Frankfurter grüne Sauce

Dies ist mein Beitrag zum Kräuter Karneval Erntezauber.

Obwohl es schon so lange viele frische Kräuter gibt, ist mir die ‚Frankforter Grie Soß‘ erst jetzt wieder eingefallen, sie schmeckt am besten, wenn es so richtig schön Sommer ist und der hatte sich gerade kurz zurück gemeldet.

Grüne Sauce Kräuter

Zur nicht ganz traditionellen ‚Grie Soß‘ (siehe Rezept) gab es hartgekochte Eier und Pellkartoffeln. Lecker!

Frankfurter grüne Sauce

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GRÜNE SAUCE MIT EIERN UND PELLKARTOFFELN
Kategorien: Beilage, Sauce
Menge: 4 Personen

Zutaten

H KRÄUTER
1 groß.   Bund gemischte Kräuter
      – Liebstöckl, Pimpinelle, Dill, Petersilie,
      – Tripmadam, Borretsch, Estragon
2     Schlotten der Ägyptischen Zwiebel
  Wenig   Minze
  Wenig   Melisse
H SONSTIGE SOSSENZUTATEN
1/2 Tasse   Milch
2 Becher   Vollmilch-Joghurt
1 Becher   Crème fraîche
  Etwas   Senf
  Etwas   Zitronensaft
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
H DAZU PRO PERSON
4     Pellkartöffelchen
2     Hartgekochte Eier

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 29.08.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Zur traditionellen ‚Frankfurter Grünen Soße‘ gehören sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Ich nehme, was der Kräutergarten gerade hergibt. Diesmal war es Liebstöckl, Pimpinelle, Tripmadam, Borretsch, Dill, Estragon, Schlotten der Ägyptischen Zwiebel, ganz wenig Minze, ganz wenig Melisse und last but not least, Petersilie.

(is) In manchen Rezepten werden die Kräuter im Mixer mit dem Sauerrahm gemixt, damit die Sauce eine grüne Farbe annimmt. Das kommt für mich nicht in Frage, weil ich den individuellen Geschmack der Kräutlein bewußt wahrnehmen möchte. Deshalb schneide ich meine Kräuter mit einem sehr scharfen Messer ganz fein, so behalten sie ihr volles Aroma.

Mit den Eiern ist das ähnlich, die habe ich auch ganz gerne im Blick und nicht zerhackt in der Sauce, aber das ist natürlich alles eine Sache des persönlichen Geschmacks.

Kräuter waschen und abtrocknen, die harten Stiele entfernen und die Blätter mit einem scharfen Messer ganz klein schneiden.

Milch, Joghurt, Crème fraîche und Senf verrühren, die fein gehackten Kräuter dazugeben und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu den Pellkartoffeln und den hartgekochten halbierten Eiern servieren.

Die Sauce schmeckt auch sehr gut zu gekochtem grünem Spargel oder zu kaltem Geflügel oder kaltem Braten, aber auch z.B. zu Garnelen.

=====

8 Gedanken zu „Frankfurter grüne Sauce

  1. Barbara

    Ich mag es auch lieber, wenn man die Kräuter rausschmecken kann, sie also nicht komplett zusammengemixt sind. Sehr lecker! 🙂
    Was sind denn diese zwei großen Blätter auf dem oberen Bild ganz unten außen?

    Antworten
  2. Petra

    Ich bin zwar nicht Ilka, aber ich tippe mal stark auf Borretsch, der mit den wunderschönen blau-lila-Blüten. Ilka löst du das Rätsel?
    Ich liebe grüne Soße, aber irgendwie gehört die ins Frühjahr für mich…
    Liebe Grüße

    Antworten
  3. Ilka Beitragsautor

    Hallo ihr Beiden, Petra hat richtig informiert, es ist Borretsch, ich bin ganz verrückt nach diesem Kraut, es kommt gleich nach der Pimpinelle,
    ees heißt ja auch Gurkenkraut weil es super zu Gurken passt.

    Die grüne Sauce kann ich eigentlich das ganze Jahr über essen, aber erst jetzt hat sich mein Borretsch bereit erklärt richtig zu wachsen und ohne ihn geht das nicht für mich 😉

    Liebe Grüße

    Antworten
  4. Petra

    In Aschaffenburg (Nähe zu Frankfurt/Hessen) kann man die fertig zusammengestellten Kräuter am Markt kaufen. Da besuche ich meine Mama gleich doppelt so gerne 😉
    Wobei einen großen Teil habe ich auch selbst im Garten und mein Borretsch wächst derzeit auch erst so richtig toll…
    Viele Grüße

    Antworten
  5. Pingback: Herbaversum - Kräuter Zauber Blog » Blog Archiv » Kräuter Karneval - die bisherigen Beiträge

  6. Pingback: Herbaversum - Kräuter Zauber Blog » Blog Archiv » Fast Halbzeit im Kräuterkarneval

  7. Pingback: Herbaversum - Kräuter Zauber Blog » Blog Archiv » Kräuter-Konservierung mal anders

  8. Pingback: Herbaversum - Kräuter Zauber Blog » Blog Archiv » Kräuter trocknen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.