Weizenmischbrot mit Schrotanteilen und Sonnenblumenkernen

Dieses Brot hat mich schon lange gereizt, jetzt bin ich endlich dazu gekommen, es nachzubacken.

Die diversen Mittelchen, die Jung-Zeelandia verwendet, habe ich natürlich nicht zur Verfügung und so habe ich es mir nach meinen Möglichkeiten zurecht gestrickt.

Da ich keinen Vergleich habe, wie es mit den Backmitteln schmeckt, kann ich nicht sagen, ob meine Zubereitungsart besser oder schlechter als das Original ist. Ich weiß nur, daß es ein schönes wohlschmeckendes und saftiges Brot ist. Die Schrotanteile und die Sonnenblumenkerne sorgen für einen schönen Biss, das gefällt mir.

Weizenmischbrot mit Schrotanteilen_1

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: WEIZENMISCHBROT MIT SCHROTANTEILEN UND SONNENBLUMENKERNEN
Kategorien: Backen, Brot
Menge: 1 Rezept

Zutaten

58 Gramm   Roggenvollkornschrot
40 Gramm   Durumgriess (fein)
20 Gramm   Roggensauerteig (aufgefrischt)
30 Gramm   Sonnenblumenkerne (geschält) ca.
225 Gramm   Weizenmehl, Type 550
7 Gramm   Hefe
240 Gramm   Wasser, ca.
2 Teel.   Salz

Quelle

  Eigenes Rezept angelehnt an eine Vorlage von
  Jung Zeelandia – www.jung-backmittel.de
  Erfasst *RK* 22.04.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Zutaten ohne das Salz in die Teigschüssel geben, zunächst 4-5 Minuten langsam kneten dann das Salz einrieseln lassen und 7-8 Minuten schnell weiter kneten. Die Teigtemperatur sollte 26°C betragen – bei mir waren es 25°C.

Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Der Teig ist relativ weich und geht sehr schnell auf.

Nach der Teigruhe den Teig rund wirken und leicht länglich aufarbeiten. In Roggenmehl wälzen und mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen oder gefetteten ovalen Alu-Ring einlegen und auf ein mit Papier ausgelegtes Blech legen.

Ich hatte beim ersten Test das Brot frei geschoben, das war nicht so gut, denn es ist mir breit gelaufen. Da der Teig relativ weich ist, sollte man ihn in einer Kastenform aufgehen lassen.

Bei 3/4 Gare rautenförmig einschneiden. Bei voller Gare mit Dampf backen. Nach 4-5 Minuten Backofentür öffnen um den restlichen Dampf abzulassen.

Backzeit 50-55 Minuten bei 250°C – eventuell nach 15 Minuten auf 225°C herunterschalten, je nach Backofen.

Die obigen Mengen sind vielleicht etwas wenig wenn man für mehr als zwei Personen backt, die Mengen dann eventuell verdoppeln.

Ein völlig unkompliziertes Brot, mit sehr aromatischer Kruste und saftiger Krume, hält sich lange frisch.

Da ich nur relativ hohe Backringe besitze, die wohl nicht die gewünschte Optik erzielen würden, habe ich in der Kastenform gebacken und das Brot nach der Hälfte der Backzeit aus der Form genommen.

=====

Weizenmischbrot mit Schrotanteilen_2

3 Gedanken zu „Weizenmischbrot mit Schrotanteilen und Sonnenblumenkernen

  1. Petra

    Schön wieder von euch zu lesen. Ich denke die ganze letzte Zeit an euch und auch wenn es noch sehr lange dauern kann, bis die Wunden heilen (wenn überhaupt), wünsche ich euch ein bißchen Normalität, Alltag und trotz allem Freude. Liebe Grüße

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    Hallo ihr Lieben!
    Vielen Dank für Eure Anteilnahme, so langsam rappeln wir uns wieder auf, der alte Schwung muß sich allerdings erst noch einstellen, die letzten Monate waren sehr aufreibend.

    Schönes Wochenende!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.