Sauerteigbrötchen

Es war wieder einmal an der Zeit, eine andere Sorte Brötchen auf den Tisch zu bringen, diesmal habe ich mich an reinen Sauerteigbrötchen versucht.

Hier sonnen sie sich bereits im Backofen….

Brötchen roh im Backofen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ILKA’S SAUERTEIGBRÖTCHEN
Kategorien: Backen, Brot, Brötchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H VORTEIG
250 Gramm   Weizensauerteig
70 Gramm   Milch
100 Gramm   Weizenmehl 550
H HAUPTTEIG
      Vorteig vom Vorabend
500 Gramm   Weizenmehl 550
250 ml   Wasser
20 Gramm   Backmalz
3 Essl.   Olivenöl
2 Teel.   Salz

Quelle

  Eigene Vorgehensweise nach verschiedenen Vorlagen
  Erfasst *RK* 17.08.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Am Vorabend den Sauerteig mit der Milch und dem Mehl verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Morgen das Mehl in die Rührschüssel geben. Den Vorteig mit dem Wasser glattrühren und zum Mehl geben. Kurz zusammenrühren und ca. 20-30 Minuten abgedeckt zum Quellen stehen lassen.

Dann das Backmalz und das Öl zugeben und 4 Minuten bei Stufe 1 (Kenwood) kneten. Das Salz zugeben und nochmals 4 Minuten bei Stufe 2 kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist und sich vom Boden löst.

In eine geölte Schüssel geben und abgedeckt ca. 2 Stunden gehen lassen. Nach 20 und 40 Minuten Gehzeit, den Teig jeweils einmal wie einen Brief zusammenfalten. Dazu aus der Schüssel nehmen, zu einem Rechteck ziehen und wieder zusammenfalten

Backofen auf 230°C mit Backstein vorheizen.

Wenn der Teig auf das Doppelte aufgegangen ist, aus der Schüssel nehmen und noch einmal sanft zusammenfalten. Kurz entspannen lassen und dann in 12 gleichmäßige Teigstücke teilen und diese zu Brötchen formen. Auf einem bemehlten Tuch mit dem Teigschluß nach oben abgedeckt nochmals ca. 20-30 Minuten aufgehen lassen.

Danach auf einen Brotschieber mit Backpapier mit Teigschluß nach unten anordnen und sternförmig einschneiden – ich nehme dafür mein Elektromesser, ein wieder entdecktes Werkzeug, das mindestens 20 Jahre ungenutzt in der Schublade lag.

Die Brötchen auf den Backstein einschießen und eine Tasse Wasser in den Ofen schütten. Zu diesem Zweck heize ich eine gusseiserne Pfanne mit auf, in die ich das Wasser schütte, das ergibt einen schönen Dampf.

Möglichst mit Backhandschuh arbeiten, der Dampf kann zu schweren Verbrennungen führen, wenn man nicht aufpasst.

Backzeit ca. 17-20 Minuten

=====

Es sind schöne knackige Brötchen geworden, sehr gut geeignet für ein abendliches Vesper mit Wurst oder Käse.

Sauerteigbrötchen

9 Gedanken zu „Sauerteigbrötchen

  1. zorra

    Ich nochmal, bei der Anleitung steht was von Hefe, die aber bei den Zutaten fehlt. Kommt sie rein oder nicht, falls ja wieviel wäre es?

    (uf) Ilka war mit ihren Gedanken schon beim neuen Blog-Event 😉
    Statt Hefe muss es Mehl heißen. Ich habe das Rezept gerade korrigiert. Danke für den Hinweis.

    Antworten
  2. Dolce

    Sind die aber schön!

    @ Claudia

    Da siehst du was der Schnitt alles vermag.
    Es ist wie beim Friseur, du kommst als strahlende Schönheit oder als hässliches Entlein heraus 😉

    Liebe Grüße

    Antworten
  3. ulli

    hallo!

    nun habe ich den teig vorbereitet und bin gleich dabei die semmeln zu formen – und nun, oh schreck: wie lange hast du denn die broetchen gebacken?

    vielleicht liest du dieses posting ja in den naechsten minuten…..

    danke!
    ulli

    Antworten
  4. Ilka Beitragsautor

    @ Ulli – tut mir leid, daß ich zu spät bin, ich backe meine Brötchen immer zwischen 17-20 Minuten. Wenn sie eine goldbraune Farbe angenommen haben sind sie fertig. Du kannst, wie beim Brot, unten klopfen, wenn sie hohl klingen sind sie fertig.

    Antworten
  5. ulli

    trotzdem danke fuer die antwort!

    ich habe 8 semmeln geformt, da ich diese auf einmal backen wollte.
    mein dampfgarer erlaubt mir leider keinen einblick waehrend der backzeit, sodass ich erstmal 23 minuten eingestellt hatte und dann noch weitere 3 minuten.

    schauen toll aus und schmecken auch heute noch ganz lecker.

    vielen dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.