Gebratenes Wurzelgemüse

Heute war mir fleischlos zumute. Das Wurzelgemüse mit Polenta habe ich in der essen & trinken im Januar gesehen, heute habe ich es leicht abgewandelt probiert und habe kein Fleisch vermisst, ein sehr schmackhaftes vegetarisches Gericht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEBRATENES WURZELGEMÜSE MIT POLENTA
Kategorien: Gemüse, Polenta, Vegetarisch, Kalorienarm
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H WURZELGEMÜSE
1     Weiße Zwiebel
2     Knoblauchzehen
500 Gramm   Petersilienwurzeln
300 Gramm   Möhren
5 Stiele   Salbei
5 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Butter
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
H POLENTA
500 ml   Tomatensaft
150 Gramm   Polenta-Grieß
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  essen & trinken Januar 2007
  Erfasst *RK* 02.01.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Petersilienwurzeln und Möhren schälen, längs halbieren und in lange, schmale Streifen schneiden. Salbeiblätter von den Stielen zupfen.

2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Salbeiblätter darin kurz ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in die Pfanne geben und glasig dünsten. Das Wurzelgemüse zugeben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Butter und Salbei zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Für die Polenta den Tomatensaft aufkochen und den Polenta-Grieß unter Rühren zufügen. Bei milder Hitze unter Rühren ca. 5 Minuten ausquellen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 Esslöffel in kaltes Wasser tauchen und damit 8 Nocken aus der Polenta formen. Gemüse mit der Schaumkelle aus der Pfanne heben und abtropfen lassen. Mit den Polentanocken anrichten und mit dem restlichen Salbeiöl beträufeln.

: Zubereitungszeit 40 Minuten
: Pro Portion 6 g E, 14 g F, 38 g KH = 308 kcal (1289 kJ)

=====

Da ich Getreidearten mit Tomatengeschmack nicht mag, habe ich die Polenta mit Milch/Wassergemisch zubereitet und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen und danach in Butterschmalz ausgebraten.

Dem Gemüse habe ich noch ein Stück Lauch in Streifen geschnitten beigegeben, das war fürs Auge gut anzusehen und dem Geschmack war es ebenfalls zuträglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.