Rosa gebratenes Roastbeef

Ein richtig schönes Roastbeef vom Jungbullen wollte unbedingt mit mir nach Hause. Gutmütig wie ich bin, habe ich ihm den Wunsch erfüllt 😉

Roastbeef_1

Nach dem Rezept mußte ich nicht lange suchen, für mich ist Alfons Schuhbeck unschlagbar, wenn es um das Garen von Fleisch geht. Ich habe seine langsame Garmethode angewendet, das Resultat ließ keine Wünsche offen. Die Senfcreme, die ich mit dem sehr scharfen Coleman’s Mustard (der fertige Senf, nicht das Pulver – übrigens ein Geheimtipp für alle Senfliebhaber) angerührt habe, hatte ein sehr schönes leichtes Meerretticharoma, da brauchte es sonst nicht viel.

Rosa gebratenes Roastbeef

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ROSA GEGARTES ROASTBEEF MIT SENFSAUCE UND GURKEN- ERBSEN-SALAT
Kategorien: Fleisch, Rind, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DAS ROASTBEEF
600 Gramm   Roastbeef (ohne Knochen und Fettschicht)
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
1-2 Essl.   Öl
H FÜR DEN SALAT
2     Salatgurken
      Salz
200 Gramm   Erbsen
3     Reife Tomaten
H FÜR DAS DRESSING
2-3 Essl.   Weißweinessig
100 ml   Geflügelbrühe
      Salz
1 Prise   Zucker
1 Essl.   Walnussöl
2 Essl.   Öl
2 Essl.   Frische Dillspitzen (grob gehackt)
H FÜR DIE SENFSAUCE
100 Gramm   Creme fraîche
50 Gramm   Sahne
1 Teel.   Scharfer Senf
      Salz
      Cayennepfeffer
1 Prise   Zucker

Quelle

  Alfons Schuhbeck – ISBN 3-89883-031-4
  Noch mehr Hausmannskost für Feinschmecker
  Erfasst *RK* 14.04.2003 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für das Roastbeef den Backofen auf 120°C vorheizen. Das Roastbeef mit Salz und Pfeffer würzen und in einer entsprechend großen Pfanne bei mittlerer Hitze im Öl von allen Seiten hell anbraten.

Das Roastbeef aus der Pfanne nehmen, auf ein Ofengitter mit untergelegtem Abtropfblech legen und im vorgeheizten Ofen in etwa 1 Stunde rosa garen. Einen Holzlöffel in die Ofentüre stecken, damit das Fleisch bei trockener Hitze gart. Das fertig gegarte Roastbeef bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Für den Gurken-Erbsen-Salat die Salatgurken schälen, halbieren, die Kerne entfernen und die Gurken in sehr dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Salz bestreuen, vermischen und auf ein Sieb geben. Die Erbsen in reichlich kochendem Salzwasser bissfest blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und auf einem Sieb abtropfen lassen.

Die Tomaten 20 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, in kaltem Wasser abschrecken, häuten, Stielansatz und Kerne entfernen und die Tomaten in kleine Würfel schneiden.

Für das Dressing Weißweinessig, Brühe, etwas Salz, Zucker und beide Ölsorten miteinander verrühren. Tomatenwürfel, Gurken und Erbsen mit dem Dressing mischen und zum Schluss Dill darüber streuen.

Für die Senfsauce die Creme fraiche mit der Sahne und dem Senf glatt rühren und mit Salz, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken.

Anrichten: Das abgekühlte Roastbeef mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Gurken-Erbsen-Salat und der Senfsauce servieren.

Tipp: Das Roastbeef lässt sich auch gut schon am Vortag zubereiten. Das Fleisch nach dem Abkühlen zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

=====

5 Gedanken zu „Rosa gebratenes Roastbeef

  1. Jutta

    Super!!! Das kommt wie gerufen, Roastbeef steht für Ostern auf dem Speiseplan – da muss ich ja nicht mehr ins Kochbuch gucken. Dankeschön! Das sieht herrlich aus!

    Antworten
  2. Jutta

    Ich habe das Roastbeef nachgemacht – sowas habe ich noch nicht gegessen. Einmalig zart, nicht blutig, hervorragend! Vielen Dank an euch und Alfons für das schöne Rezept – Bericht folgt!

    Antworten
  3. Uta

    ich habe am Freitag Gäste und es soll Roastbeef rosa mit Bratkartoffeln und seblstgemachter Remuladen Soße geben. Der Tipp mit dem Kochlöfel hat mich gleich faszinieert und ich bin sehr gespannt auf das Resultat. Ich melde mich nach dem 18.9., weil ich mit den Gästen erst noch eine Woche nach Kapadokien fliege.

    Uta

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.