Bratwurstsalat

Bei dem herrlichen Sommerwetter konnten wir gar nicht anders, als auf unserer Terrasse zu vespern. Dieser herzhafte, etwas andere Wurstsalat hat uns mit einer Rosmarin-Focaccia frisch aus dem Backofen und einem zischenden Weizenbier gut geschmeckt.

Bratwurstsalat

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BRATWURSTSALAT UF
Kategorien: Salat, Wurst
Menge: 2 Personen

Zutaten

300 Gramm   Nürnberger Rostbratwürstchen
1     Tomate in Würfeln
2 klein.   Frische, knackige Einlegegürkchen in Würfeln
1     Knoblauchzehe
1     Zwiebel in Spalten oder Würfel
1 Bund   Schnittlauch
  Einige   Basilikumblätter
H MARINADE
1 Essl.   Kräuteressig
2 Essl.   Olivenöl
1 Teel.   Senf
      Salz und Pfeffer

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 25.08.2007 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Die Würstchen in schräge Scheiben schneiden und in wenig Fett von allen Seiten knusprig braten, etwas abkühlen lassen. Auf Küchenkrepp geben und das überschüssige Fett abtupfen.

Die Marinade aus den Zutaten anrühren.

Tomate und Gurken würfeln, Zwiebel in Spalten schneiden, Knoblauch fein hacken. Alles mit der Wurst zur Marinade geben. Schnittlauch und Basilikumblätter waschen, schneiden und zugeben. Den Wurstsalat mischen und durchziehen lassen.

Mit einer frischgebackenen Rosmarin-Focaccia servieren.

=====

2 Gedanken zu „Bratwurstsalat

  1. zorra

    Ich habe noch ein paar Nürnbergerli im Gefrierfach, kann also den Salat bald mal nachkochen.

    @zorra: Hoffentlich sind sie noch nicht zu alt, denn bei dem vielen Fett, das beim Braten herauslief, befürchte ich, dass sie relativ schnell geschmackliche Einbußen erleiden, sprich etwas ranzig schmecken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.