Sesamzöpfchen

Diese Brötchen habe ich gestern gebacken, diesmal aus einem dunkleren Teig, der überwiegend aus Weizenvollkornmehl besteht. Die Brötchen eignen sich gut für einen herzhaften Belag mit Schinken, Käse oder Fisch. Ich habe ein Thunfischbrötchen mit Zwiebeln und Ei als kleines Abendessen daraus gemacht.

Sesamzöpfe

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SESAMZÖPFCHEN
Kategorien: Backen, Brot, Brötchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

300 Gramm   Weizenvollkornmehl
200 Gramm   Weizenmehl 550
10 Gramm   Frisch-Hefe
10 Gramm   Salz
350 Gramm   Wasser
1 Teel.   Gerstenmalzsirup (optional)

Quelle

  Frei nach Richard Bertinet – Brot für Genießer
  ISBN 13: 978-388472-711-9
  Erfasst *RK* 12.09.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die beiden Mehle mischen und mit den Fingern die Hefe hineinreiben, bis lauter kleine Streusel entstanden sind.

Salz und Wasser zugeben und alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

(is) Oder in der Küchenmaschine zusammenkneten, bis ein schöner glatter Teig entstanden ist, der sich von der Rührschüssel löst. Nicht zu heftig kneten, lieber etwas länger, das bekommt dem Teig weit besser. Ich knete seit einiger Zeit meine Teige wieder von Hand.

Den Teig auf die doppelte Größe aufgehen lassen, das dauert etwa 1 Stunde. Aus der Schüssel nehmen, noch einmal zusammenfalten und in 12 gleichmäßige Stücke teilen. Die Teigstücke zu Bällchen formen und abgedeckt 5 Minuten ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Ein Bällchen nehmen und zu einem Kreis abflachen. Zwei Seiten so zur Mitte hin falten, dass annähernd ein Rechteck entsteht. Das Rechteck wenden, die eingeschlagenen Seiten liegen nun unten, und mit einem scharfen Messer knapp vom oberen Rand aus der Länge nach 2 parallele Einschnitte ausführen, so dass drei Teigstreifen entstehen, die an einem Ende noch zusammenhängen.

Diese Teigstreifen zu einem Zopf flechten und am Ende durch Zusammenrollen gut verschließen. Es sollen sich kleine Spitzen bilden.

Die Sesamsamen auf einen Teller geben, die Oberfläche der Zöpfchen mit etwas Wasser bepinseln und vorsichtig in die Samen drücken.

Auf einem Backblech abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Die Zöpfchen sollten ihr Volumen etwa verdoppeln.

Den Backofen auf 230°C vorheizen, die Wände mit Wasser besprühen und die Zöpfchen ca. 12-15 Minuten backen.

=====

Und hier darf abgebissen werden 🙂

Sesamzopf_belegt

5 Gedanken zu „Sesamzöpfchen

  1. Pingback: Donnerstagslinks #4 - vital-Genuss.de - Das Genuss-Blog für alle Sinne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.