Kategorie-Archiv: Snacks

Kartoffel-Schinken-Panini

Cornelia Poletto hat in ihrer Kochschule letzte Woche diesen netten Kartoffelsnack vorgestellt. Da ich Kartoffeln und Käse fast täglich essen könnte, war dieser Vorschlag gleich ein gefundenes Fressen für mich. Mit einer wohlschmeckenden Kartoffel gibt es nichts Besseres :-)

So sahen die Päckchen aus, bevor sie in den Ofen kamen:

Kartoffel-Schinken-Panini

Kartoffel-Schinken-Panini

Und so als sie aus dem Ofen kamen:

Kartoffel-Schinken-Panino gebacken

Kartoffel-Schinken-Panino gebacken

Als Vorspeise gab es eine Blumenkohlcremesuppe, das war eine runde Sache, wieder einmal ohne großen Aufwand.

Kartoffel-Schinken-Panini und Blumenkohlcremesuppe

Kartoffel-Schinken-Panini und Blumenkohlcremesuppe

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KARTOFFEL-SCHINKEN-"PANINO"
Kategorien: Snack, Kartoffeln, Schinken, Käse
Menge: 4 Personen

Zutaten

4 groß.   Festkochende Kartoffeln
      Meersalz
4 Scheiben   (dünne) gekochter Schinken
4 Scheiben   Raclettekäse oder Fontina
4 Zweige   Salbei
3 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer aus der Mühle
4 Essl.   Butter

Quelle

  Cornelia Polettos Kochschule, 15.11.2009
  Kartoffeln
  Erfasst *RK* 15.11.2009 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Kartoffeln am Vortag waschen und mit Schale in Salzwasser 20 bis 30 Minuten garen (Test: Wenn ein kleines spitzes Messer mühelos hindurchgleitet, sind sie fertig). Abgießen, abschrecken und über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Tag schälen, auf den langen Seiten oben und unten etwas flach schneiden und längs halbieren. Schinkenscheiben in grobe Stücke schneiden und den Käse entrinden.

Vier Kartoffelhälften mit Schinken und Käse belegen. Die restlichen Kartoffelhälften wie bei einem belegten Brötchen darauflegen. Die "Panini" mit Küchengarn zusammenbinden, dabei je einen halben Salbeizweig mit festbinden.

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Panini darin von beiden Seiten goldbraun braten, salzen und pfeffern. Von den übrigen Salbeizweigen die Blätter abzupfen.

Panini in eine feuerfeste Form setzen, den restlichen Salbei darübergeben und die Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im Backofen auf der mittleren Schiene circa 15 Minuten backen.

Dazu passt Feldsalat.

=====

Gemüseburger

Zur Zeit bereite ich notgedrungen ganz gerne Rezepte zu, die keinen großen Aufwand erfordern. Dieser Gemüseburger passt hervorragend in dieses Konzept. Grundlage ist ein dicker Pfannkuchenteig, in den man so ziemlich alles an Gemüse einbringen kann, worauf man gerade Lust hat oder was das Gemüsefach hergibt.

So mußte ich auch den Spinat oder Rucola durch einen kleinen Romasalat ersetzen,  das Rezept läßt uns alle Möglichkeiten.

Als fleischfressende Pflanze habe ich den knackig gebratenen Bacon natürlich sehr geschätzt, aber auch ohne ihn wäre das ein hervorragendes Gericht für Vegetarier, vielleicht noch etwas angebratenen oder gegrillten Halloumi-Käse oder Ähnliches darauf und fertig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEMÜSEBURGER
Kategorien: Pfannkuchen, Gemüse
Menge: 6 Portionen

Zutaten

6 Roma- oder Strauchtomaten
3 Essl. Öl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
125 Gramm Bacon (Frühstücksspeck)
H MAISPUFFER
150 Gramm Mehl
1 Teel. Backpulver
1 Prise Salz
1 Teel. Edelsüßpaprika
1 Teel. Zucker
2 Eier
100 ml Milch
280 Gramm Gemüsemais (Glas oder Dose)
1 Rote Paprikaschote
1/2 Bund Lauchzwiebeln
1/2 Bund Koriander
4 Essl. Öl
200 Gramm Spinat- oder Raukeblätter

Quelle

Brigitte Rezept
Erfasst *RK* 22.09.2008 von
Ilka Spiess

Zubereitung

Tomaten abspülen und halbieren.

Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach oben in eine ofenfeste Form legen, mit 2 EL Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Im auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen.

Baconscheiben in 1 EL heißen Öl kross braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Für die Maispuffer Mehl, Backpulver, Salz, Paprika und Zucker vermengen.

Eier und Milch leicht aufschlagen und zur Mehlmischung geben. Zu einem glattten, zähen Teig verrühren.

Mais abspülen und gut abtropfen lassen.

Paprika putzen, Kerne und Trennwände entfernen, Paprika fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden.

Koriander abspülen und trocken schütteln. Blätter abzupfen und grob hacken.

Alles unter den Maispufferteig heben. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und im heißen Öl portionsweise 12 Puffer von beiden Seiten goldgelb braten.

Zum Servieren einen Maispuffer auf den Teller legen und mit gerösteten Tomaten, krossem Bacon und abgespültem Spinat oder Rauke belegen. Einen zweiten Puffer darauf legen.

Zum Servieren habe ich noch schlank gerührten Joghurt, nur mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone abgeschmeckt, gereicht, das war’s – einfach und gut!

=====

Mit Hackfleisch gefüllte Pfannkuchen (Resteküche)

Als ich für mein gestriges Pfannkuchen-Hackfleischragout die Pfannkuchen buk, habe ich gleich an mein heutiges kleines Mittagessen gedacht und ein bißchen mehr zubereitet.

Was für ein Fest heute mittag!

Ich habe mich dennoch beherrscht und nur ‘einen’ Snack zubereitet, obwohl ich keine Probleme gehabt hätte, einen Nachschlag zu nehmen.

Resteverwertung_2

Auf den Pfannkuchen kam etwas Eisbergsalat, etwas Sweet Chilisauce und eine Portion meines Ragouts.

Zusammengerollt und in Backpapier gepackt, kam er dann bei 300 Watt für 3 Minuten in die Mikrowelle. Der Koriander kam erst nach dem Aufwärmen dazu, weil er das nicht verträgt.

Resteverwertung

Meine Korianderpflanzen sind schon wieder in voller Blüte und der erste Samenansatz ist auch schon da. Die kleinen unreifen Samen haben noch den vollen grünen Koriandergeschmack, den ich unheimlich gerne mag – für manch Einen ist es ja nur der Geschmack von Wanzen, es ist eben alles Geschmacksache ;-)

Ein schönes leichtes Mittagessen, das vermutlich auch im ‘Hause Deichrunner‘ Akzeptanz findet, ich wünsche jetzt schon guten Appetit ;-)

Börek mit Fleischfüllung und Schafskäsedipp

Yufka

Eigentlich wollte ich arabische Smboosas (auch bekannt als Sambosa, Sambusac, Simbusak, Samboussa usw.) zubereiten, da sind mit bei meinem türkischen Gemüsehändler Yufka-Teigblätter (siehe nebenstehendes Bild der Packung) in den Einkaufswagen gerutscht. So habe ich kurzerhand meinen Speiseplan etwas geändert und Börek damit zubereitet, was natürlich keines großen Umdisponierens bedurfte, denn die Snacks ähneln sich doch sehr.

Die Yufka-Teigblätter werden beim Backen sehr schön kross und blättrig.

Es war wieder einmal eine ganz umkomplizierte Sache, denn zwischendurch muß es auch mal wieder etwas einfacher über die Bühne gehen.

Kochen statt Fussball - Der Europa-Challenge

Gerade fällt mir ein, dass dieses Rezept aus der Türkei eigentlich prädestiniert ist, bei Kochen statt Fussball – Der Europa-Challenge, den Foodfreak ins Leben gerufen hat, mitzumachen, zumal das Halbfinale zwischen der Türkei und Deutschland unmittelbar bevorsteht.

Börek
========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BÖREK MIT FLEISCHFÜLLUNG
Kategorien: Snack, Fleisch, Friteuse
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 Pack.   Yufka Teigblätter (das sind die großen Dreiecke)
250 Gramm   Mageres Lammhack (frisch!)
100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
1/2     Rote Chilischote
3 Essl.   Öl
2 Teel.   Ingwerwurzel, gerieben
1/2 Teel.   Gemahlener Koriander
2 Teel.   Currypulver
1 Essl.   Zitronensaft
1/8 Ltr.   Lammfond oder Fleischbrühe
1 Essl.   Tomatenmark
1 Essl.   Gehackte Pfefferminzblätter

Quelle

  Aus verschiedenen Quellen zusammengestellt
  Erfasst *RK* 24.06.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Von der Chilischote Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin hell anschwitzen. Knoblauch, Chilischote, Ingwer, Koriander, Currypulver und Zitronensaft kurz mitdünsten. Das Fleisch zufügen und unter Rühren anbraten. Den Fond angießen, alles zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Das Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten. Die gehackte Minze zufügen. Die Füllung abkühlen lassen.

Die Teigblätter vor dem Füllen am Rand mit Eiweiß bestreichen, jeweils einen Esslöffel der Füllung darauf geben und nach innen aufrollen.

Mit der Naht nach unten ins heiße Butterschmalz geben und ausbacken, bis die Börek hellbraun und knusprig sind.

Alternativ die Börek mit Eigelb bestreichen und im Backofen bei 220°C vorgeheizt 20-30 Minuten goldbraun backen.

Warm mit einem gemischten Salat oder Tabouleh servieren.

=====

Das Rezept für den Dipp hatte ich ganz vergessen, nicht aufregend aber fein :-)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SCHAFSKÄSEDIP-HAUSREZEPT
Kategorien: Beilage, Dipp, Sauce
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200 Gramm   Schafskäse
300 Gramm   Joghurt
1     Knoblauchzehe
1 Essl.   Olivenöl
      Cayennepfeffer
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
      Kräuter nach Wunsch, Dill, Koriander oder
      – Petersilie passen ganz gut

Quelle

  Ilka
  Erfasst *RK* 28.06.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken. Mit Joghurt und Olivenöl verrühren. Knoblauchzehe klein schneiden, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken mit dem Mixstab kurz durchmixen eventuell noch etwas Milch zugeben um ihn auf die richtige Konsistenz zu bringen.

Fein geschnittene Kräuter nach Wunsch unterheben.

=====

Sardinen-Snack

In der Nachkriegszeit waren Delikatessen eher selten. Kaum Jemandem waren Trüffel aus dem Perigord oder Iberico-Schinken aus Spanien ein Begriff. Da freute man sich zur Abwechslung schon über eine Dose Ölsardinen. Daran habe ich gedacht, als Rainer Sass neulich in der Sendung Das! Schmeckt des NDR folgenden Sardinen-Snack vorstellte.

Sardinen-Snack

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SARDINEN-SNACK
Kategorien: Vorspeise, Fisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

2 Dosen   Ölsardinen, in Olivenöl eingelegt
2     Festkochende Kartoffeln
4 Scheiben   (dünne) Landbrot
2     Eier
4     Cherrytomaten, mit Strunk
      Salz
      Schwarzer Pfeffer, gemörst
  Etwas   Zitronensaft
      Zitronenschale
      Knoblauch
H PETERSILIENPESTO
2 Bund   Petersilie
4-5 Essl.   Olivenöl
1     Knoblauchzehe
      Meersalz

Quelle

  NDR.de – Das!
  Erfasst *RK* 11.01.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser garen. Eier ca 7 Minuten wachsweich kochen.

Landbrot in dünne Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne ohne Oel ausbacken, bis sie knusprig sind. Eine angedrückte Knoblauchzehe als Aromaträger mit in die Pfanne geben.

Die Cherrytomaten am Strunk lassen, mit Olivenöl benetzen und mit Meersalz bestreuen. Die Tomaten in den 200 Grad heißen Backofen schieben, den Grill mit einschalten und warten bis die Tomaten leicht platzen, dann aus dem Backofen nehmen.

Für das Pesto die gewaschenen Petersilieblätter mit einer Knoblauchzehe und Olivenöl in einen hohen Topf geben und mit dem Stabmixer fein pürieren, dann mit Meersalz abschmecken. Die Sardinen vorsichtig aus den Dosen nehmen und das alte Öl gut abtropfen lassen.

Anrichten:

Die lauwarmen Kartoffelscheiben auf einen Teller legen und darauf 1-2 Sardinen setzen.

Die Landbrotscheiben, gepellte Eierhälften und Tomaten um die Sardinen legen, etwas Petersilienpesto dazu und alles mit Zitronenschale, etwas Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer würzen.

(uf) Die Brotscheiben mit etwas Olivenöl angebraten. Statt Petersilienpesto Petersilienöl verwendet. Den Strunk von den Tomaten entfernt und die Tomaten mit etwas Olivenöl in einer Pfanne angebraten, bis sie aufplatzen.

=====

Blätterteig-Gemüse-Happen

Blog-Event Bistro-Küche
Bolli hat sich ein schönes Thema für den neuen Kochtopf-Event einfallen lassen, Bistroküche.

Herrlich, das kann alles sein, man weiß gar nicht, was man auswählen soll.

Da ich kleine herzhaften Happen so gerne esse, wie Andere süße Teilchen, habe ich mir diese Blätterteig-Stückchen einfallen lassen. Es geht unglaublich schnell und wenn man vorplant, könnte man das Gemüse auch blanchieren und als fertige Mischung im TK bereit halten. Da sich auch Blätterteig gut einfrieren läßt, ist man auch für überraschende Gäste bestens gerüstet.

Blätterteig-Happen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BLÄTTERTEIG-GEMÜSE-HAPPEN
Kategorien: Imbiss, Snack, Gemüse
Menge: 6 Stück

Zutaten

1 Pack.   TK-Blätterteig (ca. 450 g)
1     Eigelb
H FÜR DEN BELAG
250 Gramm   Zucchini
250 Gramm   Blumenkohl
2     Möhren
1     Knoblauchzehe
1 Stück   Ingwer, nach Geschmack
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
      Muskat
100 Gramm   Mittelalter Gouda
      Olivenöl, zum Braten
  Etwas   Sesamöl

Quelle

  Ilka
  Erfasst *RK* 31.10.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Blätterteigscheiben nach Packungsanweisung auftauen lassen.

Aus dem Blätterteig 6 Quadrate schneiden. Die Ecken der Quadrate nach innen klappen und mit Eigelb bestreichen.

Gemüse putzen und waschen, Blumenkohl in kleine Röschen teilen, Möhren schälen und in Scheiben schneiden, Zucchini in Stifte schneiden.

Gemüse in Oliven- und Sesamöl in der Pfanne kurz pfannenbraten, herzhaft nach Geschmack würzen und abkühlen lassen.

Backofen auf 200°C vorheizen.

Das Gemüse in die Mitte der Blätterteigquadrate geben. Käse in schmale Streifen schneiden und jeweils zwei Käsestreifen über das Gemüse legen.

Die Gemüsesnacks auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.

Ich habe während des Backens meine Meinung geändert und die Ecken komplett eingeschlagen und dann zusammengefasst. Die Probeteilchen, die ich vorweg gebacken habe, wollten die Form nicht halten. Blätterteig hat eine eigene Dynamik – was kann man tun, außer umdisponieren? ;-)

=====

Flößer-Knauzen

Der Herbst hat Einzug gehalten und mit ihm beginnt die herbstliche Routine im Garten.

Wieder gilt es Unmengen Laub zu entsorgen, Garten und Teich winterfest zu machen.

Zum Kochen hatte ich weder Zeit noch Lust, nur noch einen Tee kochen und ein Vesper zubereiten, mit geräucherter Forelle und frischem Meerrettich schmeckt mir das allemal.

Der Knauzen ist ein rustikales Gebäck eng verwandt mit den schwäbischen Seelen. Ganz wie die Schwaben haben sie ein bißchen harte Schale und einen weichen Kern, ausnahmsweise einmal nicht selbst gebacken, aber selbst gekauft ;-)

Knauzen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KNAUZENWECKEN
Kategorien: Backen, Brot, Brötchen
Menge: 10 bis 12 Knauzen

Zutaten

350 Gramm   Reines Dinkelmehl
650 Gramm   Weizenmehl Type 550 bzw. Type 1050
      Salz nach Geschmack
1 Würfel   Hefe
600-650 ml   Wasser; ca.

Quelle

  Rezept von der Hegnacher Mühle
  http://www.hegnachermuehle.de/
  Erfasst *RK* 11.10.2007 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Hefeteig bereiten und solange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig mind. 1 – 1 1/2 Stunden zugedeckt ruhen lassen (während dieser Zeit zweimal aufkneten). Mit nassen Händen 10-12 Wecken formen und auf dem gefetteten Blech nochmals kurz gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (250 Grad) 5 Min. backen; dann auf 220 Grad zurückschalten. Backzeit ca. 25 Minuten.

Achtung: Der Teig sollte nicht zu fest sein!

=====

KnauzenmitForelle

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: FLÖSSER-KNAUZEN
Kategorien: Fisch, Brot
Menge: 1 Rezept

Zutaten

2-3     Apfelscheiben
  Einige   Rucolablätter
1/2     Geräucherte Schwarzwaldforelle
1 klein.   Rote Zwiebel
1 Teel.   Meerrettich
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
1/2     Knauzen (brötchen)

Quelle

  Big Büchle
  Erfasst *RK* 11.10.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Forelle filetieren.

Den Knauzen mit dem Meerrettich bestreichen und mit den Rucolablättern belegen.

Darauf das Forellenfilet geben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zwiebel abziehen, in Ringe schneiden und mit den Apfelscheiben auf dem Forellenfilet anrichten.

Tipp: Apfelscheiben mit Zitronensaft einreiben, damit sie nicht braun werden.

=====

Sesamzöpfchen

Diese Brötchen habe ich gestern gebacken, diesmal aus einem dunkleren Teig, der überwiegend aus Weizenvollkornmehl besteht. Die Brötchen eignen sich gut für einen herzhaften Belag mit Schinken, Käse oder Fisch. Ich habe ein Thunfischbrötchen mit Zwiebeln und Ei als kleines Abendessen daraus gemacht.

Sesamzöpfe

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SESAMZÖPFCHEN
Kategorien: Backen, Brot, Brötchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

300 Gramm   Weizenvollkornmehl
200 Gramm   Weizenmehl 550
10 Gramm   Frisch-Hefe
10 Gramm   Salz
350 Gramm   Wasser
1 Teel.   Gerstenmalzsirup (optional)

Quelle

  Frei nach Richard Bertinet – Brot für Genießer
  ISBN 13: 978-388472-711-9
  Erfasst *RK* 12.09.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die beiden Mehle mischen und mit den Fingern die Hefe hineinreiben, bis lauter kleine Streusel entstanden sind.

Salz und Wasser zugeben und alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

(is) Oder in der Küchenmaschine zusammenkneten, bis ein schöner glatter Teig entstanden ist, der sich von der Rührschüssel löst. Nicht zu heftig kneten, lieber etwas länger, das bekommt dem Teig weit besser. Ich knete seit einiger Zeit meine Teige wieder von Hand.

Den Teig auf die doppelte Größe aufgehen lassen, das dauert etwa 1 Stunde. Aus der Schüssel nehmen, noch einmal zusammenfalten und in 12 gleichmäßige Stücke teilen. Die Teigstücke zu Bällchen formen und abgedeckt 5 Minuten ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Ein Bällchen nehmen und zu einem Kreis abflachen. Zwei Seiten so zur Mitte hin falten, dass annähernd ein Rechteck entsteht. Das Rechteck wenden, die eingeschlagenen Seiten liegen nun unten, und mit einem scharfen Messer knapp vom oberen Rand aus der Länge nach 2 parallele Einschnitte ausführen, so dass drei Teigstreifen entstehen, die an einem Ende noch zusammenhängen.

Diese Teigstreifen zu einem Zopf flechten und am Ende durch Zusammenrollen gut verschließen. Es sollen sich kleine Spitzen bilden.

Die Sesamsamen auf einen Teller geben, die Oberfläche der Zöpfchen mit etwas Wasser bepinseln und vorsichtig in die Samen drücken.

Auf einem Backblech abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Die Zöpfchen sollten ihr Volumen etwa verdoppeln.

Den Backofen auf 230°C vorheizen, die Wände mit Wasser besprühen und die Zöpfchen ca. 12-15 Minuten backen.

=====

Und hier darf abgebissen werden :-)

Sesamzopf_belegt