Lachs auf Linsensalat

Fisch gehört eindeutig zu unseren Favoriten. Mit diesem Linsensalat läuft der Lachs einmal mehr zur Hochform auf!

Ein sehr schönes Sommeressen.

Da wir nicht an der Küste leben, bin ich besonders im Sommer etwas vorsichtig, was frischen Meerwasser-Fisch angeht.

Zum Glück gibt es hervorragenden TK-Fisch, der fangfrisch vakuumiert und eingefroren wird. Die Qualität könnte nicht besser sein, sehr viel besser als die lose eingefrorenen Fischstücke, die man meist in den Tiefkühlabteilungen findet. Auch so manches Fischgeschäft in unseren Breiten kann da nicht mithalten.

Lachs auf Linsensalat

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: LACHS MIT BASILIKUM UND LINSEN-TOMATEN-SALAT
Kategorien: Fisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

H FÜR DEN LINSENSALAT
200 Gramm   Pardina-Linsen
6     Strauchtomaten
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1     Unbehandelte Zitrone
2 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Balsamico
  Etwas   Chili, gemahlen
1 Zweig   Rosmarin, die Nadeln fein gehackt
1     Knoblauchzehe, sehr fein gewürfelt
2 Zweige   Frischer Basilikum
H FÜR DEN LACHS
2 Essl.   Olivenöl
2     Schalotten oder 1 Zwiebel
1     Mittelstück einer Lachsseite mit Haut
      — ca. 700 g schwer (küchenfertig)
      Meersalz
6 Zweige   Basilikum

Quelle

  Frei nach Alexander Herrmann – Koch doch 3
  ISBN – 978-3-89883-160-4
  Erfasst *RK* 16.01.2007 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Zunächst den Linsensalat zubereiten.

Dazu die Pardina-Linsen in kochendem Wasser in ca. 20 Minuten garen. Sie müssen nicht eingeweicht werden und sollten noch ein wenig al dente sein. Falls normale Tellerlinsen zum Einsatz kommen, diese am Vortag einweichen.

In der Zwischenzeit die Tomaten kurz in kochendem Wasser blanchieren, in eiskaltem Wasser abschrecken und häuten. Die Stielansätze entfernen und entkernen. Die Tomaten in feine Würfel schneiden.

Linsen noch lauwarm mit den Tomaten vermischen. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Die Linsen mit etwas Zitronensaft und -schale sowie den restlichen Salatzutaten marinieren.

Den lauwarmen Linsen-Tomaten-Salat auf einer großen Platte verteilen, oder gleich auf Tellern portionieren, mit frischem Basilikum garnieren.

Für den Lachs eine hohe Pfanne oder Bräter mit passendem Deckel bei mittlerer Hitze leicht heiß werden lassen, das Olivenöl hineingeben. Die Zwiebel/Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden. Den Lachs mit der Hautseite nach unten in den Bräter legen. Den Lachs auf der Fleischseite mit Meersalz würzen.

Das Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Schalotten auf dem Lachs verteilen und mit den Basilikumzweigen belegen.

Einen Deckel auf den Bräter legen und bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam garen, d.h. der Lachs sollte nur leicht brutzeln. Nach etwa 7 bis 10 Minuten ist der Lachs fertig, er kann in der Mitte noch leicht glasig sein. Beiseitestellen und 2 Minuten ruhen lassen.

Anrichten:

Die Basilikumstiele vom Lachs entfernen und den Lachs vorsichtig mit einem Löffel in Stücke teilen. Den Lachs ohne Haut mit den Schalotten auf dem Linsen-Tomaten-Salat verteilen und sofort servieren.

Dazu Baguette – ein schönes Sommeressen!

=====

2 Gedanken zu „Lachs auf Linsensalat

  1. lamiacucina

    das sieht nicht nur schön aus, diese Kombination gefällt mir. TK-Fisch hab ich noch nie probiert, aber mit den Erfahrungen, die ich in letzter Zeit mit frischem Meerfisch gemacht habe, werde ich das mal versuchen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.