Italienischer Rosmarinkuchen

Bei Vita Arina, deren Fotos mir sehr gefallen, habe ich ihn entdeckt und da Kräuter für mich einfach in der Küche nicht fehlen dürfen und ich durch den Kräuter Event angeregt wurde, sie auch einmal im Kuchen zu verstecken, musste ich mal eben schnell diesen Kuchen ausprobieren.

Rosmarin-Kuchen

Der Kuchen ist eigentlich ein Biskuit, nichts Außergewöhnliches, aber der Rosmarin sorgt für eine ganz neue Note.

Mit ein wenig Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis, es darf auch Schokoladeneis sein, schmeckt er so richtig gut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ITALIENISCHER ROSMARIN-KUCHEN
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

4     Eier
150 Gramm   Zucker
1/2 Tasse   Olivenöl, extra vergine
1 1/2 Essl.   Rosmarinnadeln, fein geschnitten
250 Gramm   Mehl 405
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz

Quelle

  http://vitalinguafranca1.blogspot.com
  Erfasst *RK* 03.07.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

1. Backofen auf 165°C vorheizen, eine Kastenform 23×13 cm einfetten.

2. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.

3. In der Rührschüssel der Küchenmaschine, die Eier leicht schaumig schlagen, Zucker zugeben und weiterschlagen bis die Mischung cremig dicklich ist. Auf kleiner Stufe weiterrühren und dabei langsam das Öl einlaufen lassen. Maschine abstellen und den geschnittenen Rosmarin sanft unterheben.

4. Das Mehl über die Eimischung sieben und sanft unterheben, nicht rühren, damit das Volumen weitgehend erhalten bleibt.

5. 45-60 Minuten backen, sollte der Backofen ungleichmäßig backen, die Form in der Hälfte der Zeit einmal umdrehen. Mit einem Stäbchen die Garprobe machen, wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt ist der Kuchen fertig. Aus dem Backofen nehmen und einige Minuten ruhen lassen, danach auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

=====

2 Gedanken zu „Italienischer Rosmarinkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.