Spinatknödelsalat

Heute war fleischlos angesagt, ab und zu eine wirkliche Bereicherung des Speiseplans, wie sich heute wieder heraus gestellt hat. Die warmen Knödel harmonieren ganz prima zum Salat, warum auch nicht, wir essen ja auch Salatteller mit Hühnerbrust 😉

Spinatknödelsalat

Statt Büffelmozarella habe ich mich allerdings für den kräftigen Parmesan entschieden, so ein bißchen herzhaft darf es dann schon sein, zumindest für mich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SPINATKNÖDEL-SALAT
Kategorien: Salat, Knödel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H SPINATKNÖDEL
1 kg   Spinat
2     Laugenbrötchen (ca. 150 g)
100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
10 Gramm   Butter
150 ml   Lauwarme Milch
1     Ei (Kl. M)
3-4 Essl.   Mehl
3-4 Essl.   Semmelbrösel
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
H SALAT
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Mittelscharfer Senf
4-5 Essl.   Aceto balsamico bianco
7 Essl.   Olivenöl
2 Teel.   Zucker
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
1     Rote Zwiebel
50 Gramm   Chicoree
      Grüner Salat nach Angebot und Wunsch
150 Gramm   Kirschtomaten
3     Büffelmozzarella (à 130 g)
      — (is) Parmesan
1/2 Bund   Schnittlauch

Quelle

  Nach: essen & trinken 3/2005
  Erfasst *RK* 04.10.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

1. Für die Knödel den Spinat putzen, waschen, in Salzwasser blanchieren, abschrecken und sehr gut ausdrücken. Dann fein hacken. Laugenbrötchen in 1 cm große Würfel schneiden. Auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) 8-10 Minuten rösten. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden.

2. Butter erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Mit der Milch über die Brötchen geben, 5 Minuten ziehen lassen. Ei, Mehl, Semmelbrösel und Spinat zugeben, unterheben und leicht durchkneten. Salzen, pfeffern, 30 Minuten ruhen lassen.

3. Knoblauch durchpressen und mit Senf, Balsamico, 3 El Wasser und Olivenöl verrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Rote Zwiebel pellen, halbieren und längs in 2-3 mm breite Spalten schneiden. Löwenzahnsalat putzen, waschen und trockentupfen. Kirschtomaten halbieren. Mozzarella gut abtropfen lassen, halbieren und in 1-2 cm breite Spalten schneiden (is: Späne vom Parmesan schneiden). Schnittlauch in längere Stücke schneiden.

4. Aus der Knödelmasse ca. 30 kleine Knödel (3 cm Ø) formen. In kochendes Salzwasser geben und bei milder Hitze 10 Minuten ziehen lassen.

5. Knödel mit roten Zwiebeln, Löwenzahnsalat, Kirschtomaten und Mozzarella (is: Parmesanspäne) auf Tellern anrichten. Mit dem Dressing beträufeln und mit dem Schnittlauch bestreut sofort servieren.

Zubereitungszeit: 1 h 30 min

=====

3 Gedanken zu „Spinatknödelsalat

  1. Pingback: kulinaria katastrophalia

  2. Pingback: Abendgestaltung | kulinaria katastrophalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.