Quittenmarmelade

In den letzten zwei Wochen haben mich meine Quitten ziemlich beschäftigt, zunächst stand Quittengelee auf der Tagesordnung, dann Quittenbrot.

Mit den restlichen Quitten wollte ich nun einmal eine Marmelade ausprobieren. Ich bin ausgesprochen überrascht wie gut diese Marmelade geworden ist. Mit etwas Ingwer und Zimt schmeckt sie prima und hat kaum Arbeit gemacht, da ich heute einmal den Schnellkochtopf zu Hilfe genommen habe um die Quitten weich zu kochen.

Quitttenmarmelade

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: QUITTENMARMELADE – SCHNELLKOCHTOPF
Kategorien: Einmachen, Konfitüre, Schnellkochtopf
Menge: 1 Rezept

Zutaten

2 kg   Quitten, geschält und klein geschnitten
2     Orangen, den Saft
1 kg   Zucker; ca.
1     Zimtstange
2 Scheiben   Ingwer
1     Zitrone, den Saft
      Apfelsaft, wenn nötig
H OPTIONAL
      Rum oder Quittenlikör zum Abschmecken

Quelle

  Ilka
  Erfasst *RK* 22.10.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Quitten schälen, Kernhaus entfernen, alles in kleine Stücke schneiden und in den Schnellkochtopf geben. Eine Tasse Wasser dazu und den Dampfeinsatz darüber stellen.

Nun die kleine geschnittenen Quittenwürfel in den Dampfeinsatz geben.

Deckel schließen, aufkochen auf bis das Ventil auf Stufe 2 steht.

Ca. 30 Minuten kochen lassen, danach abdampfen, kontrollieren ob die Quitten weich sind, falls nicht noch einmal ein paar Minuten zugeben und die Quittenstücke danach in eine Schüssel umfüllen die Schalen mit dem Saft durch ein Sieb über die Quitten geben.

Nun, die Quitten wieder in einen Kochtopf geben, den Saft und die abgeriebene Schale der Orangen, sowie der Zitrone dazu, ebenso eine Stange Zimt und ein schönes Stück Ingwer.

Wenn nötig noch etwas Apfelsaft zugeben, die Quitten sollten aber nicht mit Flüssigkeit bedeckt sein. Den Inhalt des Topfes wiegen und mit Haushaltszucker 1:1 auffüllen.

Zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten kochen bis das Ganze eine schöne rote Farbe angenommen hat – Gelierprobe machen, wenn es noch nicht geliert, noch etwas länger kochen, bei mir waren es 20 Minuten.

Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf stellen. Oder mit angefeuchtetem Einmachcellophan abdecken.

Resumée: Eine sehr wohlschmeckende Marmelade, die zwar mit Zimt und Ingwer zubereitet wird, aber trotzdem nicht nach Weihnachten schmeckt. Die mache ich nächstes Jahr wieder!

=====

Quitten

14 Gedanken zu „Quittenmarmelade

  1. Bolli

    Hier in F. gibt es noch keine Quitten, verstehe ich nicht so ganz, oder die Klimaveränderung ist schon so weit fortgeschritten…..

    Ich werde neidisch, möchte auch gerne Quitten haben!

    Antworten
  2. Jutta

    Ich will auch welche!! Wie lange dauert es denn, bis so ein Strauch oder Baum Früchte trägt? Ich hätte so gerade noch ein Plätzchen frei im Garten.

    Antworten
  3. Hedonistin

    Zimt wäre mir zu Quitten nicht unbedingt in den Sinn gekommen, aber mit Ingwer und Orangen zusammen stell ich mir das sehr lecker vor.

    Und äußerst hübsche Gläser sind das!

    Antworten
  4. Ilka Beitragsautor

    @ Hedonistin – Es schmeckt nicht aufdringlich. Ich bin nicht so der süße Typ und passe immer auf, daß es nicht zu heftig wird. Vor allem diese typischen Weihnachtsaromen mag ich nicht sonderlich, weil man sich ihnen um die Weihnachtszeit nicht mehr entziehen kann, sie strömen von allen Seiten auf uns ein.
    Die Marmelade werde ich wieder machen, ich ziehe sie dem Quittengelee sogar vor, sie schmeckt unglaublich fein.

    Antworten
  5. Mercedes

    Quittengelee gehört zu meinen Lieblingsgelees! Meine Mutter in Spanien macht sie jährlich nach einem Rezept einer Nachbarin in der Schweiz, wo sie vor 40 Jahren als Gastarbeiterin lebte. Aber Quittenmarmelade kenne ich nicht. Da ich meine Schnellkochtöpfe liebe, werde ich sie bestimmt versuchen!

    Antworten
  6. Ilka Beitragsautor

    @ Mercedes – Du wirst es mögen, ich kann selber nicht glauben, daß ich das nicht früher schon einmal in Angriff genommen habe.

    Antworten
  7. Ilka Beitragsautor

    @ Zorra

    Meine sind Apfelquitten, sonst kenne ich nur noch Birnenquitten, die sind wohl etwas leichter zu bearbeiten, die habe ich hier aber noch nicht zu Gesicht bekommen.

    Antworten
    1. Ilka

      Eine schöne Idee, das werde ich mir merken! Wie verhält sich das Basilikum farblich, bleibt es schön grün?

      Mit weihnachtlichen Grüßen

      Antworten
  8. charlotte

    Das Basilikum darf erst ins Glas gegeben werden wenn es schon leicht abgekühlt ist.
    Außerdem habe ich es auch schon mit Minze und Zitronenmelisse versucht.
    Ein schönes 2011

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.