Kategorie-Archiv: Pilze

Fleischküchle mit gedämpften Kartoffeln und Waldpilzen

Heute war es uns mal wieder nach Fleischküchle bzw. Frikadellen, Fleischpflanzl oder wie sie sonst noch in anderen Regionen genannt werden. Dazu gab es selbstgesammelte Waldpilze aus dem Schwäbischen Wald (ausschließlich Röhrlinge) und gedämpfte Kartoffeln.

Fleischküchle mit gedämpften Kartoffeln und Waldpilzen

Fleischküchle mit gedämpften Kartoffeln und Waldpilzen

Ausgesprochen lecker.

So jetzt geht es ab zur Montagsdemo gegen das Wahnsinnsprojekt Stuttgart21. Oben bleiben!

Gemischte Waldpilze in Sahnesauce und Brezenknödel

Im TK-Schrank wartete schon seit längerem eine schöne Portion selbstgesammelter Röhrlinge (z.B. Maronen, Butterpilze, Rotkappen usw.) aus dem Welzheimer Wald auf die endgültige Verwertung. Wir hatten sie gleich nach der Ernte geputzt, in Scheiben bzw. Stücke geschnitten, angedünstet, vakuumiert und eingefroren.

Jetzt waren sie fällig. In einer Sahnesauce mit Brezenknödel ein wahrer Genuss.

Waldpilze und Brezenknödel

Waldpilze und Brezenknödel

Wie nicht anders zu erwarten war, hatten die Pilze ein wunderbares Aroma – kein Vergleich zu den nahezu geschmacklosen Zuchtchampignons. Schade, dass wir jetzt keine selbstgesammelten Waldpilze mehr im Vorrat haben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: WALDPILZE IN SAHNESAUCE
Kategorien: Pilze, Sauce
Menge: 4 Personen

Zutaten

100 Gramm   Ungeräucherter Speck, fein gewürfelt
1 groß.   Zwiebel, fein gewürfelt
400 Gramm   Waldpilze in Scheiben
  Etwas   Thymian
  Etwas   Rosmarin
3 Essl.   Weißwein
100 ml   Sahne
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  Einige   Petersilienstängel, fein geschnitten

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 08.03.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Den Speck bei milder Hitze auslassen, die Zwiebel darin gut andünsten, aber keine Farbe nehmen lassen. Pilze und Kräuter dazugeben und mit andünsten. Weißwein und Sahne hinzugeben, umrühren und noch etwas leise köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, Petersilie hinzugeben und servieren.

Dazu eignen sich hervorragend Semmel- oder Brezelknödel.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BREZENKNÖDEL
Kategorien: Beilage, Knödel, Brezel
Menge: 10 bis 12 Stück

Zutaten

5-6     Laugenbrezeln, altbacken
250-500 ml   Milch, nach Bedarf
1 groß.   Zwiebel, fein gewürfelt
      Butterschmalz
  Einige   Petersilienstängel, fein geschnitten
2     Eier
      Semmelbrösel, nach Bedarf
      Salz und Pfeffer

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 08.03.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Brezeln in kleine Würfel schneiden oder brechen. In Milch einweichen. Die Milchmenge so wählen, dass sie von den Brezeln ganz aufgesaugt wird.

Die Zwiebelwürfel im Butterschmalz gut andünsten, Petersilie noch etwas mitdünsten und zum Brezelteig geben. Eier dazugeben, alles gut vermengen. Die Konsistenz mit Semmelbröseln und event. weiterer Milch regulieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knödelteig ruhen lassen.

Anschließend Knödel abdrehen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Köcheln bringen und die Knödel im leicht siedenden Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

=====

Schinken-Hackfleisch-Päckchen mit Pilzsauce

Dieses Rezept war unlängst unter dem Namen Schinken-Hack-Päckchen das Tagesrezept von LECKER.de. Schinkenscheiben werden mit Hackfleischteig gefüllt, aufgerollt und die Röllchen gebraten und gebacken. Dazu eine Pilzsauce und Kartoffelpüree.

Schinken-Hackfleisch-Röllchen mit Pilzsauce und Kartoffelpüree

Schinken-Hackfleisch-Röllchen mit Pilzsauce und Kartoffelpüree

Der Hackfleischteig wird in längliche Würstchen geformt, jeweils auf eine Schinkenscheibe gelegt und der Schinken aufgerollt. Die Röllchen werden in der Pfanne rundherum angebraten und dann in eine Auflaufform o.ä. gesetzt…

Schinken-Hackfleischröllchen angebraten

Schinken-Hackfleischröllchen angebraten

Dann werden sie im Backofen gegart…

Schinken-Hackfleisch-Röllchen nach dem Braten im Backofen

Schinken-Hackfleisch-Röllchen nach dem Braten im Backofen

Danach wird die Pilzsauce über die gegarten Röllchen gegeben und mit Petersilie bestreut….

Schinken-Hackfleisch-Röllchen mit Pilzsauce

Schinken-Hackfleisch-Röllchen mit Pilzsauce

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Und nun zum Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SCHINKEN-HACKFLEISCH-PÄCKCHEN MIT PILZSAUCE
Kategorien: Backofen, Hackfleisch
Menge: 4 bis 6 Personen

Zutaten

H HACK-SCHINKEN-PÄCKCHEN
1     Brötchen vom Vortag
1 mittl.   Zwiebel
1     Knoblauchzehe
600 Gramm   Gemischtes Hackfleisch
1 Essl.   Tomatenmark
1 mittl.   Ei
      Salz, schwarzer Pfeffer
12 Scheiben   Gekochter Schinken (à 30 g)
2 Essl.   Butterschmalz zum Anbraten
      Fett zum Einfetten der Form
H PILZSAUCE
500 Gramm   Champignons
2 Essl.   Öl
1 mittl.   Zwiebel, fein gewürfelt
2 Teel.   Getrockneter Oregano
2 Essl.   Tomatenmark
150 ml   Wasser
200 Gramm   Schlagsahne
H ZUM ÜBERBACKEN (OPTIONAL)
2 Essl.   Paniermehl
25 Gramm   Butter
H KARTOFFELPÜREE
1 kg   Mehlig kochende Kartoffeln
200 ml   Milch
25 Gramm   Butter
      Salz und geriebene Muskatnuss
H ZUM GARNIEREN
      Frischer Oregano, ersatzweise Petersilie

Quelle

  Nach LECKER.de
  Erfasst *RK* 14.01.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Brötchen gut ausdrücken. Brötchenmasse, Hackfleisch, Zwiebel, Knoblauch, Tomatenmark und Ei am besten mit den Händen gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hackfleischteig in 12 Portionen teilen, leicht länglich formen. Auf je 1 Scheibe Schinken setzen und aufrollen.

Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Päckchen darin portionsweise rundherum anbraten, in eine gefettete Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 175°C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen.

Champignons säubern und putzen, in Scheiben schneiden. Champignons im heißen Bratfett anbraten. Restliche Zwiebeln und Oregano zugeben und kurz mitbraten. 2 Esslöffel Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Mit 150 ml Wasser und Sahne ablöschen, ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Kartoffeln abgießen, abtropfen lassen. Milch und 25 g Butter erhitzen, zu den Kartoffeln geben und alles zu einem Püree stampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Päckchen verteilen.

Optional Paniermehl und 25 g Butter in Flöckchen darauf verteilen. Unter dem heißen Grill 1-2 Minuten gratinieren.

Mit frischem Oregano oder ersatzweise Petersilie bestreuen.

Mit dem Kartoffelpüree servieren.

: Zubereitungszeit ca. 50 Minuten.
: Pro Portion ca. 3020 kJ/720 kcal; E 43 g/F 46 g/KH 31 g

is/uf: Auf das Gratinieren haben wir verzichtet.

=====

Marinierte Champignons

Vincent Klink hat in seiner Koch-Kunst am 8.7.2009, die unter dem Motto Antipasti – mehr als Vorspeisen stand, unter anderem Marinierte Champignons vorgestellt, die mich gleich gereizt haben. Heute war es soweit und ich habe sie als Hauptbestandteil eines leichten Abendessens zubereitet.

Marinierte Champignons

Marinierte Champignons

Dazu gab es pro Person eine Scheibe frischgebackenen Brotes und eine Tomate in Scheiben. Sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: MARINIERTE CHAMPIGNONS
Kategorien: Vorspeise, Pilze
Menge: 1 Rezept

Zutaten

500 Gramm Kleine Champignons (ca. 2 cm Durchmesser)
1 Schalotte
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
3 Essl. Olivenöl
1/8 Ltr. Trockener Weißwein
1/2 Bund Blattpetersilie
Etwas Salz, Pfeffer

Quelle

Koch-Kunst mit Vincent Klink, 08.07.2009
Antipasti – mehr als Vorspeisen
Erfasst *RK* 10.07.2009 von
Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Champignons putzen und den Stiel bis auf maximal 1 cm kürzen. Meine Champignons waren etwas größer (3-4 cm), ich habe sie daher geviertelt. Schalotte schälen und fein schneiden.

Rosmarin und Thymian fein schneiden. Schalotte zusammen mit Rosmarin und Thymian in Olivenöl anschwitzen. Pilze zufügen und solange mitdünsten, bis sie stellenweise ganz schwach hellbraun sind.

Mit Weißwein aufgießen und ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln, dann im offenen Topf noch etwas einreduzieren lassen.

Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Pilze abschmecken und mit Petersilie bestreuen. Pilze kalt oder lauwarm servieren.

=====

Gefüllte Champignons

GKE_Februar09_130x250

Beim Einkauf sind mir heute Riesenchampignons ins Auge gefallen. Eigentlich gibt es die ja immer, aber da war doch irgendetwas …

… richtig, gleich zwei Blogevents, die dem Thema Champignons gewidmet sind.

Da ich ein eigenes Rezept kreierte, ist das nachfolgende Rezept für mit Gemüse gefüllte und mit Käse überbackene Champignons nicht für den Blogevent Fremdkochen von Hüttenhilfe geeignet, sondern mein bescheidener Beitrag zum Gärtner-Blogevent Champignons, der im Februar von Sus ausgerichtet wird.

Die Pilze waren doch nicht so riesig wie der Name vermuten lässt, so dass die vorbereiteten Gemüsewürfel nicht nur zur Füllung reichten, sondern auch noch eine Beilage abgaben.

Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEFÜLLTE RIESENCHAMPIGNONS
Kategorien: Pilze, Gefüllt, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

6     Riesenchampignons
1     Rote Paprikaschote
1 mittl.   Zwiebel
1     Frühlingszwiebel, das Grüne
1 mittl.   Karotte
1 Stange   Stangensellerie
1 Stück   Rübchen
1     Knoblauchzehe
  Einige   Petersilienstängel
      Olivenöl
1 Stängel   Thymian
1 Stängel   Rosmarin
100 ml   Gemüsebrühe
      Salz und Pfeffer
      Geriebener Käse, z.B. Emmentaler

Quelle

  Eigene Kreation
  Erfasst *RK* 24.02.2009 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Champignons putzen, dabei Stiele herausdrehen.

Gemüse putzen, Paprika schälen, falls man die Schalen nicht verträgt, und alles zusammen mit den Pilzstielen in kleine Würfel schneiden. Von der Petersilie die Blätter abzupfen und beiseite legen. Die Stiele in kleine Röllchen schneiden, Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Stielen streifen und hacken. Alles mischen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl heiß werden lassen, die Gemüse- Kräutermischung etwas anschwitzen lassen, mit wenig Gemüsebrühe ablöschen, salzen und pfeffern und ca. 15 Min. zugedeckt bei kleiner Hitze garen. Am Schluss noch die geschnittenen Petersilienblätter zugeben.

Inzwischen den Backofen auf 180°C Umluft anheizen.

Die Pilzköpfe innen salzen und pfeffern und mit der inzwischen garen Gemüsemischung füllen und mit Käse bestreuen. Wer will, setzt noch Butterflocken obendrauf und bestreut die Pilzköpfe noch mit etwas Semmelbrösel. Die Pilze in eine gut mit Olivenöl ausgepinselte Auflaufform setzen und mit weiterem Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten überbacken.

Dazu die restlichen Gemüsewürfel, ein Stück Baguette oder ein sonstiges Brot reichen.

=====

Tagliatelle mit Hähnchen-Steinpilz-Ragout

In einem älteren ‘essen & trinken’-Heft ist uns das Rezept ‘Linguine mit Poularden-Steinpilz-Ragout’ aufgefallen. Da es relativ schnell vor- und zuzubereiten ist, kam es uns in Anbetracht der gegenwärtigen Umstände gerade recht.

Tagliatelle mit Hähnchen-Steinpilz-Ragout

Tagliatelle mit Hähnchen-Steinpilz-Ragout

Sehr lecker. Prädikat empfehlenswert!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TAGLIATELLE MIT HÄHNCHEN-STEINPILZ-RAGOUT
Kategorien: Teigwaren, Geflügel, Pilze
Menge: 4 Personen

Zutaten

20 Gramm Getrocknete Steinpilze
500 Gramm Tagliatelle
Salz
400 Gramm Hühnerbrust
4 Essl. Olivenöl
Pfeffer
150 ml Geflügelfond
250 ml Schlagsahne
1 Essl. Rosa Pfefferkörner
2 Essl. Hägenmark
150 Gramm Saure Sahne
3 Stiele Glatte Petersilie

Quelle

Nach: essen & trinken
Erfasst *RK* 04.12.2003 von
Ulli Fetzer

Zubereitung

Steinpilze im Mixer fein mahlen. Tagliatelle in kochendem Salzwasser sehr bißfest garen, abgießen.

Fleisch in feine Streifen schneiden. Das Öl erhitzen, das Fleisch darin goldbraun braten, salzen und pfeffern. Steinpilze, Geflügelfond, Sahne, rosa Pfeffer und Hägenmark zugeben. Alles aufkochen lassen, Tagliatelle zugeben und alles bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten leise kochen lassen. Saure Sahne unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In tiefen Tellern anrichten und mit abgezupften Petersilienblättern garniert servieren.

Zubereitungszeit: 25 min.

=====

Rucola-Pfifferling-Teller

Bei uns ist 2008 wohl kein Pilzjahr, jedenfalls habe ich an meinen Stellen bisher so gut wie nichts gefunden. So habe ich notgedrungen ein Spankörbchen mit Pfifferlingen (aus Russland) gekauft. Das hätte ich im Nachhinein betrachtet nicht tun sollen, denn es waren relativ große, schwammige Teile, die sich nur mit viel Aufwand putzen ließen, ja es war sogar unvermeidlich, dass ich sie waschen musste. Ich habe sie danach sorgfältig auf Küchenkrepp getrocknet, aber besser in der Konsistenz wurden sie natürlich dadurch nicht.

Abgesehen von der Optik haben sie heiß auf dem Rucolasalat angerichtet hervorragend geschmeckt. Bevor ich allerdings noch einmal so einen Schrott kaufe, würde ich beim nächsten Mal lieber Champignons und/oder Egerlinge nehmen.

Rucola-Pfifferling-Teller

Rucola-Pfifferling-Teller

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: RUCOLA-PFIFFERLING-TELLER
Kategorien: Vorspeise, Warm, Pilze
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300-400 Gramm   Pfifferlinge, geputzt
1 mittl.   Zwiebel
2     Tomaten
      Salz und Pfeffer
1 Essl.   Butterschmalz
2 Essl.   Blattpetersilie, geschnitten
H RUCOLASALAT
1 Schale   Rucola
1/2 Essl.   Weißweinessig
3 Essl.   Olivenöl
      Salz und Pfeffer

Quelle

  Eigene Kreation
  Erfasst *RK* 28.09.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Pfifferlinge sorgfältig putzen, Zwiebel in feine Stücke schneiden. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, Haut abziehen, in Viertel schneiden, Kerne herausnehmen und Rest in Würfel schneiden. Rucola waschen und putzen und die ungenießbaren Stengel abschneiden.

In einer Pfanne bei schwacher Hitze Butterschmalz heiß machen und Zwiebelwürfel zugeben und solange dünsten, bis sie beginnen, Farbe zu nehmen. Hitze etwas erhöhen und Pilze dazugeben. Sobald sie ebenfalls beginnen, Farbe zu nehmen, Tomatenconcassé dazugeben und mit erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz am Schluss die geschnittene Petersilie untermischen.

In der Zwischenzeit die Marinade für den Rucolasalat verrühren und über den Rucola gießen und vermischen.

Anrichten:

Rucolaslat auf vorgewärmte Teller anrichten. In der Mitte die heiße Pfifferlings-Tomatenmischung anhäufen und sofort essen.

Dazu: Aufgebackene Brötchen nach dem Rezept von Bäcker Süpke.

(uf) Sehr lecker und für ein kleines Hauptgericht durchaus ausreichend. Allerdings sollten die Pfifferlinge wegen der Optik und des Aufwands beim Putzen nicht so groß wie bei uns sein.

=====

Pfifferlingssuppe

In unserer Gegend habe ich leider noch keine Stelle gefunden, an der es Pfifferlinge in einer für ein Gericht ausreichenden Menge gibt. Da wir Pfifferlinge mögen, mussten wir für das nachfolgende Süppchen eben auf Supermarktware zurückgreifen. Ganz ehrlich, viel besser als gar keine :-)

Pfifferlingssuppe

Dieses Süppchen hat ausnehmend gut geschmeckt!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: PFIFFERLINGSSUPPE
Kategorien: Suppe, Creme, Pilze
Menge: 2 Personen

Zutaten

100 Gramm   Katenschinken, fein gewürfelt
1 Essl.   Butterschmalz
1     Zwiebel, gewürfelt
250 Gramm   Pfifferlinge, geputzt
      – für die Einlage ca. 50 g zurücklegen
1 Essl.   Getrocknete Steinpilze
2 mittl.   Kartoffeln, mehlige Sorte
0,2 Ltr.   Sahne
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
500 ml   Gemüsebrühe; ca.
2 Zweige   Thymian
1 Zweig   Rosmarin
H ZUM ANRICHTEN
  Einige   Baguettescheiben
1     Knoblauchzehe
  Etwas   Olivenöl
      Glattblättrige Petersilie

Quelle

  Ilka
  Erfasst *RK* 24.08.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Schinkenwürfelchen in einem Topf mit Butterschmalz knusprig auslassen, durch ein Sieb gießen, dabei das Fett auffangen und wieder in den Topf zurückgeben. Schinkenwürfeln zur Deko zurücklegen. Zwiebelwürfel glasig andünsten, Kartoffelwürfel und 200 Gramm Pilze dazugeben, noch etwas andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Soviel Gemüsebrühe angießen, dass der Topfinhalt knapp bedeckt ist. Steinpilze, Thymian und Rosmarin dazugeben. Deckel auflegen und bei milder Hitze ca. 15 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

Thymian und Rosmarin herausnehmen. Sahne zugeben und alles mit dem Pürierstab pürieren. Sollte die Suppe zu dick sein, noch soviel Gemüsebrühe hinzugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die restlichen Pfifferlinge in etwas Butterschmalz anschwitzen.

Baguettescheiben in etwas Olivenöl knusprig ausbraten. Zum Schluss noch eine Knoblauchzehe hinzugeben um das Brot noch etwas zu parfümieren.

Anrichten:

Suppe in vorgewärmte Teller geben, mit Speckwürfelchen, Pfifferlingen und Petersilie dekorieren und mit den gerösteteten Baguettescheiben verputzen.

=====

Pizza mit Zwiebeln und Champignons

Wer sagt eigentlich, daß Pizze immer mit Tomaten kombiniert werden müssen?

Dieses Exemplar kam ganz ohne aus und war zunächst als Experiment gedacht, da ich nicht unbedingt ein Fan von Champignons bin. Der Versuch hat sich aber ganz schnell als äußerst schmackhaft herausgestellt und es hat sich einmal mehr gezeigt, dass wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;-)

Große Lust zum Kochen hatte ich heute nicht und habe kurzerhand eine Portion meines Allround Teiges aus dem Kühlschrank geholt und belegt. Im Original-Rezept werden Champignons und Zwiebeln roh auf den Teig gelegt, das wollte ich dann doch nicht und habe sie vorher kurz angedünstet. Ich denke, das werde ich so beibehalten, wenn ich die Pizza wieder einmal backe, was durchaus sehr bald sein kann. Die Kombination mit dem Frischkäse und dem Rucola, den ich am Schluß noch darüber gegeben habe, passt jedenfalls sehr gut.

Pizza mit Zwiebeln und Champignons_1

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: PIZZA MIT FRISCHKÄSE UND CHAMPIGNONS
Kategorien: Backen, Pikant, Pizza
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Portion   Allround-Teig oder Pizzateig
60 Gramm   Asiago Käse, auf der Röstiraffel gerieben
125 Gramm   Frischkäse (Philadelphia)
1 Pack.   Weiße Champignons
1 klein.   Rote Zwiebel, halbiert und in Stifte geschnitten
H ZUM ANRICHTEN
1 Handvoll   Rucola
  Etwas   Olivenöl, extra vergine
      Grobes Thymian-Salz (wenn vorhanden)
      – sonst tun es auch ein paar Thymianblätter und
      – grobes Meersalz
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Frei nach einem Vorschlag bei marthastewart.com
  Erfasst *RK* 21.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Backofen auf 250°C vorheizen.

Die Champignons in einer heißen Pfanne mit wenig Olivenöl ca. 2 Minuten anbraten, dann die Zwiebelstifte und nach Bedarf noch einen Schuss Olivenöl zugeben, nochmals kurz andünsten bis die Zwiebeln nicht mehr roh sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas abkühlen lassen.

Ein Pizzablech mit Olivenöl auspinseln und den Pizza-Teig darauf verteilen. Man kann ihn ausrollen, besser ist es allerdings, wenn man ihn mit den Händen auszieht, damit die Luftbläschen erhalten bleiben.

Teig mit dem geraspelten Käse bestreuen, die abgekühlte Champignon- Zwiebel-Mischung darüber verteilen und darauf mit einem Teelöffel kleine Häufchen Frischkäse gleichmäßig verteilen.

Die Pizza auf der untersten Schiene auf den Rost schieben und je nach Backofen ca. 15-20 Minuten backen.

Vor dem Anschneiden noch 5 Minuten ruhen lassen, dann Rucolablätter darauf verteilen, noch etwas feines Olivenöl darüber geben und mit grobem Pfeffer und Thymiansalz würzen und genießen.

Eine schöne fluffige Pizza, etwas dicker als gewöhnlich und sehr schmackhaft!

=====

Pizza mit Zwiebeln und Champignons_2