Zander mit Rote-Bete-Nudelrisotto

Zur Zeit stehen Rote Bete bei uns hoch im Kurs. Diesmal habe ich mich von Alexander Herrmann inspirieren lassen. Auf der Suche nach einer weiteren Verwendung für Risoni ist mir dieses schöne Fischrezept aufgefallen.

Es war wieder einmal überraschend für mich wie sich der Geschmack während der Zubereitung steigerte. Waren die Risoni zunächst noch etwas unspektakulär, hat sich das sehr schnell geändert, nachdem ein Schuss Essig und die Butter ins Spiel kamen.

Die frischen Meeerrettichspäne gaben dann noch den letzten Schliff. Für Fischliebhaber ein Rezept, welches sich nachzukochen lohnt. Statt der gesalzenen Sahne kann ich mir als zusätzliche Komponente auch einen Mandelschaum vorstellen, das werde ich beim nächsten Anlauf einmal versuchen, denn daß es den Zander noch einmal geben wird, steht jetzt schon fest.

Zander mit Rote-Bete-Pasta-Risotto

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KROSS GEBRATENER ZANDER MIT ROTE-BETE-NUDELRISOTTO
Kategorien: Fisch, Nudeln
Menge: 2 Personen

Zutaten

2     Zanderfilets (à 120 g; mit Haut)
      Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
      Mehl zum Bestäuben
1 Teel.   Butterschmalz
200 Gramm   Nudeln in Reisform (z.B. Risoni]
1-2 Knollen   Vorgekochte Rote Bete
200 ml   Gemüsebrühe
1 Spritzer   Essig
1 Essl.   Kalte Süßrahmbutter
2 Essl.   Geschlagene Sahne
  Etwas   Frischer Meerrettich
10     Schnittlauchhalme

Quelle

  Alexander Herrmann – Koch doch 3
  ISBN – 978-3-89883-160-4
  Erfasst *RK* 16.01.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Zanderfilets auf Gräten kontrollieren und, falls nötig, entfernen. Die Haut der Zanderfilets in Abständen von 1 cm schräg einritzen. Die Filets auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und auf der Hautseite ganz leicht mit Mehl bestäuben. Die Zanderfilets bei mittlerer Hitze im Butterschmalz auf der Hautseite ganz langsam braten. Die Filets aus der Pfanne nehmen und mit der Hautseite nach oben auf einem Teller ruhen lassen.

Die Nudeln in Reisform nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser sehr bissfest garen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Die vorgekochten Roten Beten in feine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf mit der Gemüsebrühe erwärmen und die Nudeln dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Essig abschmecken. Noch etwas einkochen lassen, bis die Nudeln den perfekten Biss haben. Falls nötig, noch etwas Brühe hinzufügen. Die Butter in Flöckchen nach und nach unterrühren, sodass eine cremige Risottokonsistenz entsteht.

Den sehr heißen Nudelrisotto auf 2 tiefe Teller verteilen, etwas geschlagene, mit Salz gewürzte Sahne daraufgeben. Den Zander mit der Hautseite nach oben auf den heißen Risotto legen, mit frisch geriebenem Meerrettich in Spänen sowie einigen Schnittlauchhalmen garnieren.

Tipp:

Braten Sie den Fisch auf der Hautseite zu drei Viertel und setzen ihn auf den heißen Nudelrisotto. Durch die Hitze zieht er noch und wird perfekt glasig. Statt Zander kann man auch Forelle oder Saibling verwenden.

=====

Wer nicht so sehr auf Fisch steht oder wer noch Reste vom Rote-Bete-Pasta-Risotto übrig hat, kann die Nudeln auch mit einem Spiegelei verputzen.
Rote-Bete-Pasta-Risotto mit Spiegelei

6 Gedanken zu „Zander mit Rote-Bete-Nudelrisotto

  1. Ulli

    @Hedonistin
    Lange dauert es nicht mehr, dann kommt der Frühling 🙂

    @Marliese
    Ich habe noch eine weitere -fischlose- Kombination des Pasta-Risottos an das Ende des Beitrags gestellt. Mir hat es auch so sehr geschmeckt!

    LG

    Antworten
  2. Pingback: Man kann's essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.