Kategorie-Archiv: Beilagen, Saucen etc.

Weihnachtsessen 2011 – Hauptgericht: Roastbeef mit Remoulade und Bratkartoffeln

Als Hauptgericht haben wir uns ein schönes Stück Roastbeef besorgt und dieses nach der Niedrigtemperatur-Garmethode zubereitet. Wie immer problemlos. Dazu gab es eine Gemüseremoulade, die sich übrigens schon am Vortag zubereiten lässt, Bratkartoffeln und eine kleine Salatgarnitur aus Blattsalaten.

Roastbeefscheiben mit Bratkartoffeln und Remoulade

Roastbeefscheiben mit Bratkartoffeln und Remoulade

Als Vorspeise gab es übrigens nur einen Aperitif, nichts zum Essen, man isst schließlich genug an den Feiertagen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ROASTBEEF MIT BRATKARTOFFELN UND GEMÜSEREMOULADE
Kategorien: Fleisch, Rind
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE REMOULADE
2     Eier
1/2 klein.   Karotte
1/4 klein.   Gelber Zucchino
1/4 klein.   Grüner Zucchino
      Salz
1     Schalotte
1 klein.   Essiggurke
1 Essl.   Kleine Kapern
200 Gramm   Crème fraîche
1-2 Teel.   Dijonsenf
1 Essl.   Kerbel (frisch geschnitten)
1 Essl.   Schnittlauchröllchen
1-2 Teel.   Zitronensaft
1 Messersp.   Abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
      Zucker
      Mildes Chilisalz
H FÜR DAS ROASTBEEF
1,2 kg   Rinderrücken (küchenfertig)
1-2 Essl.   Öl
3-4 Essl.   Zerlassene braune Butter
      Mildes Chilisalz
H FÜR DIE BRATKARTOFFELN
1 kg   Festkochende Kartoffeln
      Salz
1 Teel.   Ganzer Kümmel
1     Zwiebel
1-2 Essl.   Öl
      Gemahlener Kümmel
1/2-1 Teel.   Getrockneter Majoran
      Chilisalz
1 Essl.   Petersilie (frisch geschnitten)
1 Messersp.   Geriebener Ingwer
1 Messersp.   Geriebener Knoblauch
1 Messersp.   Abgeriebene unbehandelte Zitronenschale

Quelle

  Alfons Schuhbeck – Angelika Schwalber
  Feines aus dem Ofen
  Erfasst *RK* 22.12.2011 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Remoulade:

Für die Remoulade die Eier 10 Minuten hart kochen, kalt abschrecken, pellen und klein hacken. Die Karotte putzen und schälen, die Zucchini putzen und waschen. Beides in Würfel schneiden. Die Karottenwürfel in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, die Zucchiniwürfel dazugeben und 1 weitere Minute blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Essiggurke ebenfalls in feine Würfel schneiden. Die Kapern grob hacken. In einer Schüssel die Crème fraîche mit dem Senf verrühren. Eier, Gemüse, Essiggurke, Kapern, Kerbel und die Schnittlauchröllchen dazugeben und gut untermischen. Die Remoulade mit Zitronensaft und -schale und je 1 Prise Zucker und Chilisalz abschmecken und zugedeckt kühl stellen.

Roastbeef:

Für das Roastbeef den Backofen auf 100°C vorheizen. Ein Ofengitter auf die mittlere Schiene und darunter ein Abtropfblech schieben. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Roastbeef darin bei mittlerer Hitze rundum anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf dem Gitter im Ofen etwa 2 Stunden rosa garen. Anschließend in 1 bis 2 EL brauner Butter wenden und mit Chilisalz würzen.

Bratkartoffeln:

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in einem Topf in Salzwasser mit dem Kümmel weich garen. Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen, möglichst heiß pellen und auskühlen lassen.

Die gegarten Kartoffeln in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin bei milder Hitze auf einer Seite goldbraun braten. Die Kartoffelscheiben wenden, die Zwiebelstreifen dazugeben und beides goldbraun braten. Mit 1 Prise Kümmel, dem Majoran und etwas Chilisalz würzen. Die Petersilie, den Ingwer, den Knoblauch und die Zitronenschale untermischen.

Anrichten:

Das Roastbeef aus dem Ofen nehmen und dünn aufschneiden. Die Fleischscheiben auf vorgewärmte Teller legen. Mit der restlichen braunen Butter bestreichen und mit etwas Chilisalz würzen. Die Bratkartoffeln und die Remoulade daneben anrichten und nach Belieben mit Kerbelblättern garnieren.

(is):

Die Garzeit des Roastbeefs mit einem Bratenthermometer überwachen. Bei einer Kerntemperatur von 57°C ist es gar. Die Bratkartoffeln aus blanchierten, dünnen Kartoffelscheiben gemacht um ein Zerbrechen der dünnen Scheiben zu verhindern.

=====

Roastbeef mit Rotwein-Pflaumen-Sauce

Zu Weihnachten gab es wieder einmal ein Roastbeef, das im Ganzen nach der Niedriggarmethode rosa gebraten wurde. Wie seit langem wurde es nach dem Rezept von Alfons Schuhbeck zubereitet, das immer ein hervorragendes, reproduzierbares Ergebnis liefert. Eine Bestätigung gibt es z.B. hier, hier und hier, d.h. eines anderen Rezepts bedarf es eigentlich nicht.

Roastbeef mit Rotweinsauce und Stampfkartoffeln

Roastbeef mit Rotweinsauce und Stampfkartoffeln

Als Sauce hat Ilka eine Rotwein-Pflaumen-Sauce nach dem nachfolgenden Rezept von Tim Mälzer zubereitet. Sehr empfehlenswert! Als Beilage zum Roastbeef gab es Kartoffelstampf und Endiviensalat und als Getränk einen schönen Rotwein.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ROTWEIN-PFLAUMEN-SOSSE
Kategorien: Grundrezept, Saucen
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3-4 Essl.   Zucker
500 ml   Rotwein
2 Essl.   Pflaumenmus
      Salz und Pfeffer
1-2 Essl.   Aceto balsamico

Quelle

  ARD – Tim Mälzer kocht, 11.12.2010
  Erfasst *RK* 12.12.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Zucker in einem Topf hellgelb karamellisieren. Mit Rotwein ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze auf ca. 150-200 ml Flüssigkeit einkochen.

Pflaumenmus untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Aceto balsamico würzen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Sehr empfehlenswert. Kann auch im Voraus zubereitet werden.

=====

Spiralnudeln mit Ricottabällchen und Tomatensauce

Noch ist ja Fastenzeit, aber bei diesem Gericht hat man kein bißchen das Gefühl man würde fasten, ganz im Gegenteil. Obwohl vegetarisch, fehlt das Fleisch überhaupt nicht, der Käse und die Nüsse (ich habe Cashewkerne statt der Pinienkerne genommen) in den Bällchen sind ein Gaumenschmaus.

Leider habe ich keine Ricotta bekommen und mußte auf Magerquark zurück greifen, den ich sehr gut ausgepresst habe, die Bällchen waren zufrieden, wir auch :-)

Spiralnudeln mit Ricotta-Bällchen

Spiralnudeln mit Ricotta-Bällchen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SPIRALNUDELN MIT RICOTTA-BÄLLCHEN UND TOMATENSAUCE
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch, Einfach
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H BÄLLCHEN
20 Gramm Pinienkerne
300 Gramm Ricotta
40 Gramm Semmelbrösel
50 Gramm Parmesan
H NUDELN UND SOSSE
1 Aubergine
350 Gramm Gemelli-Nudeln (oder andere Spiralnudeln)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 Essl. Olivenöl
2 Dosen Stückige Tomaten (à 400 g Einwaage)
4 Grüne Kardamomkapseln
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Zucker
1/2 Bund Basilikum

Quelle

Brigitte Rezept
Erfasst *RK* 25.03.2010 von
Ilka Spiess

Zubereitung

Für die Bällchen:

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Ricotta, Semmelbrösel, geriebenen Parmesan und abgekühlte Pinienkerne verrühren. Daraus etwa 20 walnussgroße Bällchen formen und kalt stellen.

Für Nudeln und Soße:

Aubergine putzen, abspülen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Scheiben auf ein Küchentuch legen, salzen und 20 Minuten stehen lassen. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Tomaten mit Flüssigkeit und Kardamomkapseln dazugeben und alles bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Aubergine trocken tupfen und portionsweise in 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne braun braten. Zur Tomatensoße geben. Ricotta- Bällchen im restlichen Öl etwa 1 Minute rundherum anbraten. Kardamomkapseln aus der Soße nehmen. Nudeln und Auberginen- Tomatensoße mischen und die Ricotta-Bällchen darauf anrichten. Basilikum abspülen, trocken schütteln, die Blätter in Streifen schneiden und darüber streuen.

Auf die Aubergine habe ich übrigens total verzichtet, das mußte ich nicht in der Sauce haben, klar und ohne Schnörkel nur mit Kardamom – der übrigens ganz prima in die Sauce passte – war völlig ausreichend.

=====

Gemischte Waldpilze in Sahnesauce und Brezenknödel

Im TK-Schrank wartete schon seit längerem eine schöne Portion selbstgesammelter Röhrlinge (z.B. Maronen, Butterpilze, Rotkappen usw.) aus dem Welzheimer Wald auf die endgültige Verwertung. Wir hatten sie gleich nach der Ernte geputzt, in Scheiben bzw. Stücke geschnitten, angedünstet, vakuumiert und eingefroren.

Jetzt waren sie fällig. In einer Sahnesauce mit Brezenknödel ein wahrer Genuss.

Waldpilze und Brezenknödel

Waldpilze und Brezenknödel

Wie nicht anders zu erwarten war, hatten die Pilze ein wunderbares Aroma – kein Vergleich zu den nahezu geschmacklosen Zuchtchampignons. Schade, dass wir jetzt keine selbstgesammelten Waldpilze mehr im Vorrat haben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: WALDPILZE IN SAHNESAUCE
Kategorien: Pilze, Sauce
Menge: 4 Personen

Zutaten

100 Gramm   Ungeräucherter Speck, fein gewürfelt
1 groß.   Zwiebel, fein gewürfelt
400 Gramm   Waldpilze in Scheiben
  Etwas   Thymian
  Etwas   Rosmarin
3 Essl.   Weißwein
100 ml   Sahne
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  Einige   Petersilienstängel, fein geschnitten

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 08.03.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Den Speck bei milder Hitze auslassen, die Zwiebel darin gut andünsten, aber keine Farbe nehmen lassen. Pilze und Kräuter dazugeben und mit andünsten. Weißwein und Sahne hinzugeben, umrühren und noch etwas leise köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Petersilie hinzugeben und servieren.

Dazu eignen sich hervorragend Semmel- oder Brezelknödel.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BREZENKNÖDEL
Kategorien: Beilage, Knödel, Brezel
Menge: 10 bis 12 Stück

Zutaten

5-6     Laugenbrezeln, altbacken
250-500 ml   Milch, nach Bedarf
1 groß.   Zwiebel, fein gewürfelt
      Butterschmalz
  Einige   Petersilienstängel, fein geschnitten
2     Eier
      Semmelbrösel, nach Bedarf
      Salz und Pfeffer

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 08.03.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Brezeln in kleine Würfel schneiden oder brechen. In Milch einweichen. Die Milchmenge so wählen, dass sie von den Brezeln ganz aufgesaugt wird.

Die Zwiebelwürfel im Butterschmalz gut andünsten, Petersilie noch etwas mitdünsten und zum Brezelteig geben. Eier dazugeben, alles gut vermengen. Die Konsistenz mit Semmelbröseln und event. weiterer Milch regulieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knödelteig ruhen lassen.

Anschließend Knödel abdrehen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Köcheln bringen und die Knödel im leicht siedenden Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

=====

Pittas mit dem Allroundteig für alle Fälle

Mit Ilkas Allroundteig für alle Fälle kann man nicht nur Brot, Brötchen, Pizza usw. backen, sondern natürlich auch Pittas (Fladen, Nan).

Pro Fladenbrot (ergibt je 2 Taschen) 100 g des Allroundteigs abnehmen und wie im Grundrezept oder im Beitrag Baguette mit dem Allroundteig beschrieben weiter verfahren.

So kommen sie aus dem Ofen …

Pittas direkt aus dem Ofen

Pittas direkt aus dem Ofen

So sehen sie zur Tasche aufgeschnitten aus …

Pittas aufgeschnitten

Pittas aufgeschnitten

Die Füllung war sehr außergewöhnlich: Bauernbratwürste mit Röstzwiebeln und Petersilie.

Bratwürste

Bratwürste

In die Taschen zuvor etwas (selbstgemachten) Ajvar geben. Kein bisschen orientalisch und trotzdem sehr lecker ;-)

Die Ajvar habe ich übrigens nach folgendem Rezept von Tim Mälzer zubereitet:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SELBSTGEMACHTE AJVAR
Kategorien: Beilage, Sauce, Dipp
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

1     Aubergine
1     Rote Paprika
1     Knoblauchzehe
1 Essl.   Olivenöl
1     Chilischote
      Salz
1-2 klein.   Sardellenfilets

Quelle

  Tim Mälzer – VOX – Schmeckt nicht gibt’s nicht
  Erfasst *RK* 15.08.2005 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Aubergine schälen. Paprika, Knoblauch und Aubergine in feine Würfel schneiden und im Olivenöl in einem kleinen Topf langsam ohne Farbe andünsten. Chilischote hacken und ebenfalls in den Topf geben.

Gemüse mit ca. 8 EL Wasser auffüllen, salzen und weich kochen. Die kleinen Sardellenfilets hinzufügen, alles gut mit dem Mixstab pürieren, abfüllen und z.B. zu Frittata servieren.

Die Paprika habe ich auch geschält, weil ich die Paprikahäute nicht so gut vertrage. Außerdem habe ich noch einen Schuss Weißweinessig hinzugefügt.

Der typische Ajvar-Geschmack entwickelt sich übrigens erst nach dem Abkühlen. In einem vakuumierten Twist-Off-Glas hält sich die Ajvar wochenlang.

=====

Gurkenquark mit Pellkartoffeln

Am Samstag Mittag gibt es bei uns meist etwas Einfacheres. In der wärmeren Jahreszeit essen wir sehr gerne Gurkenquark mit Pellkartoffeln und Eiern.

Dieser Gurkenquark ist so etwas ähnliches wie Tsatziki, aber ‘deutsch’ gewürzt.

Gurkenquark mit Pellkartoffeln

Gurkenquark mit Pellkartoffeln

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GURKENQUARK
Kategorien: Milchprodukte, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 mittl.   Salatgurke
1 Teel.   Salz
1     Knoblauchzehe, sehr fein geschnitten
500 Gramm   Sahnequark, 40% Fett
1     Frühlingszwiebel, sehr fein geschnitten
      Pfeffer aus der Mühle
      Salz (eventuell)
H BEILAGE
4     Eier, hartgekocht (warm)
      Pellkartoffeln, Menge nach Appetit

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 06.09.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Salatgurke fein raffeln und mit dem 1 TL Salz mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen um sie zu entwässern.

Danach das Gurkenwasser abgießen und die Gurkenraspel gut auspressen, damit der Gurkenquark anschließend schön fest wird.

Mit den übrigen Zutaten und Pfeffer gut vermischen. Noch einmal für mindestens 1/2 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, danach nochmals gut durchrühren und event. noch mit etwas Salz abschmecken.

Mit Pellkartoffeln und Eierhälften servieren.

=====

Gefüllte Reisbällchen

Aller guten Dinge sind fünf, deshalb noch ein Rezept aus der chinesischen Küche, das mir sehr gut gefällt. Die asiatisch gewürzte Hackfleischfüllung und der noch kernige Klebreis macht richtig was her. Das wird es wohl jetzt öfters geben zumal noch jede Menge Klebreis übrig ist. Für Sushi fehlt mir – glaube ich zumindest – die Geduld. Das kann unser Asiate besser.

Die Zubereitung im Dampf ist angenehm unkompliziert, Bällchen hinein, Deckel zu…

Gefüllte Reisbällchen_1

… und nach ca. 30 Minuten ist alles fertig, der Reis hat sich aufgeplustert, hat aber noch Biss. Dazu gab es Sojasauce die ich mit etwas Sherry, Knoblauch und Ingwer aromatisiert habe und einen kleinen Salat.

Gefüllte Reisbällchen_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEFÜLLTE REISBÄLLCHEN
Kategorien: Fleisch, Hack, Reis, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200 Gramm   Klebreis
500 Gramm   Hackfleisch vom Schwein
2     Frühlingszwiebeln
1-2 Zehen   Knoblauch
1 Stück   Ingwer, ca. 2 cm
1     Ei
2-3 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Reiswein
1 Prise   Zucker
      Salz
      Paniermehl, nach Bedarf
4-6 Blätter   Chinakohl
      Sojasauce zum Dippen

Quelle

  Typisch asiatisch
  Die besten Rezepte aus den Küchen Asiens
  Erfasst *RK* 12.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Den Reis in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Den Klebreis dann in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und so 12 Stunden einweichen lassen. Anschließend auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln putzen, mit dem hellgrünen Lauch ganz fein hacken und dazugeben. Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken und hinzufügen. Ei, Sojasauce und Reiswein unterkneten, mit Zucker und Salz würzen und kräftig abschmecken.

Aus der Masse walnussgroße Kugeln formen. Sollte die Masse zu locker sein, etwas Paniermehl unterarbeiten.

Den abgetropften Reis in eine flache Schale geben und die Fleischbällchen darin wälzen, bis sie vollständig mit Reis bedeckt sind. Den Chinakohl waschen, trockentupfen und einen Dämpfkorb damit auslegen. Die Reisbällchen mit etwas Abstand auf den Kohl setzen. In einem Wok so viel Wasser aufkochen, dass der eingesetzte Dämpfkorb damit nicht in Berührung kommt.

Den Korb mit einem Deckel verschließen und die Reisbällchen ca. 30 Minuten dämpfen. Anschließend mit Sojasauce servieren.

=====

Gefüllte Reisbällchen_3

Tomaten-Chili-Konfitüre

Kochtopf-Event Some like it HOT

Die Zeit verrinnt so schnell, fast hätte ich Zorras ‘heißen’ Event Some like it HOT vergessen. Lavaterra zeichnet diesmal für die Idee und die Betreuung des Events, ein schönes Thema!

Da wir ohnehin recht scharf essen, gibt es eigentlich wenig Zubereitungen, die ich als außergewöhnlich einstufen würde – von einem Hühnchen, das ich einst von einer Freundin aus Malaysia vorgesetzt bekam und das mit 20 Chilischoten zubereitet war, einmal abgesehen. Da mußte sogar ich zu den bereitgelegten Gurkenstücken greifen um wieder Luft zu kriegen ;-)

Diese Konfitüre jedoch ist so richtig lecker, als Beilage zu Käse oder einem Glas Wein als Aperitif, auch zu einem sonstigen herzhaften Imbiss passt sie ganz hervorragend – ein Versuch lohnt sich, sie ist unkompliziert und leicht zu machen.

Wer keine wohlschmeckenden Tomaten bekommt, kann die Konfitüre auch mit Pizza-Tomaten aus der Dose zubereiten. Das ist immer noch besser als mit geschmacklosen Tomaten, ich habe das auch schon gelegentlich so gemacht und es war durchaus schmackhaft.

Tomaten-Chili-Konfitüre

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TOMATEN-CHILI-KONFITÜRE
Kategorien: Einmachen, Konfitüre, Pikant
Menge: 5 bis 6 Gläser à 1/4 l Inhalt

Zutaten

1,4 kg   Tomaten
3     Schalotten
75 Gramm   Frischer Ingwer
2 klein.   Rote Chilischoten
4 Essl.   Olivenöl
      Salz
500 Gramm   Gelierzucker "3:1"
1 Pack.   Zitronensäure (5 g)

Quelle

  Nach Für Sie
  Erfasst *RK* 22.05.2006 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Gläser vorbereiten, d. h. gut säubern und eventuell mit kochendem Wasser bei geschlossenem Deckel schütteln, so werden sie keimfrei.

Stielansätze der Tomaten keilförmig herausschneiden. Tomaten für ca. 20 Sekunden in kochendes Wasser geben, mit einer Schaumkelle herausheben. In kaltem Wasser abschrecken, häuten, in kleine Würfel schneiden.

Schalotten abziehen, Ingwer schälen. Beides sehr fein würfeln. Chilischoten putzen (nach Wunsch entkernen), waschen und sehr fein hacken. Schalotten, Ingwer und Chili im heißen Öl andünsten (nicht bräunen!). Tomaten zugeben, ca. 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Zirka 1/2 TL Salz und den Gelierzucker zufügen. Unter ständigem Rühren aufkochen. 5 Minuten intensiv sprudelnd durchkochen lassen. Zitronensäure zugeben, nochmals aufkochen lassen. Gelierprobe machen, heiße Fruchtmasse in Gläser füllen und verschließen.

Köstlich zu kräftig-würzigem Käse, zum Beispiel Appenzeller Extra.

Zubereitungszeit ca. 30 Min., Haltbarkeit: ca. 3 Monate.

=====

Die Konfitüre passt sehr gut zu Käse oder zum Aperitif, wie hier als Belag zu den Lorbeer-Chili-Keksen. Da besteht sogar Suchtgefahr.

Lorbeer-Chili-Parmesan-Kekse

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: LORBEER-CHILI-PARMESAN-KEKSE
Kategorien: Backen, Gebäck, Pikant
Menge: 20 Stück

Zutaten

H TEIG
20 Gramm   Parmesan-Käse
4     Frische Lorbeerblätter; oder
2     Getrocknete Lorbeerblätter
150 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Getrocknete. gebrochene Chilischoten
      Salz
70 Gramm   Butter
1     Eigelb
H ZUM GARNIEREN
50 Gramm   Mangochutney (aus dem Glas)
40 Gramm   Parmesan-Käse, zum Belegen

Quelle

  Nach einem Brigitte Rezept
  Erfasst *RK* 24.11.2005 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für den Teig den Parmesan reiben. Von den Lorbeerblättern die dicke Rippe entfernen, die Blätter mit einem Messer ganz fein hacken. Mehl, Chili, eine gute Prise Salz, Parmesan, Lorbeer, Butter, Eigelb und 2 TL eiskaltes Wasser mit den Knethaken des Handrührers und danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig zu einer Rolle (5 cm Ø) formen. In Klarsichtfolie verpackt 1 Stunde kühl stellen. Von der Teigrolle 1/2 cm breite Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160, Gas Stufe 3 etwa 15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit etwas Mangochutney und Parmesan- Spänen (mit einem Sparschäler vom Käse ziehen) garnieren.

Tipp:

Die Kekse halten sich in einer Blechdose verpackt mindestens eine Woche. Sie passen besonders gut zu süßem Portwein und Sherry oder zu einem fruchtigen Sekt.

Nährwerte pro Portion ca. 70 kcal, 4 g Fett.

=====

Parmesan-Lorbeer-Chili-Kekse mit Tomaten-Chili-Konfitüre

Rotes Pesto

Zu rotem Pesto gibt es nicht viel zu sagen, es schmeckt super gut, passt zu allen mediterranen Gerichten und macht süchtiger als Absinth ;-)

Pesto_1

Tomaten in Öl habe ich eher selten im Vorrat, ich suche mir ganz gerne das Öl selber aus, welches ich zu den Tomaten gebe. So habe ich auch diesmal meine getrockneten Tomaten zunächst in heißem Wasser eine Weile ziehen lassen und dann die benötigte Menge Öl mit eingemixt.

Das Pesto ist ein immer gerne gesehenes und leckeres Mitbringsel, speziell für Überraschungsbesuche auf ein Gläschen Wein. Wenn man gleich noch ein Baguette mitliefert, ist alles im grünen Bereich :-)

Pesto_2

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ROTES PESTO
Kategorien: Grundrezept, Sauce, Pesto
Menge: 450 Gramm

Zutaten

2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Pinienkerne
3 klein.   Rote Chilischoten
200 Gramm   Getrocknete Tomten in Öl
      – oder –
100 Gramm   Getrocknete Tomaten, eingeweicht; und
100 Gramm   Olivenöl
H AUSSERDEM
20     Entsteinte schwarze Oliven
50 Gramm   Pecorino-Käse, oder Parmesan
1/2 Bund   Thymian
100 ml   Olivenöl
      Salz

Quelle

  modifiziert nach einem Brigitte Rezept
  Erfasst *RK* 07.05.1999 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die getrockneten Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und ca. 30 Minuten quellen lassen, danach abgießen und auf Küchentüchern gut trocken tupfen. Bei Tomaten in Öl fällt dieser Arbeitsschritt natürlich weg.

Die Knoblauchzehen abziehen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und erkalten lassen.

Chilischoten putzen und grob hacken. Knoblauch Pinienkerne, Chilischoten, Tomaten mit dem Öl, Oliven und grob geraspeltem Käse im Blitzhacker oder mit dem Schneidstab nicht zu fein pürieren, dabei mit dem Öl etwas ab- und zugeben, daß die Paste nicht zu flüssig wird.

Thymian abspülen, trockentupfen und die Blättchen fein hacken. Thymian und Öl unter das Pesto rühren und mit Salz abschmecken.

Das Pesto in Schraubgläser füllen und so viel Öl daraufgießen, dass die Oberfläche vollständig damit bedeckt ist (sonst verdirbt das Pesto). Hält sich fest verschlossen im Kühlschrank etwa einen Monat.

Schmeckt zu Nudeln und gebratenem Fleisch.

Wenn das Pesto nicht zu weich gehalten ist, passt es ganz prima auf ein frisches, leicht getoastetes Weißbrot zu einem Gläschen Wein. Wer es weicher benötigt, kann hinterher immer noch mit Olivenöl angleichen.

=====

Heute gab es leckere Kalbfleischröllchen mit dem roten Pesto, das Rezept kommt morgen!

Petersilienöl

Heute habe ich mich wieder einmal gefragt, wieso es in deutschen Supermärkten oder auf Bauernmärkten Kräuter fast nur in homöophatischen Dosen gibt. Immerhin sind wir ja auch ein Agrarland. So mickerig wie in Deutschland sind die Gewürzsträuße in keinem Land, das ich bisher bereist habe, einzig nicht mickrig ist der Preis, der kann sich immer sehen lassen.

Leider ist Petersilie das einzige Kraut, das in meinem Garten keine Chance hat, sie wächst so langsam und bevor sie sich richtig entwickelt hat, haben die Nacktschnecken auch schon wieder alles abgefressen. Schade, daß der Mensch nicht zu ihren Fressfeinden gehört ;-)

Ein Besuch beim türkischen Gemüsehändler meiner Wahl hat mich wieder etwas versöhnt, es gibt sie doch, die üppigen Kräutersträuße, man muß nur wissen wo man sie findet.

Ich habe mir gleich einmal ein Petersilienöl zubereitet, das man so wunderbar vielseitig einsetzen kann.

Petersilienöl

Ist das nicht ein Prachtstück von einem ‘Petersiliensträußchen’? Dabei ist die Menge für das Öl schon abgenommen!

Ein Rezept braucht es eigentlich nicht, aber ich habe eines anzubieten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: PETERSILIENÖL
Kategorien: Grundrezept, Öl
Menge: 1 Rezept

Zutaten

300 ml   Olivenöl – im Original Pflanzenöl
100 Gramm   Petersilie

Quelle

  Nach Johanna Maier – Meine Kochschule
  ISBN 3-89910-274-6
  Erfasst *RK* 20.01.2006 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Blätter von gewaschener Petersilie abzupfen, trockentupfen und mit dem Öl im Mixer in Intervallen von je 2-3 Sekunden aufmixen. Das Öl durch ein feines Sieb passieren und in ein luftdicht verschließbares, dunkles Glas füllen.

(is)

ich bewahre es im Kühlschrank auf, dort ist es meistens dunkel, dann geht es auch mit einem hellen Glas.

Ich habe noch eine Prise Salz mit untergemixt

=====