Käsenocken mit Rahmspinat

Ab und an muß es etwas Vegetarisches sein, diese Knödel bzw. Nocken in Kombination mit Spinat haben mein Interesse geweckt, denn Käse in Knödeln habe ich noch nie gegessen.

Im Rezept ist ein sog. ‚Graukas‘ vorgesehen ein Südtiroler Rohmilchkäse aus magerer Kuhmilch. Hier ist er mir noch nicht aufgefallen, laut essen & trinken kann man stattdessen aber auch Harzer Käse oder für eine reichhaltigere Variante Bergkäse zugeben. Ich habe es, um bei der kalorienarmeren Version zu bleiben, mit Harzer Käse zubereitet, allerdings hat der seinen normalerweise recht herzhaften Geschmack, den Nocken nicht sehr zuteil werden lassen. Am besten hat mir die Bröselkruste geschmeckt, die ich bewußt etwas grober gehalten habe.

Ich werde dann beim nächsten Versuch lieber Bergkäse nehmen – oder vielleicht gleich Speckknödel machen, wer weiß 😉

Käsenocken

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GRAUKASNOCKEN MIT RAHMSPINAT
Kategorien: Knödel, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

H FÜR DIE NOCKEN
300 Gramm   Altbackene weiße Brötchen (ca. 6 Stück)
80 Gramm   Zwiebeln
2 Essl.   Öl
1 Bund   Petersilie
400 ml   Milch
      Salz
      Muskat
40 Gramm   Parmesan (im Stück)
120 Gramm   Graukäse, Ersatz Harzer- o. Bergkäse
3 Stiele   Majoran
2     Eier (Kl. M)
20 Gramm   Mehl
70 Gramm   Butter
30 Gramm   Semmelbrösel
H FÜR DEN SPINAT
1 kg   Frischer Spinat
1 1/2 klein.   Knoblauchzehen
80 Gramm   Butter
      Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle
      Muskat
200 ml   Schlagsahne
2 Essl.   Feine Schnittlauchröllchen

Quelle

  essen & trinken März 2006
  Erfasst *RK* 02.04.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Brötchen in 1 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln sehr fein würfeln und im Öl farblos dünsten. Die Petersilienblätter fein hacken und unterheben. Die Milch erwärmen, mit Salz und Muskat würzen. Den Parmesan fein reiben. Den Graukäse fein würfeln. Majoranblättchen abzupfen und fein hacken.

Zwiebeln, warme Milch, die Hälfte des Parmesans, den Graukäse, Majoran, Eier und Mehl zu den Brötchen geben. Die Masse am besten mit den Händen gut durchkneten. Den Graukasteig mit Klarsichtfolie bedecken und 1 Stunde ruhen lassen.

Inzwischen den Spinat verlesen und die Stiele entfernen. Den Spinat mehrmals in stehendem kaltem Wasser waschen, bis er sauber ist. Dann sehr gut abtropfen lassen, besser wäre es noch, den Spinat zwischen zwei Handtüchern trockenzutupfen.

Schalotten und Knoblauch sehr fein würfeln und in einem großen Topf in 50 g Butter glasig dünsten. Den Spinat nach und nach zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sahne zugießen und 2-3 Minuten einkochen lassen. Den Spinat mit dem Schneidstab sehr gut pürieren und mit Salz abschmecken.

Aus dem Kasknödelteig mit einem feuchten Esslöffel 12 Nocken abstechen. Ungeübtere Köche teilen den Teig in 12 Portionen und formen mit feuchten Händen jede Portion in Nocken oder runde Knödel. Wichtig ist, dass Sie dabei die Masse mit etwas Druck formen, damit sie zusammenhält.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Nocken hineingeben und aufkochen. Dann die Hitze herunterschalten. Die Kasnocken 10-15 Minuten knapp unter dem Siedepunkt gar ziehen lassen.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel einrühren. Die Kasnocken mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und 2-3 Minuten in den Butterbröseln braten. Dabei mehrmals wenden, damit sie gleichmäßig mit Bröseln ummantelt sind.

Den Spinat erwärmen. Restliche Butter aufschäumen und leicht bräunen. Spinat und Graukasnocken in tiefen Tellern anrichten. Mit etwas brauner Butter beträufeln, mit restlichem Parmesan und Schnittlauchröllchen bestreuen.

Zubereitungszeit 2 Stunden

=====

3 Gedanken zu „Käsenocken mit Rahmspinat

  1. Petra

    Mir scheint, heute ist Plätzchen bzw. Nockerl-Tag 🙂 Ich würde auch eher zum Bergkäse tendieren (habe vor Urzeiten auch mal Graukas-Taler damit gemacht).

    Antworten
  2. nysa

    ich weiss, ich wiederhole mich, aber wieder ein rezept, dass ich speichern werde! gut, dass ich nicht bei euch wohne, oder in der nähe. sonst würd ich mich schon kugeln!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.