Quarkknödel mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

Jetzt haben wir endlich die Temperaturen, die wir uns so lange gewünscht haben – gerade richtig für eine leichte Süßspeise, mit Früchten der Saison…

Leider kann ich nirgendwo diesen milden Himbeer-Rhabarber finden, ich hätte ihn zu gerne für dieses Kompott verwendet. Die Knödel sind sehr leicht und luftig, bei Quarkknödeln gehe ich gerne auf Nummer sicher und wälze sie vor dem Garen in etwas Speisestärke (nur ein Hauch) um ganz sicher zu sein, daß sie zusammen halten.

Die Brösel schmecken ganz wunderbar, wenn man ein paar gehackte Mandeln mit anbräunt.

Quarkknödel mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: QUARKKNÖDEL MIT ERDBEER-RHABARBER-KOMPOTT
Kategorien: Süßspeise, Beeren
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Magerquark
120 Gramm   Toastbrot
80 Gramm   Butter (davon 30 g zimmerwarm)
1 Teel.   Vanille-Essenz
      - oder das Mark 1 Vanilleschote
60 Gramm   Zucker
1     Ei (Kl. M)
1     Eigelb (Kl. M)
1 Teel.   Abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
1 Teel.   Abgeriebene Orangenschale (unbehandelt)
80 Gramm   Semmelbrösel
      Salz
  Ein paar   Gehackte Mandeln ohne Schale (optional)
H ERDBEER-RHABARBER-KOMPOTT
350 Gramm   Erdbeeren
70 Gramm   Zucker
500 Gramm   Rhabarber
250 ml   Orangensaft
1 klein.   Zimtstange
1     Kardamomkapsel (leicht angedrückt)
1-2 Teel.   Speisestärke

Quelle

  Nach essen & trinken Mai 2004
  Erfasst *RK* 01.05.2004 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Quark in einem Mulltuch leicht ausdrücken. Toastbrot in der Moulinette sehr fein zerkleinern.

30 g zimmerwarme Butter und 30 g Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Quark, Vanille, Ei, Eigelb, Zitronenschale und Toastbrösel unterarbeiten. Zugedeckt mind. 2 Stunden kalt stellen.

Inzwischen für die Brösel restliche Butter und restlichen Zucker in einer Pfanne schmelzen. Orangenschale, Mandeln und Semmelbrösel einrühren. In eine Arbeitsschale umfüllen, abkühlen lassen und mit den Händen fein zerbröseln.

Für das Kompott Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, putzen. Erdbeeren vierteln oder in Scheiben schneiden und mit 10 g Zucker bestreuen.

Rhabarber putzen, entfädeln, in Stifte schneiden. Restlichen Zucker im Topf hellbraun karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen. Rhabarber, Zimt und Kardamom zugeben und offen 6-8 Minuten bei milder Hitze garen. Rhabarber vorsichtig mit einer Schaumkelle in eine Arbeitsschale geben. Sauce aufkochen und mit der mit wenig Wasser angerührten Stärke leicht binden. Über den Rhabarber gießen, abkühlen lassen. Erdbeeren zugeben.

Aus der Quarkmasse mit feuchten Händen 12 tischtennisball-große Knödel formen. Die Knödel in kochendes, leicht gesalzenes Wasser legen, die Hitze sofort reduzieren. Wenn die Knödel nach oben steigen, 10 Minuten gar ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, in den Bröseln wenden und heiß mit dem Kompott servieren.

=====

5 Gedanken zu „Quarkknödel mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott

  1. Petra

    Hmmmm, ich eile, ich fliege, das sieht leckerst aus! Himbeerrhabarber findest du wahrscheinlich kaum im Verkauf. Ich hatte nie Glück, bis ich einen im Garten gepflanzt habe. Allerdings müssen die Kochzeitschriften ihren ja auch irgendwo gekauft haben…Viel Erfolg beim Finden und Grüße

    Antworten
  2. Ursula

    Ein schönes Dessert! Mit den ersten deutschen Erdbeeren werde ich es nachkochen. Himbeer-Rhabarber habe ich dieses Jahr schon mehrmals auf dem Markt gekauft.

    Antworten
  3. Pingback: datenhamster.org » Rhabarber-Schnecken

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>