Mohnwellen

Diese Mohnwellen sind eine Variante der bekannten Donauwellen, allerdings leichter als man sie kennt und durch die Mohnzugabe sehr fein. Bei Donauwellen zucke ich stets zurück und probiere sie nur, wenn sie nicht mit Buttercreme zubereitet werden. Hier ist nur Sahne im Spiel und das macht einen enormen Unterschied.

Dazu kommt, daß der Kuchen relativ unkompliziert ist, er durfte bereits in mein Kochbuch mit meinen Favoriten-Rezepten umziehen.

Mohnwellen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: MOHNWELLEN
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 20 Stücke

Zutaten

1 Glas   Schattenmorellen (725 g EW)
400 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
250 Gramm   Butter (weich)
180 Gramm   Zucker
      Salz
3     Eier (Kl. M)
150 ml   Milch
1 Pack.   Backfertige Mohnfüllung (250 g, z. B. Mohnback)
4 Essl.   Kakaopulver
10 Essl.   Kirschlikör
500 ml   Schlagsahne

Quelle

  VIVA! 4/2006
  Erfasst *RK* 17.03.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Schattenmorellen in einem Sieb abtropfen lassen. Mehl und Backpulver mischen und sieben. Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 5-8 Min. schaumig rühren. Eier nacheinander je 30 Sek. unterrühren. Mehlmischung abwechselnd mit 120 ml Milch und der Mohnfüllung unterrühren.

Die Hälfte des Teiges auf ein gefettetes und bemehltes Backblech (40×30 cm) streichen. Unter den restlichen Teig 2 EL Kakaopulver und 30 ml Milch rühren. Den Kakaoteig vorsichtig auf den hellen Teig streichen. Die Schattenmorellen auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 18-20 Min. backen. Noch heiß mit 5 EL Kirschlikör beträufeln. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Schlagsahne steif schlagen. 5 EL Kirschlikör vorsichtig unterheben. Die Sahne auf den abgekühlten Kuchen streichen und mit 2 EL Kakaopulver bestäuben.

=====

5 Gedanken zu „Mohnwellen

  1. Bolli

    Geht mir genauso, ich mag keine Buttercrème…

    Sieht sehr lecker aus, ganz besonders, weil’s mit Mohn ist, ich liebe Mohn!!!! Ach, das hätte ich jetzt schon gerne zum café!

    Antworten
  2. Jutta

    Ich mag Buttercreme – aber diese Variante mit Sahne und dem von mir heißgelieben Mohn würde ich auch sofort verspeisen. Sieht toll aus!

    Antworten
  3. Petra

    Sieht lecker aus – aber ich mag Buttercreme v.a. bei Donauwellen und Frankfurter Kranz, sonst brauche ich so allerdings nicht unbedingt.
    Liebe Grüße

    Antworten
  4. Pingback: Kaffeebohne » Blog Archiv » Nachgekocht und Nachgebacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.