Sommeressen nach Rainer Sass…

Gestern bin ich zufällig auf die Kochshow von Rainer Sass geraten. Er hat mit Kindern gekocht und weil Kinder gerne Fischstäbchen essen, hat er ihnen einmal gezeigt wie man Fisch auch zubereiten kann. Da ich der absolute Fisch-Fan bin, hat mich dieses schöne Sommergericht gleich begeistert und heute wurde es nachgekocht.

Zu bemerken wäre, daß man bei dieser Zubereitung unbedingt ein beschichtete Pfanne verwenden sollte, ich habe es zunächst in einer geschmiedeten Pfanne versucht, da gab es doch so einige Probleme beim Wenden des Fisches. Die nächste Fuhre mußte dann in eine beschichtete Pfanne umziehen und da hat es dann auch problemlos geklappt.

Dazu gab es noch einen Salat mit in Streifen geschnittener Gurke und meinem Lieblingskraut, dem Wiesenknopf – auch Pimpinelle genannt – der sich gerade in meinem Kräuterbeet so richtig wohl fühlt.

wiesenknopfsm2.jpg

Ein herrliches Essen das man bei diesem schönen Wetter unbedingt auf der Terrasse zu sich nehmen sollte.

rotbarschsm2.jpg

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ROTBARSCHFILETS MIT KARTOFFELKRUSTE UND REMOULADENSOSSE
Kategorien: Fisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

H FÜR DIE ROTBARSCHFILETS
4     Rotbarschfilets (pro Person ca. 200 g)
4-6     Festkochende Kartoffeln
  Etwas   Mittelscharfer Senf
      Salz
      Butterschmalz
      Olivenöl
H FÜR DIE REMOULADENSOSSE
300 Gramm   Creme fraiche
2 Essl.   Vollmilch-Joghurt
3 klein.   Gewürzgurken
2 Teel.   Kapern
2     Gekochte Eier
1/2 Bund   Glatte Petersilie
1/2 Bund   Schnittlauch
2     Schalotten
1 Teel.   Senf
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
      Olivenöl

Quelle

  Sass – die Kochshow
  Erfasst *RK* 16.04.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die rohen Kartoffeln schälen und in feine Stifte raspeln. Die Kartoffelstifte in ein Küchenhandtuch geben, die Enden verbinden, das Tuch eindrehen und das Wasser so gut wie möglich aus den Kartoffeln pressen. Die ausgedrückten Kartoffelstifte salzen und pfeffern.

Die Filets einmal teilen, gegebenenfalls die Gräten entfernen. Etwas Senf auf die Filetstücke streichen, mit Kartoffelstiften belegen und diese gut andrücken. Die Filets wenden und den Vorgang auf der anderen Seite wiederholen.

In einer beschichteten Pfanne Butterschmalz und Olivenöl erhitzen. Die Rotbarschfilets vorsichtig in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Das dauert etwa fünf bis sechs Minuten.

Die Schalotten und Gewürzgurken in sehr feine Würfel, den Schnittlauch in kleine Röllchen scheiden. Kapern, Petersilie und die gekochten Eier hacken. Creme fraîche, Joghurt, Olivenöl und die Zutaten verrühren. Die Remoulade mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

=====

2 Gedanken zu „Sommeressen nach Rainer Sass…

  1. zorra

    Die Sendung habe ich auch gesehen, obwohl ich Rainer Sass ja eigentlich gar nicht mag. 😉 Die Fischstäbchen muss ich auch mal ausprobieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.