Kategorie-Archiv: Teig

Geschmälzte Maultaschen mit Kartoffelsalat (Koch-Kunst mit Vincent Klink und …)

Am 2. und 3.10.2013 fanden in Stuttgart die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Neben den offiziellen Auftritten der Politik fand in der Innenstadt ein großes Bürgerfest statt, das von angeblich 500.000 Leuten besucht wurde.

Am 2.10.2013 zeichnete der SWR auf dem Stuttgarter Marktplatz eine ‘Kochkunst mit Vincent Klink’ auf. Gast war die Frau des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, Gerlinde Kretschmann. Sie wurde zunächst von ihrem Mann begleitet, der aber nach einem kurzen Interview bald wieder entschwand, um zu einer anderen Veranstaltung zu gehen.

Kochkunst-Live #1

Von links: Winfried Kretschmann, Gerlinde Kretschmann, Vincent Klink

Kochkunst-Live #2

Von links: Vincent K. in der Maske, Frau G. Kretschmann beim Kartoffelschälen, Vincent und Gerlinde nach dem ‘Du’.

Kochkunst-Live #3

Evelyn König, die sonstige Assistentin, war heute ziemlich zum Zuschauen verdammt.

Kochkunst-Live #4

Ich war mir nicht so sicher, ob dem Vincent sein Produkt wirklich geschmeckt hat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: MAULTASCHEN UND KARTOFFELSALAT
Kategorien: Teigware, Gefüllt, Schwäbisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H FÜR DEN MAULTASCHENTEIG
250 Gramm   Mehl (am besten Hartweizenmehl aus dem ital.
      – Lebensmittelgeschäft)
3     Eier
1-2 Teel.   Olivenöl
1 Prise   Salz
      Mehl zum Ausrollen
      Frischhaltefolie
H FÜR DIE MAULTASCHENFÜLLUNG
1     Brötchen vom Vortag
50 ml   Milch; ca.
2     Zwiebeln
3 Bund   Glatte Petersilie
2 Essl.   Butterschmalz
200 Gramm   Hackfleisch (eher fetteres Fleisch)
2     Eier
      Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1/2 Teel.   Majoran, gerebelt
H KARTOFFELSALAT
600 Gramm   Kartoffeln, festkochend
1 klein.   Zwiebel
250 ml   Kräftige Fleischbrühe
1/2 Teel.   Scharfer Senf
2 Messersp.   Curry
      Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 Essl.   Apfelessig; ca.
5 Essl.   Sonnenblumenöl; ca.

Quelle

  Koch-Kunst mit Vincent Klink und Gerlinde Kretschmann,
  der ‘First Lady’ von Baden-Württemberg
  Erfasst *RK* 02.10.2013 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für den Teig das Mehl auf ein Brett häufen oder in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde eindrücken. Die Eier, Öl und eine Prise Salz zugeben und zu einem Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie einpacken und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung die Brötchen in Scheiben schneiden, mit etwas heißer Milch begießen und einweichen (am besten Schüssel mit einem Deckel abdecken). Zwiebeln schälen und fein schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln und sehr fein hacken. Zwiebel in einer Pfanne mit Butterschmalz gut anschwitzen, etwas abkühlen lassen. Dann zu den eingeweichten Brötchen geben. Hackfleisch, 1 Ei und Petersilie hinzufügen.

Mit Pfeffer, Salz, Muskat und Majoran würzen und alles gut durchmengen, damit die Farce eine gute Bindung bekommt.

Mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz den Teig sehr dünn ausrollen, darauf dünn die Fleischmasse aufstreichen, den oberen Teigrand mit verquirltem Ei bestreichen und den Teig wie eine Roulade zusammenrollen. Den Rand gut andrücken, dass er mit dem Ei zusammenklebt. Von der Roulade Maultaschen in der gewünschten Größe abschneiden und mit der flachen Hand platt drücken, dass sich die Füllung gut verteilt. In leicht kochendem Salzwasser die Maultaschen ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Für den Kartoffelsalat die ungeschälten Kartoffeln weich kochen, abkühlen lassen, schälen und mit einem Hobel oder traditionell mit einem kleinen Küchenmesser in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und sehr fein schneiden. Die Fleischbrühe aufkochen. Kartoffeln und Zwiebel in eine Schüssel geben, Senf, Curry, Salz, Pfeffer, Essig, Öl hinzufügen und mit der heißen Fleischbrühe übergießen. Alles gut mischen. Den Kartoffelsalat eine halbe Stunde stehen lassen und dann nochmals abschmecken und nachwürzen.

Tipp zum Anrichten:

Zwiebeln in feine Ringe schneiden und in Butter braun rösten. Die Maultaschen in Brühe anwärmen. Maultaschen mit etwas Brühe in einen tiefen Teller geben und mit den gerösteten Zwiebeln garnieren. Kartoffelsalat dazu reichen.

Anmerkungen (uf):

Das vorstehende Rezept für Maultaschen und Kartoffelsalat ist das Standardrezept von Vincent Klink. Bei der Maultaschenfarce fehlen m. E. Spinat und Speck, beim Kartoffelsalat nimmt Vincent Klink für meinen Geschmack zu viel Brühe, der Schwäbische Kartoffelsalat soll zwar feucht (umgangssprachlich soichnass) sein, aber auf keinen Fall in der Soße schwimmen. Das meinte übrigens auch Frau Kretschmann.

=====

‘Unser’ Rezept ist übrigens → HIER zu finden.

Herzhafte Dampfnudeln mit Linsensauce

Herzhafte Dampfnudeln habe ich früher sehr oft zu Gulasch zubereitet, irgendwie sind sie im Lauf der Jahre  total in Vergessenheit geraten. Im ARD-Buffet standen sie bei Jaqueline Amirfallah am 27. Januar 2009 auf der Speisekarte, zusammen mit dem Linsencurry ergab das ein sehr schmackhaftes vegetarisches Gericht.

Herzhafte Dampfnudeln mit Linsensauce

Herzhafte Dampfnudeln mit Linsencurry

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: HERZHAFTE DAMPFNUDELN MIT LINSENSAUCE
Kategorien: Hülsenfrüchte, Knödel, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

25 Gramm Frische Hefe
1/4 Ltr. Milch
1 Teel. Zucker
500 Gramm Mehl
Etwas Salz
1 Ei
1 Zwiebel
2 Zweige Rosmarin
1/2 Bund Thymian
2 Essl. Butterschmalz
2 Essl. Butter
500 ml Gemüsebrühe; ca.
1 Schalotte
150 Gramm Berglinsen
1 Teel. Curry
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
1 Möhre
1 Pastinake
1 Stange Staudensellerie
2 Essl. Sahne
Etwas Pfeffer

Quelle

ARD-BUFFET
Erfasst *RK* 12.01.2009 von
Ilka Spiess

Zubereitung

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. 1 TL Zucker zugeben. Mehl in eine Schüssel geben, 1 TL Salz untermischen, Ei und die Hefemilch zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten und diesen ca. 30 Minuten gehen lassen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Rosmarin hacken, vom Thymian die Blättchen abstreifen.

In einer Pfanne mit 1 EL Butterschmalz Zwiebeln goldgelb andünsten und Rosmarin untermischen.

Thymianblättchen unter den Hefeteig mischen und aus dem Teig kleine Kugeln formen. Dies mit etwas Rosmarin-Zwiebeln füllen und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

Eine schwere Pfanne (am besten aus Gusseisen) mit 2 EL Butter ausfetten. Die Hefeteigklöße hineingeben und soviel Gemüsebrühe angießen, dass die Klöße zwei Finger hoch mit Flüssigkeit bedeckt sind. Einen Deckel auf die Pfanne geben und die Klöße ca. 15-20 Minuten garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. (Der Deckel darf während des Garens nicht geöffnet werden.)

In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und fein schneiden. Schalotte in einem Topf mit 1 EL Butterschmalz anschwitzen, Linsen und Curry zugeben und mit restlicher Gemüsebrühe aufgießen. Ein Lorbeerblatt und eine angedrückte Knoblauchzehe zugeben. Die Linsen ca. 30 Minuten weich kochen.

Möhre, Pastinake und Staudensellerie schälen bzw. putzen und fein würfeln. In den letzten 10 Minuten zu den Linsen geben und mitgaren. Zuletzt die Sahne untermischen und die Linsen abschmecken.

Dampfnudeln mit den Linsen servieren.

Pro Portion 725 kcal; 115 g Kohlenhydrate, 27 g Eiweiß, 16 g Fett

=====

Geröstete Maultaschen mit Speck

Derzeit muss es bei uns bekanntlich beim Kochen immer etwas schneller und einfacher gehen. Da ich gerne Maultaschen esse und selbsgemachte wie →dort derzeit illusorisch sind, habe ich notgedrungen welche gekauft.

Ich habe sie zuerst 10 Min. in Brühe gegart, in der Zwischenzeit etwas durchwachsenen Speck in kleine Würfel geschnitten und ausgelassen, dann eine feingeschnittene Zwiebel im Speckfett sanft gegart. Die Zwiebel-/Speckmischung beiseite stellen.

Maultaschen aus der Brühe nehmen – die Brühe ist übrigens bei den derzeit eisigen Temperaturen ein wahres Lebenselixier – überhaupt wenn man noch ein Ei hineinschlägt.

Maultaschen in Streifen schneiden und im Restfett bei milder Hitze anrösten. Speck-/Zwiebelmischung wieder hinzugeben, Pfeffer darübermahlen, event. etwas Salz darüberstreuen, noch etwas erhitzen und schließlich Petersilie untermischen.

Wer will, schlägt noch ein verkleppertes Ei darüber.

Gebratene Maultaschen mit Speck

Gebratene Maultaschen mit Speck

Dazu noch etwas Blattsalat.

Mir hat es trotz des geringen Aufwands sehr gut geschmeckt. Auf jeden Fall waren die gekauften Maultaschen weit aus besser als gar keine ;-)

Baguette mit dem Allround-Teig

Zwei Beispiele, wie man mit dem Allround-Teig mal kurz Baguettes oder auch ein normales Brot für Sandwiches o.ä. backen kann.

Klar, dass man natürlich auch Brötchen oder eine Pizza damit backen kann.

Was immer man möchte, der Teig liegt im Kühlschrank bereit – zumindest bei mir.

Baguette_1

Aus der Tüte nehmen, etwa 50 g für den nächsten Ansatz abnehmen und den Rest für die beiden Baguettes in zwei Teile teilen:

Baguette_2

Die kleine Portion für den nächsten Ansatz in Stücke teilen und weiter verfahren wie bei Allround-Teig beschrieben.

Baguette_3

Die Baguettes ausformen, mit einem Tuch abgedeckt etwas ruhen lassen.

So sehen sie unmittelbar vor dem Backen aus:
Baguette_5

Und so nach dem Backen:
Baguette_6

Guten Appetit!
Baguette_7

Oder man möchte mal Scheiben von einem normalen Brot schneiden, auch dafür eignet sich der Teig….

ar_brot_1

ar_brot_2

Johannisbeerflan

Ein französischer Arbeitskollege hat von seinem Rezept geschwärmt und mir eine Probe mitgebracht – klar, dass Ilka das Rezept nachbacken musste ;-)

Der Boden ist eine ‘Pâte brisée’ und ist bei uns eigentlich ziemlich unbekannt. Am ehesten ist er noch mit Mürbeteig vergleichbar. Er kommt ganz ohne Eier und weitere Treibmittel aus.

In Lothringen findet man ihn in jedem Supermarkt im Kühlregal fix und fertig, verpackt und ausgerollt.

Da der Teig sehr neutral im Geschmack ist, kann man ihn sowohl für süße, als auch für salzige Kuchen verwenden. Er ist übrigens z.B. hervorragend für eine Quiche Lorraine geeignet.

Der Teig wird ganz dünn, d.h. etwa 2 mm, auf Blech- bzw. Tarteformgröße ausgerollt und bis über den Rand auf das Blech bzw. die Tarteform gegeben.

johannisbeerflan_teig

Die Johannisbeeren werden gleichmäßig auf dem Teig gegeben, mit etwas Zucker bestreut …

johannisbeerflan_beeren

… und schließlich mit der Flanmasse aufgefüllt.

johannisbeerflan_creme

Dann wird der Kuchen gebacken und gut abkühlen lassen, bevor er angeschnitten wird.

Johannisbeerflan - ganz

Guten Appetit und für Ilka bitte mit Sahne ;-)

Johannisbeerflan - Stück

Ilka, die bekanntlich nicht unbedingt ein Süßschnabel ist, hat der etwas an Grießbrei erinnernde Geschmack zwar etwas gestört, unser Besuch konnte aber gar nicht genug bekommen und hat gleich 4 Stücke verputzt ;-)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: JOHANNISBEERFLAN
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 1 Ganzes Blech

Zutaten

H FÜR DEN BODEN
180 Gramm   Mehl
50 Gramm   Butter
1 Prise   Salz
100 ml   Wasser; ca.
H FÜR DIE FÜLLUNG
500-750 Gramm   Johannisbeeren; ca.
1 1/4 Ltr.   Milch (je nach Blechgröße); ca.
2-3 Pack.   Vanillezucker
75 Gramm   Weizengrieß
1 Pack.   Vanillepudding (für 500 ml Milch)
      – das Verhältnis Pudding / Grieß nach Geschmack
      – variieren
3     Eier
100 Gramm   Zucker; ca.

Quelle

  Von meinem Arbeitskollegen Sebastien
  Erfasst *RK* 04.08.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Pâte Brisée:

Mehl, 1 Prise Salz und nicht ganz kalte Butter mit der Hand zusammen mischen und solange zwischen den Händen verreiben, bis die Masse etwa wie Sand ausschaut.

Dann das Wasser langsam dazugießen (nicht alles auf einmal) und sukzessive mit den Händen einarbeiten. Man braucht den Teig dabei nicht zu sehr zu kneten. Der Teig darf nicht kleben (zu viel Wasser), aber auch nicht reißen (zu wenig Wasser)!

Eine Kugel aus dem Teig formen und für mindestens 1/2 Stunde im Kühlschrank lagern.

Dann den Teig ausrollen (etwas Mehl dazu, dann geht es besser – es klebt nicht), so daß er ins Blech paßt. Der Teig muß dünn sein (so 2-3 mm).

Füllung:

Die Johannisbeeren waschen, gut abtropfen lassen und auf dem Blech bzw. Teig verteilen. Etwa 25 g Zucker (je nach Geschmack) darüber streuen.

Die Milch mit dem Vanillezucker kurz aufkochen.

Währenddessen 75 g Zucker, Vanillepudding und Grieß vermischen und unter stetigem Rühren in die heiße Vanillemilch einlaufen lassen. Etwas abkühlen lassen, die Eier dazugeben und einrühren.

Die Mischung gleichmäßig über die Johanisbeeren auf dem Blech bzw. der Form verteilen.

Backen:

Ca. 45 Minuten bei 180-200°C auf der mittleren Einschubschiene backen (Ober- und Unterhitze!). Oben darf der Kuchen nicht ganz braun werden (event. mit Alufolie abdecken oder auf die unterste Schiene schieben)!

Vor dem Anschnitt bzw. Genuss abkühlen lassen.

Er schmeckt am besten nach einem Tag im Kühlschrank (aber nicht ganz kalt essen).

Das Rezept eignet sich besonders für frische Johannisbeeren oder Früchte mit ähnlicher Konsistenz. Sehr wasserhaltige Früchte (z.B. Erdbeeren, Stachelbeeren) oder TK-Früchte werden erst nach dem Backen als Belag aufgebracht.

=====