Nachgebacken

Da ich als Hobbybäckerin immer auf der Suche nach dem ultimativen Baguette bin, ist mir natürlich das Baguette Monge bei Chili und Chiabatta sofort ins Auge gesprungen. Ich habe es nun schon zum zweitenmal nachgebacken, weil es so herrlich unkompliziert ist und auch noch spontan am frühen Nachmittag in Angriff genommen werden kann, wenn man am Abend frisches Baguette haben möchte.

Baguette Monge

Baguette Monge

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BAGUETTE MONGE
Kategorien: Brot, Sauerteig, Frankreich
Menge: 3 Baguettes

Zutaten

500 Gramm   Farine de Tradition T65 (Petra: Weizenmehl Type
      — 550)
100 Gramm   Flüssiger Sauerteig
5 Gramm   Bäckerhefe
10 Gramm   Salz
270 Gramm   Wasser 20°C

Quelle

  modifiziert nach Eric Kayser 100% Pain
  Erfasst *RK* 04.03.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hefe in 100 ml Wasser auflösen*

Das Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Eine Mulde machen und das Hefewasser, den Sauerteig und das restliche Wasser hineingeben. Etwa 4 Minuten auf Stufe 1, dann 6 Minuten auf Stufe 2-3 (Kenwood) kneten. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel legen und bei Raumtemperatur 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Den Teig in drei gleich schwere Stücke teilen. Die Stücke rund formen und auf bemehlter Arbeitsfläche mit einem feuchten Tuch abgedeckt 40 Minuten gehen lassen.

Die Kugeln zu Baguettes mit spitzen Enden formen. Die Baguettes auf einem in Falten gelegten bemehlten Tuch (in couches) noch einmal 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Backofen mit einem Backstein auf 220°C vorheizen.

Die Baguettes leicht mit Mehl bestäuben und mehrfach diagonal einschneiden.

Die Brote auf einem mit Grieß bestreuten Brotschieber einschießen, Wasser einschütten und etwa 20-30 Minuten backen, bis sie eine goldbraune Kruste haben.

bagmong6.jpg

Der Name Baguette "Monge" bezieht sich auf das erste Geschäft Kayser, das seinen Sitz in der Rue Monge in Paris hatte.

Anmerkung Petra:
Kayser knetet laut Rezept von Hand und lässt die Baguettes zuletzt auf einem Blech gehen, auf dem er sie einschiebt das scheint mir eher die vereinfachte Version für den Normal- Haushalt zu sein.

Rustikale Baguettes mit sehr knuspriger, eher dicker Kruste, sehr guter Geschmack. Ich würde sie beim nächsten Mal etwas früher einschießen, damit die Einschnitte im Ofen noch etwas weiter aufgehen.

* (is)
Von der Gesamtwassermenge abnehmen, das habe ich leider beim ersten Versuch falsch gemacht, es wurde eine ziemlich feuchte Angelegenheit.

=====

Und so kann es enden 😉

baguettebelegt1.JPG

3 Gedanken zu „Nachgebacken

  1. Patrick Seeger

    Hallo Ilka, Hallo Ulli,

    wenn ihr in einem Artikel Bezug auf einen anderen Blog Post nehmt, könnt ihr diesen ganz einfach darüber informieren indem ihr ein sog. Trackback (Unter dem eigentlichen Artikelfeld ist ein weiteres extra dafür) setzt. Die dafür nötige Url steht normalerweise unter dem Artikel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.