Kategorie-Archiv: Asiatisch

Arabisch gefüllte Zucchini

Unser heutiges Abendessen. Wir haben es schon heute Morgen zubereitet und haben uns dann auf dem Waiblinger Stauferspektakel und dem Altstadtfest vergnügt. Am Abend mussten die Zucchini nur noch einmal im Backofen aufgewärmt und der Reis gegart werden.

Arabisch gefüllte Zucchini

Arabisch gefüllte Zucchini

Sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ARABISCH GEFÜLLTE ZUCCHINI MIT HACK UND HIRSE
Kategorien: Fleisch, Gemüse, Einfach
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4 klein.   Zucchini (à etwa 180 g)
50 Gramm   Hirse
1 klein.   Zwiebel
1     Möhre
1     Dünne Stange Porree (75 g)
1 Essl.   Öl
150 Gramm   Lammhackfleisch oder gemischtes Hackfleisch
2     Getrocknete Aprikosen
125 ml   Rinderbrühe (evtl. mehr)
      Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 Teel.   Baharat (arabische Gewürzmischung oder
      – Kreuzkümmel und Zimt)
100 Gramm   Geriebener Käse zum Überbacken (z.B. Gouda)
250 ml   Gemüsebrühe
      Fett für die Form

Quelle

  Brigitte Rezept
  Erfasst *RK* 20.09.2010 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Zucchini putzen, abspülen und längs halbieren. Die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen, Kerne dann grob hacken. Die Hirse in einem Sieb gründlich abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen und hacken. Die Möhre schälen und sehr fein würfeln. Den Porree putzen, abspülen und fein hacken.

Das Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel, Möhre, Porree, gehackte Zucchinikerne und Hack darin etwa 3 Minuten braten. Inzwischen die Aprikosen hacken. Hirse, Aprikosen und Brühe mit in den Topf geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Baharat würzen und zugedeckt etwa 20 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen, bis die Hirse gar ist. Falls es zu trocken ist, noch etwas mehr Brühe dazugießen.

Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Den Käse unter die Hackmischung rühren und die Mischung in die ausgehöhlten Zucchini füllen. Die Zucchini in eine gefettete, ofenfeste Form setzen und die Gemüsebrühe dazugießen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen und mit Joghurt servieren.

Ilka: Den Käse nicht unter die Hackmischung gerührt, sondern darüber gestreut. Dazu Reis.

: Zubereitungszeit: 60 Minuten
: Pro Portion: 305 kcal, 17 g Fett, 19 g Kohlenhydrate, 18 g Eiweiß

=====

Pochiertes Kokos-Huhn

Bei der Suche in unserer Rezeptverwaltung nach den Zutaten ‘Huhn’ und ‘Kokos’ fanden wir ein Rezept der australischen Kochbuchautorin Donna Hay. Ilka hat dieses Rezept ziemlich abgewandelt und herausgekommen ist ein wunderbares Essen.

Pochiertes Kokos-Huhn

Pochiertes Kokos-Huhn

Serviert wurde es mit Kardamom-Reis. Er hat perfekt zu dem leckeren Kokos-Huhn gepasst.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: POCHIERTES KOKOS-HUHN
Kategorien: Geflügel, Huhn
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Hähnchen-Innenbrustfilets
2 Essl.   Butterschmalz
200 Gramm   Hokkaido-Kürbis in Würfeln
250 Gramm   Kleine Zucchini in Würfeln
2     Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
1 Essl.   Ingwer; fein geschnitten
400 ml   Kokosmilch
1/2     Limette; den Saft
1 Essl.   Rote Currypaste
100 Gramm   TK-Erbsen
H ZUM SERVIEREN
      Glatte Petersilie
1/2     Limette; in Scheiben
      Kardamom-Reis

Quelle

  Ilkas Rezept, sehr frei nach
  Donna Hay – Keine Zeit zum Kochen
  ISBN 978-3-03800-460-08
  Erfasst *RK* 26.03.2010 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Vom Kürbis etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden, entkernen und würfeln. Zucchini längs halbieren und in nicht zu dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln schräg in Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln.

Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Butterschmalz erhitzen. Darin die Hühnerbrustfilets auf beiden Seiten etwas Farbe nehmen lassen. Herausnehmen und beseite stellen.

Im Bratfett den Ingwer angehen lassen, dann die Kürbis- und Zucchiniwürfel, die Kokosmilch, Chilipaste sowie die angebratenen Hühnerbrustfilets dazugeben, salzen, den Saft einer halben Limette dazu geben und alles etwa 10 Minuten leise köcheln lassen.

Die Hühnerbrustfilets nochmals herausnehmen und beiseite stellen.

Die Frühlingszwiebeln und Erbsen dazugeben, die Hitze etwas erhöhen und weitere 5 Minuten köcheln lassen, dabei die Sauce etwas einreduzieren lassen. Hühnerfilets wieder in die Sauce geben und servieren.

Mit abgezupften Petersilienblättern und Limettenscheiben anrichten. Dazu Kardamom-Reis reichen.

Sehr lecker!

=====

Rindfleisch und Gemüse aus dem Wok

Heute stellen wir ein schnelles Gericht zur Zubereitung im Wok vor. Eines Rezeptes bedarf es nicht, es kann beliebig abgewandelt werden!

Den Wok mit Erdnussöl aufheizen. Leider hatten wir nur einen Gusswok, das dauert etwas.

Rindfleischstreifen beim Braten im Wok

Rindfleischstreifen beim Braten im Wok

Rumpsteak in Streifen schneiden und mit etwas Ingwer im Wok anbraten. Man sieht geradezu, wie es dampft!

Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und warmstellen.

Gemüsestreifen beim Braten im Wok

Gemüsestreifen beim Braten im Wok

Karotten, Zwiebel, je 1/2 Schote roten, gelben, grünen Paprika in Streifen schneiden, Ingwer fein hacken. Alles im Erdnussöl anbraten, salzen, pfeffern. Mit Sojasauce und Teriyaki-Sauce ablöschen. Rindfleischstreifen wieder hinzugeben und kurz erwärmen. Abschmecken.

Mit Reis (wir bevorzugen Thai-Jasmin-Reis) anrichten.

Rindfleisch mit Gemüse aus dem Wok

Rindfleisch mit Gemüse aus dem Wok

Leider hatten wir kein Koriandergrün im Haus, so musste Petersilie herhalten.

Sehr lecker und schnell gemacht.

Blitzcurry mit Kürbis

Dieses Blitzcurry hat uns gleich angemacht, es geht relativ schnell und schmeckt gut.

Blitzcurry mit Kürbis

Blitzcurry mit Kürbis

Gegenüber dem Originalrezept haben wir Schweine- statt Putenschnitzel genommen. Noch ein wenig besser wäre Schweinefilet gewesen. Den Reis hat Ilka – wie bei den Arabern üblich – mit Kardamom gewürzt. Koriander haben wir leider keinen bekommen, unser asiatischer Supermarkt hatte schon zu. So haben wir auf Petersilie zurückgegriffen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BLITZCURRY MIT KÜRBIS
Kategorien: Fleisch, Schwein, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 Stange   Porree (Lauch); ca. 250 g
1/2     Hokkaido-Kürbis (ca. 500 g)
1     Rote Chilischote
1     Knoblauchzehe
4     Dünne Schweineschnitzel (ca. 500 g)
      - im Original: Putenschnitzel
1 Essl.   Öl
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
1-2 Essl.   Currypaste
1 Dose   (400 ml) ungesüßte Kokosmilch
200 Gramm   Basmatireis
2     Kardamomkapseln
3-4 Stiele   Petersilie; im Original: Koriander

Quelle

  Nach: LECKER – kochen & genießen – Dezember 2008
  Erfasst *RK* 05.12.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Porree putzen, längs halbieren, waschen und fein schneiden. Kürbis abbürsten, in Spalten schneiden, entkernen und in Stücke schneiden (Schälen ist beim Hokkaido nicht notwendig). Chili putzen, längs halbieren, entkernen, waschen und sehr fein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Fleisch waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden.

Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen.

Für den Reis gut 400 ml Salzwasser aufkochen.

Porree und Kürbis im Bratfett unter Rühren anbraten. Knoblauch und Chili kurz mitdünsten. Currypaste einrühren. Kokosmilch und 1/4 Ltr. Wasser zugießen, aufkochen. 12-15 Minuten köcheln, bis der Kürbis weich ist.

Inzwischen Reis mit den Kardamomkapseln ins kochende Salzwasser schütten und bei schwacher Hitze 10-12 Minuten quellen lassen.

Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen.

Fleisch im Kürbiscurry 2-3 Minuten erhitzen. Nochmals abschmecken.

Mit Petersilie bestreuen und mit Reis anrichten.

=====

Blitzcurry mit Kürbis

Blitzcurry mit Kürbis

Gefüllte Reisbällchen

Aller guten Dinge sind fünf, deshalb noch ein Rezept aus der chinesischen Küche, das mir sehr gut gefällt. Die asiatisch gewürzte Hackfleischfüllung und der noch kernige Klebreis macht richtig was her. Das wird es wohl jetzt öfters geben zumal noch jede Menge Klebreis übrig ist. Für Sushi fehlt mir – glaube ich zumindest – die Geduld. Das kann unser Asiate besser.

Die Zubereitung im Dampf ist angenehm unkompliziert, Bällchen hinein, Deckel zu…

Gefüllte Reisbällchen_1

… und nach ca. 30 Minuten ist alles fertig, der Reis hat sich aufgeplustert, hat aber noch Biss. Dazu gab es Sojasauce die ich mit etwas Sherry, Knoblauch und Ingwer aromatisiert habe und einen kleinen Salat.

Gefüllte Reisbällchen_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEFÜLLTE REISBÄLLCHEN
Kategorien: Fleisch, Hack, Reis, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200 Gramm   Klebreis
500 Gramm   Hackfleisch vom Schwein
2     Frühlingszwiebeln
1-2 Zehen   Knoblauch
1 Stück   Ingwer, ca. 2 cm
1     Ei
2-3 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Reiswein
1 Prise   Zucker
      Salz
      Paniermehl, nach Bedarf
4-6 Blätter   Chinakohl
      Sojasauce zum Dippen

Quelle

  Typisch asiatisch
  Die besten Rezepte aus den Küchen Asiens
  Erfasst *RK* 12.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Den Reis in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Den Klebreis dann in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und so 12 Stunden einweichen lassen. Anschließend auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln putzen, mit dem hellgrünen Lauch ganz fein hacken und dazugeben. Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken und hinzufügen. Ei, Sojasauce und Reiswein unterkneten, mit Zucker und Salz würzen und kräftig abschmecken.

Aus der Masse walnussgroße Kugeln formen. Sollte die Masse zu locker sein, etwas Paniermehl unterarbeiten.

Den abgetropften Reis in eine flache Schale geben und die Fleischbällchen darin wälzen, bis sie vollständig mit Reis bedeckt sind. Den Chinakohl waschen, trockentupfen und einen Dämpfkorb damit auslegen. Die Reisbällchen mit etwas Abstand auf den Kohl setzen. In einem Wok so viel Wasser aufkochen, dass der eingesetzte Dämpfkorb damit nicht in Berührung kommt.

Den Korb mit einem Deckel verschließen und die Reisbällchen ca. 30 Minuten dämpfen. Anschließend mit Sojasauce servieren.

=====

Gefüllte Reisbällchen_3

Pikante Schweinefleischpfanne

Bei uns geht es im Augenblick etwas chinesisch zu. Beim derzeitigen reichhaltigen visuellen Angebot muß man ja Appetit auf Wok-Gerichte bekommen – dass sie einfach nachzukochen sind, ist außerdem noch ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Da ich noch einige getrocknete Morcheln im Vorrat habe, kam mir dieses Gericht sehr gelegen…

Pikante Schweinefleischpfanne

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: PIKANTE SCHWEINEFLEISCHPFANNE
Kategorien: Fleisch, Schwein, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

4     Getrocknete Morcheln
300 Gramm   Schweinefilet
      Salz
4 Essl.   Reiswein
1 1/2 Essl.   Speisestärke
80 Gramm   Bambussprossen (Dose)
80 Gramm   Lauch
30 Gramm   Frischer Ingwer
2-3 Zehen   Knoblauch
2 Essl.   Essig
2 Essl.   Sojasauce
2 Essl.   Zucker
100 ml   Neutrales Öl zum Braten
40 Gramm   Scharfe Bohnenpaste

Quelle

  Typisch asiatisch
  Die besten Rezepte aus den Küchen Asiens
  Erfasst *RK* 11.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Morcheln 10 Minuten in heißem Wasser einweichen, anschließend ausdrücken und in Streifen schneiden. Das Fleisch waschen, trocknen und in 6 cm lange schmale Streifen schneiden. Mit Salz würzen. 2 EL Reiswein mit 1/2 EL Speisestärke glatt rühren, falls nötig, noch etwas Wasser zugeben, und gründlich mit dem Fleisch vermischen. Die Bambussprossen abgießen, abtropfen lassen und ebenfalls in 6 cm lange schmale Streifen schneiden. Den Lauch putzen und fein würfeln. Ingwer und Knoblauch schälen und ganz fein hacken.

Den restlichen Reiswein, Essig und Sojasauce vermischen und den Zucker unterrühren. 1 EL Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und unter die Sauce ziehen. Das Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und das Fleisch darin 1 Minute scharf anbraten. Bohnenpaste, Lauch, Ingwer und Knoblauch dazugeben und 1 Minute durchbraten. Morcheln und Bambussprossen hinzufügen, mit der Sauce ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Das Gericht zum Schluss abschmecken und sofort servieren.

Tipp: Dazu passt frisch gekochter Reis.

=====

Chinesische Suppe sauer-scharf

Die China-Serie geht weiter, so langsam artet sie zur Koch-Olympiade im RKS-Haushalt aus ;-)

Viel Überwindung kostet es mich nicht, denn die chinesische Küche ist für mich neben der arabischen und italienischen eine der besten.

Diesmal habe ich eine Suppe getestet, in der sich eigentlich Tofu befinden sollte. Leider habe ich nach meinem Einkauf, der im wesentlichen der Beschaffung von Tofu dienen sollte, alles außer Tofu im Einkaufswagen gehabt. So ein kleiner Einkaufszettel dann und wann ist eben doch nicht verkehrt.

Also mußte es halt ohne diesen Bohnenquark gehen. Ich habe stattdessen noch ein paar vegetarische Frühlingsröllchen dazu gemacht, das war auch nicht übel.

Chinesische Suppe sauer-scharf

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: CHINESISCHE SUPPE SAUER-SCHARF
Kategorien: Suppe, Fleisch, Pilze, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

20 Gramm   Getrocknete Shiitakepilze
15 Gramm   Getrocknete Mu-Err-Pilze
1,3 Ltr.   Hühnerbrühe
125 Gramm   Schweinefleisch
2     Eier
2 Essl.   Sesamöl
200 Gramm   Tofu
2 Essl.   Helle Sojasauce
1 Essl.   Dunkle Sojasauce
5 Essl.   Reis- oder Apfelessig
1 Essl.   Chiliöl
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
4 Essl.   Gehackter Schnittlauch
H FÜR DIE MARINADE
1 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Reiswein oder Sherry
1 Teel.   Sesamöl
1 Teel.   Speisestärke
1 Prise   Zucker
1 Prise   Salz

Quelle

  Typisch asiatisch
  Die besten Rezepte aus den Küchen Asiens
  Erfasst *RK* 12.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Shiitake- und Mu-Err-Pilze 20 Minuten in etwas warmem Wasser einweichen. Anschließend ausdrücken und in schmale Streifen schneiden. Die Hühnerbrühe in einen großen Topf geben und auf kleinster Flamme langsam erhitzen.

Das Schweinefleisch waschen, trocknen und in schmale Streifen schneiden. Für die Marinade Sojasauce, Reiswein oder Sherry und Sesamöl miteinander vermischen und die Speisestärke darin glatt rühren. Mit Zucker und Salz würzen und über das Schweinefleisch geben. Mehrmals wenden und ca. 10 Minuten marinieren lassen.

Die Eier verschlagen und 1 EL Sesamöl unterrühren. Den Tofu gut abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Das Schweinefleisch aus der Marinade nehmen und in die erhitzte Hühnerbrühe geben. Aufkochen, dann auf kleiner Flamme 1 Minute köcheln lassen.

Tofu, Shiitake- und Mu-Err-Pilze dazugeben, wieder aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. Die Eier langsam in einem dünnen Faden in die Suppe gießen, mit einem Essstäbchen oder einer Gabel zerpflücken. Den Herd ausschalten. Die Suppe mit dem restlichen Sesamöl, heller und dunkler Sojasauce, Reis- oder Apfelessig und Chiliöl würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Schnittlauch bestreut servieren.

=====

Chili-Hühnchen mit Erdnüssen

Anlässlich der Olympiade in Peking ein weiteres chinesisches Rezept.

Chili-Hühnchen mit Erdnüssen

Es hat uns ausnehmend gut geschmeckt.

Da noch etwas übrigblieb, hat es auch noch am anderen Tag zu einem kleinen Abendessen gereicht – allerdings ohne Chiliblüten.

Chili-Hühnchen mit Erdnüssen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: CHINA: CHILI-HÜHNCHEN MIT ERDNÜSSEN
Kategorien: Geflügel, Huhn, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

4     Rote Chilischoten
500 Gramm   Hühnchenbrustfilet
3     Frühlingszwiebeln
1-2 Zehen   Knoblauch
1 Stück   Ingwer, ca. 2 cm
4 Essl.   Erdnussöl
2-3     Getrocknete rote Chilischoten
80 Gramm   Geröstete Erdnusskerne
3 Essl.   Reiswein oder Sherry
2 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Zucker
1 Essl.   Reis- oder Apfelessig
2 Essl.   Sesamöl

Quelle

  Typisch Asiatisch, die besten Rezepte aus den Küchen
  Asiens; Lingen-Verlag
  Erfasst *RK* 10.08.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die roten Chilischoten waschen und mit einem scharfen Messer von der Spitze bis kurz vor dem Stielansatz 4- bis 5-mal einschneiden und entkernen. Anschließend in kaltes Wasser legen, bis sie zu Chiliblüten "aufgehen".

Das Hühnchenfilet waschen, trocknen und in 3 cm große Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und mit dem hellgrünen Lauch in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und ganz fein hacken.

Das Erdnussöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen, Knoblauch, Ingwer und die zuvor halbierten, getrockneten Chilischoten hinzufügen. Ca. 30 Sekunden garen und dann mit einer Schaumkelle herausnehmen.

Das Fleisch und die Erdnüsse hinzufügen und unter ständigem Rühren ca. 1 Minute braten. Reiswein oder Sherry, Sojasauce, Zucker, Reis- oder Apfelessig und 1 Prise Salz dazugeben und aufkochen lassen. 3 Minuten garen, die Frühlingszwiebeln hinzufügen und aufkochen lassen. Das Sesamöl unterrühren, das Gericht abschmecken und sofort servieren.

Jede Portion mit einer Chiliblüte garnieren. Dazu Reis, der mit einer Frühlingszwiebelblüte garniert wurde.

=====

Rindfleisch nach Szechuan Art

Die Olympischen Spiele wurden heute eröffnet, ein guter Grund wieder einmal chinesisch zu kochen.

Obwohl, wenn es so gut schmeckt wie dieses Rindfleisch, braucht man eigentlich keinen besonderen Anlass.

Ich wünsche allen Athleten und auch uns Zuschauern schöne, erfolgreiche und vor allen Dingen faire Spiele.

Rindfleisch nach Szechuan Art

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: RINDFLEISCH NACH SZECHUAN-ART
Kategorien: Fleisch, Rind, Gemüse, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

500 Gramm   Mageres Rindfleisch
100 Gramm   Karotten
60 Gramm   Staudensellerie
60 Gramm   Brokkoli
1     Rote Chilischote
1 Zehe   Knoblauch
1 Stück   Ingwer, ca. 1,5 cm
      Neutrales Öl zum Frittieren
2-3 Essl.   Sojasauce
2 Essl.   Reiswein oder Sherry
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
H FÜR DIE MARINADE
2 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Reiswein
1 Essl.   Sesamöl
1 Teel.   Zucker

Quelle

  Typisch asiatisch
  Die besten Rezepte aus den Küchen Asiens
  Erfasst *RK* 08.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Rindfleisch waschen, trocknen, in dünne Streifen schneiden und in eine flache Schale geben. Die Zutaten für die Marinade verrühren, das Fleisch damit begießen und mehrfach wenden. Die Schale mit Frischhaltefolie abdecken und das Fleisch bei Zimmertemperatur 30 Minuten marinieren lassen. In der Zwischenzeit die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden.

Den Staudensellerie putzen, waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Den Brokkoli putzen, waschen und in feine Röschen zerteilen. Die Chilischote waschen, trocknen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Reichlich Ol in einer Pfanne erhitzen und das marinierte Fleisch darin frittieren. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Pfanne mit Küchenpapier säubern. 3 EL Öl in der Pfanne erhitzen und Knoblauch und Ingwer kurz anbraten. Karotten, Staudensellerie und Brokkoli hinzufügen und unter ständigem Rühren garen. Das Rindfleisch dazugeben, mit Sojasauce, Reiswein oder Sherry sowie Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Mit den Chilistreifen bestreut servieren.

=====

Frühlingsrollen ganz ohne Fleisch

Nach einigen recht fleischlastigen Tagen ist wieder einmal etwas Zurückhaltung angesagt. Mit diesen Röllchen fällt das gar nicht schwer.

Die Füllung aus Glasnudeln hat mir gut gefallen, normalerweise verwende ich Weißkraut dafür und wollte eigentlich nur die Glasnudeln verwerten, die in der Speisekammer schon eine Weile auf ihren Einsatz warteten. Wie die Dinge liegen, werde ich wohl wieder neue an Lager legen.

Frühlingsrollen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: FRÜHLINGSROLLEN
Kategorien: Snack, Rollen, Asiatisch
Menge: 8 Stück

Zutaten

H FÜLLUNG
100 Gramm   Glasnudeln
100 Gramm   Möhren
100 Gramm   Zucchini
3     Lauchzwiebeln
2     Schalotten
1     Knoblauchzehe
1     Ei
1 Teel.   Fischsoße
      Frischer Ingwer, gerieben (Menge nach Geschmack)
H AUSSERDEM
16 Blätter   Reispapier (Ø 22 cm; aus dem Asia-Laden)
      Öl zum Frittieren
      Sweet Chillisauce oder Sojasoße

Quelle

  Brigitte Rezept
  Erfasst *RK* 21.07.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für die Füllung: Glasnudeln mit reichlich heißem Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen. Nudeln abtropfen lassen und mit einer Schere klein schneiden.

Möhren schälen, Zucchini putzen, abspülen, beides auf dem Gemüsehobel grob raspeln. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Schalotten und Knoblauch abziehen und fein würfeln.

Alle vorbereiteten Zutaten und das Ei gut mischen und mit Fischsoße würzen. Die Reispapierblätter nacheinander in kaltem Wasser einweichen.

8 Blätter auf eine angefeuchtete Arbeitsplatte legen und auf jedes Blatt 2 EL Füllung in die Mitte geben. Die Seiten einschlagen und die Blätter aufrollen. Die fertigen Rollen jeweils noch einmal in ein Reispapierblatt einschlagen.

Reichlich Öl in einem Wok erhitzen und die Frühlingsrollen portionsweise darin goldgelb ausbacken (Vorsicht, die Teigröllchen kleben leicht aneinander). Frühlingsrollen kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und am besten heiß zusammen mit Sweet Chillisauce oder Sojasoße servieren.

Fertig in 45 Minuten.

=====