Blumenkohl-Curry

Dass es nicht immer Fleisch sein muß, beweist einmal mehr dieses vegetarische Gericht.

Blumenkohl-Curry

Ich hatte viele Jahre Gelegenheit, einer indischen Köchin über die Schulter zu schauen und war immer wieder erstaunt, dass man auf Fleisch recht leicht verzichten kann, es sind die Gewürze, die diese Gerichte so einzigartig machen.

Im Original-Rezept wurde Ingwer-Pulver verwendet, das sollte man unbedingt durch frischen Ingwer ersetzen, der geschmackliche Unterschied ist enorm. Auch fertige Currymischungen wie man sie bei uns kennt, sind eher ungewöhnlich, jede Köchin mischt sich ihre Gewürze ‚Masala‘ nach den Bedürfnissen des anstehenden Gerichtes frisch selber zurecht.

Trotzdem kann ich dieses Curry dem europäischen Gaumen durchaus empfehlen, es ist einfach, und die Zutaten kann man bei uns ohne Probleme kaufen.

Statt des Curry-Pulvers ist Currypaste für mich die erste Wahl und wurde auch für dieses Gericht verwendet – in diesem Fall ‚rot‘.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: BLUMENKOHL-CURRY
Kategorien: Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Blumenkohl
2     Rote Paprikaschoten
2     Knoblauchzehen
1 Bund   Lauchzwiebeln
1     Rote Chilischote
500 Gramm   Festkochende Kartoffeln
1 Essl.   Öl
80 Gramm   Rote Linsen
1 Essl.   Currypulver
1 Messersp.   Pimentpulver
1 Teel.   Ingwerpulver
50 Gramm   Rosinen
500 ml   Tomatensaft
      Salz
1 Bund   Glatte Petersilie
1 Essl.   Zitronensaft

Quelle

  Nach ARD-Text
  Erfasst *RK* 15.02.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Gemüse putzen. Blumenkohl in Röschen teilen. Paprika halbieren, entkernen. Knoblauch abziehen, Chilischoten entkernen und mit dem Knoblauch hacken.

Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden. Paprika in feine Streifen und Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Öl erhitzen. Knoblauch, Chili, Kartoffeln, Paprika und Blumenkohl darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Linsen kurz kalt abspülen, abtropfen lassen.

Zum Gemüse Curry, Piment, Ingwer, Linsen, Rosinen und Tomatensaft geben. Alles gut verrühren. Mit Salz würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen. Petersilie waschen, abtropfen lassen, hacken.

Zwiebel zum Curry geben, weitere 5 Minuten garen. Zum Schluss mit Zitronensaft und Salz abschmecken, mit Petersilie bestreuen.

Ich habe rote Curry-Paste und frischen Ingwer verwendet und zusätzlich mit Kreuzkümmel abgeschmeckt.

=====

Ein Gedanke zu „Blumenkohl-Curry

  1. Pingback: Foodfreak » Blumenkohl-Karotten-Salat – und 40 andere Blumenkohl-Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.