Cranberry-Zitronen-Schnitten

Aus meiner Versuchsreihe mit Cranberries ist noch ein schönes Kaffeegebäck entstanden, welches ich in ähnlicher Form bei Martha Stewart gefunden und nach meinem Gusto zurecht gebogen habe. Es ist etwas fotogener als der plumpe, mit Cranberries gefüllte Knödel, den wir für den Event zubereitet haben. Aber es sind ja die inneren Werte die zählen 😉

Die Schnitten haben einen knusprigen Mürbeteigboden, darauf eine Cranberry-Marmelade, die man eigentlich selbst herstellen muss. Man kann allerdings auch fertig gekaufte Konfitüre nehmen, ich denke das geht ebenso gut und man spart etwas Zeit bei der Zubereitung. Darüber kommt ein Biskuit, der den Schnitten wieder Leichtigkeit verleiht. Ein Gebäck, das – wie eine Linzer Torte – auch noch nach zwei Tagen schmeckt.

Cranberry-Zitronen-Schnitten

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: CRANBERRY-ZITRONEN-SCHNITTEN
Kategorien: Backen, Gebäck
Menge: 16 Stück

Zutaten

H FÜR DEN MÜRBETEIG
150 Gramm   Mehl
100 Gramm   Butter
50 Gramm   Puderzucker
2 Essl.   Milch
      Butter für die Form
H CRANBERRIEAUFLAGE
200 Gramm   Getrocknete Cranberries
60 Gramm   Puderzucker
470 ml   Orangensaft oder Wasser
H BISKUITAUFLAGE
200 Gramm   Mehl
3 groß.   Eier
100 Gramm   Zucker
1 groß.   Zitrone, Saft und abgeriebene Schale

Quelle

  Eigene Vorgehensweise nach einem Vorschlag bei
  http://www.marthastewart.com
  Erfasst *RK* 29.10.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Ofen auf 190°C vorheizen. Eine quadratische 20×20 cm Backform einfetten und zur Seite stellen.

Für die Cranberry-Auflage/Marmelade Cranberries in einen Topf mit dem Orangensaft oder Wasser geben und zum Kochen bringen. Hitze herunterschalten und unter Rühren leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit absorbiert ist, das dauert ca. 25 Minuten.

Die Mischung in einen ausreichend großen Behälter geben und mit dem Mixstab grob durchhacken, zur Seite stellen.

Mürbeteig:

Aus den Zutaten für den Mürbeteig schnell einen Teig kneten oder hacken und 1/2 Stunde kalt stellen.

Anschließend ausrollen und in die Backform legen. 20 Minuten backen, bis der Boden eine goldbraune Farbe angenommen hat. Danach etwas abkühlen lassen (geht schnell).

Wenn der Mürbeteig etwas abgekühlt ist, die Cranberry-Auflage aufstreichen.

Für den Biskuit:

Eier mit dem Zucker cremig rühren, Zitronensaft zugeben und gut unterrühren. Gesiebtes Mehl zugeben und gut unterheben.

Biskuitmasse auf die Cranberries streichen.

Fertigstellen:

In ca. 20-30 Minuten bei 190°C fertig backen. Die Dauer kommt auf den jeweiligen Ofen an, immer einmal nachschauen, daß der Biskuit nicht zu dunkel wird.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zum Anrichten in Quadrate schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

=====

Ein Gedanke zu „Cranberry-Zitronen-Schnitten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.