Portcake mit Vanille und Mandeln

Logo-Portwein

Den monatlichen Kochtopf-Event, der dieses Mal schon zum 32. Mal stattfindet, betreut in diesem Monat Nysa. Nysa hat sich für den Event XXXII ein sehr feines Thema ausgesucht. Kochen mit Portwein ist das Motto und ich habe es gerade noch geschafft, einen Beitrag abzuliefern.

Mandeln, Orange und Portwein, all diese feinen Zutaten hat Portugal zu bieten und sind in diesem Kuchen vereint. Er sieht ein bißchen unscheinbar aus, er hat es aber total in sich und ist kein Kuchen für Kinder, da der Kuchen erst nach dem Backen mit der Portwein-Orangen-Mischung getränkt wird und dann natürlich mit voller Kraft kommt.

Hier also mein Beitrag zum Blog-Event XXXII: Portwein

Portcake mit Vanille und Mandeln

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: PORTCAKE MIT VANILLE UND MANDELN
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 1 Springform 22 cm Ø

Zutaten

200 Gramm   Butter
175 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
1 Prise   Salz
2     Unbehandelte Orangen, die abgeriebene Schale
3     Eier
1     Eigelb
4 Essl.   Orangensaft
125 Gramm   Mehl
50 Gramm   Gemahlene Mandeln
50 Gramm   Speisestärke
1/2 Pack.   Backpulver
H TRÄNKE
4 Essl.   Orangensaft
1     Vanilleschote
150 ml   Portwein
H AUSSERDEM
40 Gramm   Mandelblättchen
3 Essl.   Puderzucker

Quelle

  Living at Home 11/2004
  Erfasst *RK* 03.04.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, 2 TL abgeriebene Orangenschale verrühren. Eier und Eigelb nacheinander zufügen und gut unterrühren. Weiterrühren, bis der Zucker gelöst ist. 4 EL Orangensaft hinzufügen. Mehl, Mandeln, Speisestärke und Backpulver mischen und unterrühren.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (22 cm) geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 50-55 Minuten backen. Falls die Oberfläche braun wird, mit Alufolie abdecken.

Inzwischen von der Vanilleschote das Mark herauskratzen. Den Rest Orangenschale, -saft, Vanillemark und Vanilleschote in einem Topf aufkochen. Zur Seite stellen und den Portwein zufügen.

Mandeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Den noch heißen Kuchen mehrmals mit einem Holzspieß einstechen. Kuchen mit Portwein- Orangensud beträufeln und abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Mandeln bestreuen und mit Puderzucker bestäuben.

Nährwert: 413 kcal; Zubereitungszeit: 30 min.

=====

6 Gedanken zu „Portcake mit Vanille und Mandeln

  1. Barbara

    Super! Genau dieses Rezept habe ich mir gestern auch angeschaut, aber dann hat die Zeit nicht gereicht und bei mir gibt es etwas schnelles… 🙂

    Dein Kuchen gefällt mir besser als das der Quelle, Dein Foto ist wieder wunderschön und mit der Blume hinten sieht es so frühlingshaft aus… Am liebsten hätte ich jetzt ein Stück davon.

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @ Nysa – du wirst ihn mögen, da bin ich mir sicher!

    @ Barbara – den solltest du wirklich nachbacken, ich bin ja nicht so der Süßschnabel wie du weißt, aber dieser Kuchen mit einer Tasse Kaffee zusammen schmeckt himmlisch – ich habe das in der Kombination mit Kaffee noch nie so erlebt – unkompliziert ist er übrigens auch, was will man mehr 🙂

    Schönes Wochenende!

    Antworten
  3. Barbara

    Klingt wirklich gut!
    Hast Du eigentlich „normalen“ roten Portwein genommen. Färbt das den Teig rötlich ein?
    Danke, Dir bzw. Euch auch ein wunderschönes Wochenende! 🙂

    Ja, ich habe roten PW, genommen er wird ja mit O-Saft gemischt und gibt dem Kuchen einen kleinen Marmoreffekt. Leider konnte ich keinen Anschnitt fototgrafieren, die Beleuchtung bei diesem schlechten Wetter war zu unbefriedigend. Für den Kuchen habe ich schon über 40 Aufnahmen gemacht bis er halbwegs ok war, da hatte ich für weitere Versuche keine Zeit und auch keine Lust mehr. So spektakulär wie eine Torte ist das ja ohnehin nicht, dachte ich mir.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.