Spargelsuppe mit Kokosmilch und Garnelen

Wenn es so richtig warm ist, mag ich am allerliebsten leckere Suppen. Diese schmeckt ganz und gar nicht schlecht, die Kokosmilch harmoniert sehr schön mit dem Spargel und mit den Garnelen sowieso. Sie ist sehr schnell zubereitet und somit bleibt die Küche relativ kühl.

Zur Deko habe ich zum ersten Mal in diesem Jahr ein paar von meinen Korianderblättern geerntet. So langsam kommen sie in Schwung – ein Glück, denn der nächste Asiate ist weit weg.

Spargelsuppe mit Kokosmilch und Garnelen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SPARGELSUPPE MIT KOKOSMILCH UND GARNELEN
Kategorien: Suppe, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Weißer Spargel
      Salz
      Zucker
1 Teel.   Butter
100 Gramm   Zucchini oder Zuckerschoten
1     Rote Chilischote
4 Essl.   Öl
1 Teel.   Scharfes Currypulver
1 Teel.   Mehl
200 ml   Ungesüßte Kokosmilch
6     Küchenfertige, geschälte rohe Garnelen
      — (ohne Kopf, à ca. 30 g)

Quelle

  Frei nach essen & trinken für jeden Tag Nr. 6
  Erfasst *RK* 29.05.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Spargel schälen und die Enden abschneiden. Die Spargelstangen in reichlich kochendem Salzwasser mit 1 Prise Zucker und der Butter 12-15 Min. garen. Spargel herausnehmen und 500 ml Spargelwasser abmessen.

Zucchini dick abschälen (nur die Schale wird verwendet) und in feine Streiffen schneiden, kurz in Salzwasser blanchieren oder Zuckerschoten schräg in 1/2 cm breite Streifen schneiden. Chilischote entkernen und in dünne Streifen schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen. 1/2 TL Currypulver und Mehl zugeben und bei milder Hitze unter Rühren aufschäumen lassen. Mit dem Spargelwasser und der Kokosmilch ablöschen. Zuckerschoten und Chilischoten zugeben. Aufkochen und bei milder Hitze 5 Min. zugedeckt köcheln lassen. Mit Salz würzen. Den gegarten Spargel in 3 cm große Stücke schneiden und in die Suppe geben.

Die Garnelen mit 1/2 TL Currypulver und Salz würzen. In 2 EL heißem Öl auf jeder Seite 2 Min. braten und zur Suppe servieren.

=====

4 Gedanken zu „Spargelsuppe mit Kokosmilch und Garnelen

  1. Heidi

    Toll die Suppe und erst die Garnelen hmmmmm…… da fällt mir doch ein, wohin hab ich um Himmels willen den Koriander gepflanzt ???? in meinem Hochbeet wuchert alles derartig, dass ich nichts mehr finde :-((( muss ich morgen sofort auf die Suche gehen 🙂
    liebe Grüsse

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @ Heidi – Falls du keinen Koriander findest, haben ihn die Schnecken gefressen, die lieben Koriander 😉

    @ Ulrike – Es sieht ganz danach aus, von mir aus könnte die Spargelzeit noch ein paar Monate andauern.

    @ All – Schönes Wochenende!

    Antworten
  3. Jutta

    Mein Koriander ist noch gaaaanz klein aber schon sehr begehrt bei den nackischen Viechern, die durch den Garten krabbeln. Doch dagegen kann man ja etwas tun und ich meine damit nicht einsammeln und wegtragen. Und nun zu Schönerem, der Suppe: wunderbar, Spargel und Kokosmilch, das ist bestimmt ein Gedicht! Die Garnelen dürft ihr essen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.