Melonen Gazpacho

Die Sommerköche von Rainer Sass haben es am Sonntag vorgestellt und die Suppe hatte es mir bei diesen mollig warmen Temperaturen gleich angetan.

Melonen-Gazpacho

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: MELONEN-GAZPACHO MIT KATENSCHINKEN UND GARTENKRÄUTERN
Kategorien: Vorspeise, Suppe, Kalt, Gemüse
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H FÜR DIE GAZPACHO
6 Scheiben   (lange) Katenschinken
1     Charantais-Melone
1     Rote Chili
1     Rote Paprika
1     Rote Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1     Salatgurke
1     Staudensellerie
1 Bund   Basilikum
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
      Olivenöl
      Weißwein-Essig
H FÜR DEN KRÄUTERSALAT
1 Bund   Dill
1 Bund   Estragon
1 Bund   Kerbel
1 Bund   Sauerampfer
      Zitronensaft
      Olivenöl
H FÜR DEN PFEFFERKROKANT
1/2 Teel.   Weißer und roter, grob zerstoßener Pfeffer
100 Gramm   Zucker
25 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Salz
50 Gramm   Orangensaft
50 Gramm   Flüssige Butter

Quelle

  Nach Sommerköche: Rainer Sass und Gäste
  Koch: Patrick Gebhardt
  Erfasst *RK* 17.07.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Melonen-Gazpacho:

Die Melone entkernen und schälen, Chili und Paprika halbieren und ebenfalls entkernen. Rote Zwiebel und Knoblauch pellen und würfeln, Gurken schälen, Staudensellerie gründlich waschen. Alle Zutaten grob zerkleinern und mit einem Mixer oder einem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Zucker, Pfeffer, Weißwein-Essig und Olivenöl abschmecken. Gut kühlen!

Schinkenchips:

Die Schinkenscheiben auf einem Backblech mit Backpapier auslegen und bei 160 Grad circa zehn Minuten backen. Danach zur Entfettung auf Küchenpapier legen. Fertig sind die Schinkenchips.

Kräutersalat:

Die Kräuter grob zupfen, vermischen und eventuell etwas Zitronensaft und Olivenöl dazugeben.

Für den Pfefferkrokant:

Alle Zutaten miteinander vermengen und für drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann die Masse teelöffelweise auf ein Backblech mit Backpapier geben und mit feuchten Händen sehr flach drücken.

(is)
Bei mir war die Masse sehr flüssig, mit den Händen flach drücken war da nicht, ich habe es mit einem Spachtel auf eine Schablone aufgestrichen, die ich mir aus einer Aktenhülle geschnitten hatte.

Beim nächsten Versuch werde ich etwas mehr Mehl nehmen oder den O-Saft reduzieren.

Bei 140 Grad Umluft für circa zehn bis zwölf Minuten im Backofen backen.

Anrichten:

Die Gazpacho in tiefe Teller füllen und mit Kräutersalat, Schinkenchips, Pfefferkrokant und Melonenspalten dekorieren.

(is)
Leider hatte ich keinen Katenschinken, es hat aber auch ohne ganz prima geschmeckt, die Süße der Melone mit der sanften Schärfe des Chilis und – nicht zuletzt – der Pfefferkrokant waren schon die Mühe wert.

Auf den Kräutersalat habe ich bewußt verzichtet, das schien mir etwas zuviel des Guten, ich bin bei Basilikum geblieben.

Gazpacho unbedingt gut gekühlt servieren, es schmeckt köstlich!

=====

2 Gedanken zu „Melonen Gazpacho

  1. Dolce

    Nachdem wir heute und morgen nochmal in München bei über 30 Grad schmoren dürfen, wäre diese Gazpacho ideal. Toll finde ich auch den Pfefferkrokant!

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    Es ist sehr wohltuend bei diesem heißen Wetter, der Pfefferkrokant, passt prima dazu, zur Nachahmung sehr empfohlen 🙂

    Liebe Grüße nach München

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.