Gefüllte Sepien

Das bereits etwas ältere Rezept „Gefüllte Sepia auf apulische Art“, das vor einigen Jahren im ARD-Buffet vorgestellt wurde, hat mich zu folgender Kreation animiert. Leider sind frische Sepien bei uns sehr schwer zu bekommen, aber nur deshalb darauf zu verzichten kommt nicht in die Tüte, eine gute TK-Ware ist in dem Fall eine akzeptable Alternative. Es war ein herrlich leichtes Sommeressen, das wunderbar nach ‚Mee(h)r geschmeckt hat.

Kochen statt Fussball - Der Europa-Challenge

Gerade fällt mir auf, dass ein Rezept aus Apulien als Teil Italiens eigentlich prädestiniert ist, bei Kochen statt Fussball – Der Europa-Challenge, den Foodfreak ins Leben gerufen hat – Glückwunsch zu dieser Super-Idee, Petra 🙂 – mitzumachen. Ich werde es zwar beileibe nicht schaffen, ein Rezept aus jeder der teilnehmenden Nation zu kochen und zu bloggen, aber das ist ja ausdrücklich ‚erlaubt‘.

Also, diese Gefüllten Sepien sind mein Beitrag oder einer meiner Beiträge zum Challenge Kochen statt Fussball.

Gefüllte Sepien

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEFÜLLTE SEPIATUBEN
Kategorien: Fisch, Tintenfisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

500 Gramm   Sepiatuben (bei uns waren es 7 Stück)
2 Scheiben   Weißbrot
1/2 Bund   Blattpetersilie
1/2 Bund   Fenchelkraut
1     Ei
4     Tomaten
1     Schalotte
1     Frühlingszwiebel
2 Teel.   Geriebener Pecorino
      Salz und Pfeffer
      Olivenöl

Quelle

  Eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 01.06.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Eine Sepiatube fein würfeln, den Rest der Tuben zurücklegen. Die Tomaten enthäuten, entkernen und in Würfel schneiden. Schalotte, Frühlingszwiebel und Kräuter fein schneiden. Weißbrotscheiben entrinden und in ganz feine Würfel schneiden. Die gewürfelte Sepiatube, das Brot mit der Frühlingszwiebel, den Kräutern, der Hälfte der Tomatenwürfel, dem Ei und dem Pecorino mischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sepiatuben innen mit Olivenöl bepinseln, mit etwas Salz würzen und die Füllung hineingeben. In einem Topf mit Olivenöl die Schalotte anschwitzen und die restlichen Tomaten zugeben. Alles kurz andünsten, darauf die gefüllten Sepiatuben geben und mit geschlossenem Deckel im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 20 Minuten garen.

Dazu gab es einen Fenchel-Karottensalat mit Korianderkraut und Basmatireis.

=====

6 Gedanken zu „Gefüllte Sepien

  1. Pingback: FoodFreak

  2. Pingback: FoodFreak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.