Die Haselnuss blüht

Es hat auf den ersten Blick nichts mit kulinarischen Genüssen zu tun, das täuscht allerdings, denn wo bekämen wir unsere schönen Haselnüsse her, wenn da nicht am Anfang die Blüte wäre?

2007 war ein so gutes Haselnussjahr, daß nicht einmal die Eichhörnchen, die mir sonst alle Sträucher leer räumen, bevor ich auch nur an die Haselnussernte denken kann, die große Ernte streitig machen konnten.

Was ich mit bloßem Auge nie zur Kenntnis genommen habe, hat meine Kamera nun eingefangen, die männliche und die weibliche Blüte der Nuss. Das Mädchen gibt sich ‚wie im richtigen Leben‘ bescheiden, wenn auch etwas farbenfroher als der Mann. Sie kann gut bescheiden sein, bei soviel männlicher Präsenz 😉

Haselnussblüte

Und so sieht die weibliche Blüte aus der Nähe aus:

Weibliche Blüte der Haselnuss

7 Gedanken zu „Die Haselnuss blüht

  1. Jutta

    Dass die Haselnuss blüht, wusste ich schon Sonntag vor einer Woche – da fing mein Mann derart das Niesen an, dass nur die Haselnuss Schuld sein konnte. Und das Mitte Januar…. Nun hat er mein Mann) dicke Augen und ich muss lauter leckere Sachen kochen, damit er nicht zuviel leidet. Hach ja, das Leben kann so grausam sein ;-))
    Wie las ich doch eben: „Beiseweh“ (hihihi), das Foto ist wirklich Spitze!

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @ Petra – Mein ‚Coach‘ läßt mir keine Ruhe, ich bin ja eher ein fauler Fotograph, ich habe lieber Andere fotografieren lassen, das sei jetzt vorüber, meint mein Coach 😉

    @ Jutta – mir tun all die armen Seelen leid, die unter Allergien leiden müssen. Ich hatte noch nie eine, aber mein Sohn hat immer ganz schrecklich gelitten. Eine Dekade in Arabiens Wüste hat ihn dann geheilt, die Allergie ist nicht wieder gekommen – zum Glück.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.