Kategorie-Archiv: Salate

Salat von Sepia und Oktopus

Gestern haben wir beim Fischhändler einen schönen frischen Oktopus gesehen. Sofort entstand der Wunsch, daraus einen Oktopussalat zu machen. Leider war das Exemplar nicht besonders groß. Da er aber nur noch den einen hatte, haben wir noch Kalmare dazugekauft.

Am Abend haben wir Oktopus und Kalmare in einem Gemüse-Gewürz-Sud gegart.

So sah der Oktopus im Topf aus:

Oktopus im Kochsud

Oktopus im Kochsud

… und so Oktopus und Kalmare kurz vor dem Zerlegen:

Gegarter Oktopus und Kalmare

Gegarter Oktopus und Kalmare

Und so der fertige Salat:

Salat vom Oktopus und Kalmare

Salat vom Oktopus und Kalmare

Lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SALAT VON SEPIA UND OKTOPUS
Kategorien: Salat, Fisch
Menge: 3 bis 4 Portionen

Zutaten

H FISCH; INSGESAMT CA. 1 KG
1     Oktopus
3     Sepien (Kalmare)
H KOCHSUD
2     Karotten, grob geschnitten
1 Stück   Knollensellerie, grob geschnitten
1     Petersilienwurzel, grob geschnitten
1 Handvoll   Petersilienstängel
1     Zwiebel, halbiert
2     Knoblauchzehen
1 Stück   Ingwer
1/2     Bio-Zitrone, die Schale
1 Teel.   Wacholderbeeren
1 Teel.   Fenchelsamen
2 Teel.   Senfkörner
1 Teel.   Korianderkörner
1 Essl.   Pfefferkörner
2     Getrocknete Chilischoten
2     Lorbeerblätter
      Salz
H SALAT
      Fisch
1     Zwiebel, in Ringen
2     Gemüsepaprika
1     Bio-Zitrone, halbiert, in Scheiben
2 Teel.   Senfkörner, vorgegart
1     Knoblauchzehe, fein geschnitten
1 Handvoll   Schwarze Oliven
      Vinaigrette
      Salz und Pfeffer
      Petersilie, grob geschnitten
1     Strauchtomate

Quelle

  Eigenes Rezept von Ilka
  Erfasst *RK* 27.01.2013 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Einige Stunden vor dem Verzehr oder am Vortag Oktopus und Kalmare abwaschen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Für den Kochsud das Gemüse vorbereiten. In einem geeigneten Topf Wasser zum Kochen bringen. Gemüse, Gewürze und den Fisch hineingeben und ca. 40 Minuten bei ca. 80°C ziehen lassen.

Abkühlen lassen und den ganzen Topf kühl stellen.

Für den Salat den Fisch aus dem Sud herausehmen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden, in ein Sieb geben und mit kochendem Wasser überbrühen. Dadurch verlieren die Zwiebeln ihre zuweilen beißende Schärfe. Die Senfkörner in etwas Wasser in der Mikrowelle vorgaren, abkühlen lassen und zugeben. Gemüsepaprika längs halbieren, entkernen und in Ringe schneiden. Zitrone in Halbringe schneiden, damit sie den Saft besser abgeben. Knoblauch und Oliven zugeben. Den Salat mit einer Vinaigrette nach Wunsch anmachen und ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz zum Schluss Tomaten in Achteln und Petersilie zugeben und nochmals vermischen.

Dazu Baguette oder Bauernbrot und ein Glas Champagner.

=====

Kuttelsalat

Nicht Wenige werden sich bei der Vorstellung, Kutteln zu essen, entsetzt abwenden, dabei liegt es nur an Vorurteilen (Hundefutter o.ä.). Wer es dennoch gewagt und schon einmal Kutteln gegessen hat, hat dieses Vorurteil vermutlich aufgegeben. Bei uns in Süddeutschland gibt es die Kutteln beim Metzger/Fleischer, ja sogar im gut sortierten Supermarkt bereits küchenfertig zu kaufen, d.h. gereinigt, gar gekocht und in mundgerechte Streifen geschnitten. Ansonsten ist die Vorbereitung tatsächlich nicht so angenehm, denn die Kutteln müssen zuerst sorgfältig gereinigt, dann lange weichgekocht werden und das verbreitet einen ziemlich ‘intensiven’ Geruch. Das ist aber bei der küchenfertigen Ware überhaupt nicht der Fall.

Wir haben Kutteln bisher ausschließlich als Kuttelsuppe (Saure Kutteln) gegessen. Auf die Idee einen Salat damit zubereiten, hat mich diese Woche ein Bekannter gebracht und heute war es bereits soweit, so begeistert war ich von der Idee. Zum Salat gab es Butterkartöffelchen.

Kuttelsalat mit Butter-Kartoffeln

Kuttelsalat mit Butter-Kartoffeln

Lecker, ideal als Sommeressen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KUTTELSALAT
Kategorien: Salat, Fleisch, Innereien
Menge: 4 Personen

Zutaten

H SALAT
1-2 Essl.   Apfelessig
3 Essl.   Sonnenblumenöl
4 Essl.   Brühe
      Salz und Pfeffer
1/2 Essl.   Korianderkörner
1 Teel.   Senfkörner
500 Gramm   Kutteln vom Rind, küchenfertig
1     Rote Zwiebel
8 Blätter   Romanosalatherzen
8     Cocktailtomaten
H BUTTERKARTÖFFELCHEN
      Kleine Kartoffeln, Menge nach Belieben
1     Lorbeerblatt
2 Essl.   Butter
      Petersilie
      Salz und Pfeffer

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 16.07.2011 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Vorbereitung des Salats:

Die Korianderkörner in einer Pfanne trocken anrösten und anschließend leicht schroten. Zwiebel in dünne Spalten schneiden und in einem Sieb mit kochendem Wasser überbrühen. Abtropfen lassen.

Für die Marinade Essig, Öl, Brühe, Salz und Pfeffer aufschlagen, Koriander- und Senfkörner hinzfügen, vermischen. Kutteln und Zwiebelspalten dazugeben und alles gut vermischen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Vor dem Anrichten nochmals abschmecken, da die Kutteln ziemlich viel Salz und Essig schlucken.

Butterkartöffelchen:

Kartoffeln mit einem Lorbeerblatt und einer kräftigen Prise Salz garen, etwas ausdampfen lassen und schälen. In einer Pfanne die Butter bei milder Hitze schmelzen lassen und die Kartoffeln daran schwenken. Petersile darüber streuen. Salzen und Pfeffern.

Anrichten:

Von den Romanosalatblättern den Strunk herausschneiden und je 2 Blätter auf einem Teller auslegen. Darauf den Kuttelsalat und die in Spalten geschnitettenen Tomaten platzieren. Die Kartoffeln daneben setzen.

=====

Zur Übernahme des Rezepts in das Handy/Smartphone den nachfolgenden QR-Code abfotografieren:

Rezept für den Kuttelsalat als QR-Code

Rezept für den Kuttelsalat als QR-Code

Tomaten-Fisch

Obwohl hier aus diversen Gründen nicht mehr viel zu lesen ist, wird natürlich auch bei RezkonvSuite täglich und nicht selten auch Interessantes und Neues gekocht. Heute gab es ein Rezept aus essen & trinken, das sich wunderbar als Sommeressen eignet.

Tomaten-Kabeljau

Tomaten-Kabeljau

Klar, das der Basilikum beim Garen etwas von seiner Farbe verliert. Dem Geschmack tut das jedoch keinen Abbruch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TOMATEN-KABELJAU
Kategorien: Fisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Knoblauchzehe
3 Stiele   Thymian
1/2 Bund   Petersilie
1/2 Bund   Basilikum
250 Gramm   Kirschtomaten
      Salz und frisch gemahlener Pfeffer
300 Gramm   Kabeljaufilet; im Original Rotbarsch
150 ml   Weißwein

Quelle

  nach essen & trinken
  Erfasst *RK* 24.06.2011 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden. Thymianblättchen abzupfen. Petersilien- und Basilikumblättchen abzupfen und fein schneiden. Kirschtomaten waschen, die Hälfte halbieren. Fischfilet mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Kräutern bestreuen.

Kräuterfisch und Tomaten in eine Lékué-Dampfbox (ersatzweise Bratschlauch) geben. Vorsichtig mit 150 ml Weißwein übergießen. Falls ein Bratschlauch verwendet wird, diesen nach Packungsanweisung verschließen und die Oberseite einstechen. Auf ein Backblech legen und den Fisch und die Tomaten im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10-12 Min. garen.

Zubereitungszeit 25 min.

Dazu Butterkartöffelchen sowie Blattsalate mit Basilikumblättern, Tomatenecken und viel frischen Kräutern.

=====

Sülzwurstsalat

Es geht weiter mit Hausmannskost.

Ich esse bekanntlich sehr gerne Wurstsalat, Ilka weniger, außer meinem. Meist mache ich ihn aus Würfeln vom Bierschinken, heute habe ich ihn aus einer Bauernsülzwurst gemacht.

Die Zutaten für den Sülzwurstsalat

Die Zutaten für den Sülzwurstsalat

Sülzwurst zuerst in ca. 12-15 mm dicke Scheiben, dann in ebenso große Würfel schneiden, Essiggürkchen in kleine Würfel, Tomate(n) ebenfalls in Würfel schneiden. Zwiebel(n) zur Hälfte in Spalten, die andere Hälfte in kleine Würfel schneiden.

Eine Marinade aus Essig (Ulli: Kressi – Unser Bester, siehe →hier), Sonnenblumenöl, etwas Senf, Salz und Pfeffer anrühren und die Wurstsalatzutaten damit marinieren. Mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Beim Anrichten mit den Zwiebelspalten und Zwiebelschluppenringen garnieren.

Sülzwurstsalat

Sülzwurstsalat

Dazu schmecken Bratkartoffeln oder einfach nur ein gutes Brot.

Heute war es ziemlich schwül, da ist Wurstsalat – wie ich finde – ein ideales Vesper. Die Sülzwurst hat sich als sehr leckere Komponente erwiesen.

Fleischwurst mit Kartoffelsalat

Auch bei RezkonvSuite gibt es täglich etwas zu essen, auch wenn man hier nur noch selten etwas neues liest. Umständehalber ist es zwar meistens Hausmannskost und daher für einen Blogbeitrag nach unseren Ansprüchen eher weniger geeignet. So eigentlich auch heute, aber ganz will ich den Blog auch nicht einschlafen lassen. Es war ein schnelles Gericht: einen Fleischwurstring in heißem Wasser ziehen lassen, dazu schwäbischen Kartoffelsalat, natürlich selbstgemacht, wenn schon die Fleischwurst wie gekauft gegessen wurde.

Fleischwurst mit Schwäbischem Kartoffelsalat

Fleischwurst mit Schwäbischem Kartoffelsalat

Für den schwäbischen Kartoffelsalat (Rezept z.B. →hier) habe ich extra festkochende Kartoffeln gekauft, aber wie so oft erwiesen sie sich nach dem Kochen alles andere als festkochend. So zerfielen die Rädle ziemlich, dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch.

Mir hat es gut geschmeckt.

Spargel-Zitronen-Salat mit Zanderfilet

Vincent Klink hat in seiner jüngsten Ausgabe seiner TV-Kochsendung Koch-Kunst (SWR-Fernsehen) 2 sehr vielversprechende Gerichte mit Spargel vorgestellt. Eines davon, seinen Spargel-Zitronensalat, habe ich heute kurzerhand nachgekocht. Dazu gab es bei uns Zanderfilets (Vincent Klink hat Doradenfilets dazu gereicht).

 

Spargel-Zitronen-Salat mit Zanderfilet

Spargel-Zitronen-Salat mit Zanderfilet

 

Der Salat ist echt eine Wucht! Sehr ausgewogen, nichts dominiert. Man kann natürlich auch nur etwas Zitronenabrieb darübergeben, aber das kann schnell zuviel werden. Die vorbehandelten und in Zuckerwasser gekochten Schalenstreifen sind super.

Die Spargelsaison dauert ja noch etwas, d.h. ihn wird es bestimmt noch einmal geben. Ich hoffe allerdings, dass das Wetter wieder etwas besser wird, denn Spargelwetter ist es wirklich nicht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SPARGEL-ZITRONEN-SALAT MIT ZANDERFILET
Kategorien: Salat, Gemüse, Fisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

1     Bio-Zitrone
  Etwas   Zucker
500 Gramm   Weißer Spargel
500 Gramm   Grüner Spargel
  Etwas   Salz
1 Teel.   Butter
4 Stiele   Kerbel
2 Stiele   Estragon
1 Essl.   Puderzucker
4 Essl.   Olivenöl
  Etwas   Pfeffer
2     Zanderfilets
1 Teel.   Mehl

Quelle

  Nach einer Idee von
  Koch-Kunst mit Vincent Klink: Spargel, 12.05.2010
  Erfasst *RK* 11.05.2010 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Zitrone abwaschen, abtrocknen und mit einem Sparschäler Streifen der Zitronenschale dünn abschälen. Die Streifen zwei Mal kurz in kochendem Wasser blanchieren. Dabei das Wasser jedes Mal wechseln. Anschließend die Zitronenschalen in feine Streifen schneiden und ca. 5 Minuten in Zuckerwasser weich kochen, herausnehmen und abtropfen lassen.

Weißen Spargel schälen und die Enden abschneiden. Vom grünen Spargel die trockenen Enden abschneiden und das untere Drittel schälen.

Die Spargelstangen in mit Salz, Zucker und 1 TL Butter gewürztem Wasser (abschmecken!) bissfest kochen. Da die grünen Spargelstangen in der Regel etwas dünner sind, sind sie bereits nach 5-6 Minuten gar. Herausnehmen, abtropfen lassen. Nach weiteren ca. 2-3 Minuten sind auch die dicken weißen Spargelstangen gar. Spargel herausnehmen, abtropfen lassen. Gegarte Spargelstangen auf Küchenkrepp legen, damit sie möglichst trocken werden.

Kerbel und Estragon abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Von der Zitrone etwas Saft auspressen. Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. 1 bis 2 EL Zitronensaft (Vorsicht, die Marinade soll nicht zu sauer werden!) mit Puderzucker und 3 EL Olivenöl vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter und gekochte Zitronenschalen untermischen. Spargelstücke damit marinieren.

Die Zanderfilets mit Salz und Pfeffer würzen, mit Mehl bestäuben und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl von beiden Seiten je ca. 2-3 Minuten braten.

Zanderfilets mit Spargelsalat servieren.

Sehr gut!

=====

Spanferkelsalat

Bereits vor einiger Zeit hatte der Metzger Spanferkelrücken mit Schwarte, genau richtig um daraus einen Schweinekrustenbraten zu machen. Das Teil wog über 2 kg, für uns zwei viel zu viel, selbst um auf zweimal verspeist zu werden, zumal sich das Fleisch – der EU sei Dank für diese kulinarische Bereicherung – als offensichtliches Eberfleisch entpuppte. So blieb ein ganzen Stück übrig, dass in einem Fleischsalat Verwendung fand.

Spanferkelsalat

Spanferkelsalat

Der Braten wurde in etwa 5 mm dicke Scheiben geschnitten, die Scheiben wurden dann in mundgerechte Stücke aufgeteilt. Dazu kamen Würfel von Essiggürkchen und Zwiebelspalten. Die Marinade war eine klassische Vinaigrette.

Der Salat hat sehr gut geschmeckt, eigentlich besser als der Schweinekrustenbraten, weil dieser – Eber sei Dank – doch etwas gewöhnungsbedürftig geschmeckt hat. Da sieht man mal wieder, was man mit einer Marinade alles anrichten kann ;-)

Rucola mit karamellisierten Birnen

Ein schmackhafter Imbiss, Käsegang oder Vorspeise – je nach Menge. Die Kombi Käse Rucola und die noch lauwarmen Birnen harmonieren unglaublich gut!

Beim Käse habe ich Gorgonzola dolce verwendet. Die Birnen sind durch den braunen Zucker etwas dunkel geraten, der Optik zuliebe nehme ich vielleicht künftig hellen Zucker, so stark finde ich den Unterschied nicht im Geschmack.

Rucola mit Birnen und Gorgonzola

Rucola mit Birnen und Gorgonzola

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: RUCOLA MIT KARAMELLISIERTEN BIRNEN
Kategorien: Imbiss, Käse, Obst, Kräuter
Menge: 2 Portionen

Zutaten

60 Gramm   Butter
3 Essl.   Weißweinessig
1 Essl.   Brauner Zucker
2     Feste Birnen (z. B. Abate), geviertelt und
      – entkernt
1 Handvoll   Walnüsse
100 Gramm   Rucola
150 Gramm   Blauschimmelkäse, in Scheiben geschnitten

Quelle

  Donna Hay – Schnelle Küche mit Stil
  ISBN 978-3-03800-267-3
  Erfasst *RK* 16.03.2010 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Butter mit dem Essig und dem Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Birnen und die Walnüsse dazugeben und 4 Minuten braten (oder so lange, bis die Birnen weich sind).

Den Rucola auf Tellern anrichten, die karamellisierten Birnenviertel darauf verteilen. Den Saft aus der Pfanne darüberträufeln und den Käse darauflegen.

=====

Nachgekocht: Bunter Kichenerbsensalat mit Tahinisauce

Auf Datenhamster wurde das Rezept ‘Bunter Kichererbsensalat‘ vorgestellt, das mich gleich zum Nachahmen animiert hat.

Bunter Kichererbsensalat mit Tahinisauce

Bunter Kichererbsensalat mit Tahinisauce

Bei den sommerlichen Temperaturen, die gestern bei uns herrschten, ein wunderbares Gericht. Danke Petra für diese Anregung :-)

Das Rezept ist sehr zur Nachahmung empfohlen, auch wenn das Schälen der Kichererbsen eigentlich eine Strafarbeit ist. Eine noch größere Strafarbeit ist es allerdings, alte, getrocknete Kichererbsen dafür einzusetzen. Beim entsprechenden Versuch, eine schon etwas ältere Tüte aus dem Vorrat dafür zu verwenden, bin ich kläglich gescheitert. Schließlich habe ich entnervt aufgegeben und eine Dose gekauft.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BUNTER KICHERERBSENSALAT
Kategorien: Salat
Menge: 2 bis 4 Portionen (Hauptgericht / Beilag bzw. Vorspeise)

Zutaten

H SALAT
1 groß.   Dose Kichererbsen
1     Zwiebel
3     Tomaten
1/2     Rote Paprikaschote
1/2     Gelbe Paprikaschote
1/3     Salatgurke
2 Handvoll   Petersilienblätter
4     Eier, hartgekocht und halbiert
H DRESSING
2 Essl.   Weißweinessig
      Pfeffer und Salz
5 Essl.   Olivenöl
H TAHINISAUCE
3 Essl.   Tahini (türkisches Sesammus)
100 ml   Joghurt
2     Zitronen; den Saft
      Salz und Pfeffer
1 gestr. TL   Pul Biber (gemahlene Chilischoten)

Quelle

  Nach einem Rezept von Foodfreak
  Erfasst *RK* 30.07.2009 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Kichererbsen in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen, um die Einlegebrühe zu entfernen, abtropfen lassen. Unbedingt die Schalen entfernen. Dazu nimmt man jede einzelne Kichererbse zwischen Daumen und Zeigefinger und schnippt die Erbse in eine Schüssel, wobei die Schale jeweils zwischen den Fingern zurückbleibt.

Die Gemüse putzen, Tomaten, Paprika und Gurke entkernen und würfeln bzw. in Streifen schneiden, die Zwiebel in feine Spalten schneiden.

Gemüse und Kichererbsen in eine Salatschüssel geben. Die Zutaten für das Dressing verschlagen und mit dem Salat vermischen. Gut durchziehen lassen.

Für die Tahinisauce die Zutaten mit dem Stabmixer zu einer glatten Paste mixen.

Anrichten:

Kurz vor dem Servieren noch die grob geschnittenen Petersilienblättchen unter den Salat mischen.

Beim nächsten Mal würde ich die Petersilienblätter allerdings nur abzupfen und nicht schneiden, da sie sonst beim Untermischen schnell etwas unansehnlich werden.

Salat eventuell noch einmal abschmecken.

Zum Servieren auf jede Portion Eihälften und etwas von der Tahinipaste geben, beim Essen untermischen.

Bei Verwendung als Hauptgericht noch eine Scheibe Brot dazureichen.

=====

Tintenfischsalat

Bei dem schönen Wetter hatten wir mal wieder Lust auf einen Tintenfischsalat.

Tintenfischsalat

Tintenfischsalat

Ausgesprochen lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TINTENFISCHSALAT
Kategorien: Salat, Fisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

H GAREN DER TINTENFISCHE
500 Gramm   Kleine Tintenfische (TK), aufgetaut und geputzt
1     Zwiebel, geschält und halbiert
1     Lorbeerblatt
1 Teel.   Pfefferkörner, ganz
1/2 Teel.   Korianderkörner, ganz
1/2 Teel.   Senfsaat
1/2 Teel.   Fenchelsaat
3 cm   Ingwer in dünnen Scheiben
  Einige   Petersilenstiele
      Salz und Pfeffer
H SALAT
1/2     Paprika, gelb
1/2     Paprika, rot
2     Frühlingszwiebeln, nur das Grüne
1     Gemüsezwiebel
1     Tomate
10     Oliven
100 Gramm   Feta
1     Knoblauchzehe
      Glatte Petersilie
H SALATDRESSING
2 Essl.   Weißweinessig
5 Essl.   Olivenöl
      Salz und Pfeffer
H CROSTINI
4 Scheiben   Weißbrot
      Olivenöl
2     Knoblauchzehen, angedrückt

Quelle

  Eigene Komposition
  Erfasst *RK* 26.07.2009 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

In einen ausreichend großen Topf oder einer hohen Pfanne Wasser geben, Gewürze, Tintenfische und Zwiebel hinzugeben, zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Danach vom Feuer nehmen und noch weitere 30 Minuten ziehen lassen.

Für den Salat das Dressing verrühren, Paprika in Streifen, Frühlingszwiebelgrün in Ringen, Zwiebel in dünnen Spalten, Tomatenachtel (ohne Kerne), Feta in Würfeln, Oliven und fein gehackte Knoblauchzehe zugeben.

Die Tintenfische aus dem Sud nehmen, die unansehnlich dunkel werdende dünne Haut mit einem Tuch abrubbeln, Tentakel abschneiden, den Körper nach Belieben in Stücke schneiden. Zum Salat geben, Salzen und Pfeffern, alles gut vermischen und ziehen lassen.

Für die Crostini Weißbrotscheiben mit etwas Olivenöl beträufeln und kurz unter dem Backofengrill bräunen. Danach mit den angedrückten Knoblauchzehen einreiben.

Vor dem Servieren noch die Petersilie zum Salat geben.

=====