Bethmännchen

Die Weihnachtsbäckerei neigt sich dem Ende entgegen, fürs Erste zumindest. Heute waren die Bethmännchen an der Reihe, die ganz gut gelungen sind.

In früheren Jahren waren sie mir schon einmal total flach auseinander gelaufen, geschmeckt haben sie damals zwar auch, aber so richtig als Bethmännchen waren sie nicht zu erkennen. Daher habe ich mich eine ganze Weile nicht mehr an sie herrangetraut – dabei habe ich absolute Marzipan-Freaks in der Familie.

Bethmännchen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BETHMÄNNCHEN
Kategorien: Backen, Gebäck, Weihnachten
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1     Ei
200 Gramm   Marzipan-Rohmasse
50     Puderzucker
1 Essl.   Mehl
50 Gramm   Abgezogene Mandelkerne
      Rosenwasser, nach Geschmack

Quelle

  Nach einem Vorschlag im ARD-Text
  Erfasst *RK* 02.12.1998 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Ei trennen. Eiweiß mit Marzipan Puderzucker und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Kühl stellen, damit sie sich besser formen lassen.

Aus dem Teig Kugeln in der Größe so etwa zwischen Mirabelle und Walnuss formen und wieder 1 Stunde kühl stellen.

Die Teigkugeln auf ein gefettetes Backblech setzen. Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und die Kugeln damit bestreichen. Je 3 Mandelkerne fest an die Seiten drücken.

Die Bethmännchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150°C, Umluft: 125°C) ca. 20 Minuten backen.

=====

2 Gedanken zu „Bethmännchen

  1. Petra

    Klasse! Die habe ich mir für dieses Jahr auch vorgenommen, mein Großer hat nur einen Weihanchtswunsch und der lautet Marzipan! Da passt diese Leckerei doch gut. Eingekauft habe ich schon, allein die Zeit fehlt 🙁
    Viele Grüße

    Antworten
  2. Jutta

    Für eine eingebürgerte Hessin wie mich ein absolutes Muss – und ich hab sie noch niemals gemacht. Das wird sich ändern. Sehen toll aus, die Männchen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.