Linsencurry mit Hähnchenbrust

Wieder einmal war Resteverwertung angesagt, das läßt sich einfach nicht vermeiden. Wenn man jeden Tag kocht, bleibt immer etwas übrig. Heute waren es ein paar Linsen und bunt gemischter Gemüsepaprika, einen Salat wollte ich nicht schon wieder daraus machen, also gab es ein Curry.

Damit es nicht ganz so vegetarisch daher kommt, habe ich noch eine halbe Hühnerbrust fein geschnitten und mitgebraten, obwohl es auch ohne das ginge.

Die Schärfe bestimmt jeder Koch/Köchin durch das Chili selber, wobei die Currypaste bereits eine gewisse Schärfe mitbringt, wer es nicht ganz so scharf mag, läßt die zusätzliche Chilischote einfach weg. Für empfindlich Gaumen kann man eine geschnittene Salatgurke bereit halten, roh und ohne sonstiges Gewürz gegessen, fängt sie die Schärfe gut auf.

Linsencurry mit Hähnchenbrust

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: LINSEN-CURRY MIT HÄHNCHENBRUST
Kategorien: Curry, Huhn, Hülsenfrüchte
Menge: 2 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Paradina Linsen, bissfest gekocht
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 klein.   Zwiebel, in Streifen geschnitten
2     Frühlingszwiebeln
1     Knoblauchzehe
1     Getrocknete Chilischote, zerkümelt
      — wer frische hat, nimmt 1 frische
1     Rote Paprikaschote
2     Gelbe Paprikaschoten
2     Grüne Paprikaschote
2-3 Essl.   Butterschmalz
1 Essl.   Currypaste
250 ml   Gemüse- oder Hühnerbrühe
1/2     Hühnerbrust, in feine Streifen geschnitten
      Frischer Koriander (optional)

Quelle

  Ilka
  Erfasst *RK* 07.07.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in 1/2 cm dicke Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Zwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden.

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen, und in feine Streifen schneiden.

In einer hochwandigen Pfanne oder Wok 2 Esslöffel Butterschmalz erhitzen. Knoblauch, Chili und Zwiebelstreifen zugeben und unter Rühren etwa 2 Minuten glasig anschwitzen. Hühnerbrust zugeben und kurz mit anbraten, salzen und pfeffern, alles auf einen Teller geben und warm halten.

Nochmals etwas Butterschmalz in die Pfanne geben, Currypaste darin anschwitzen, Frühlingszwiebeln und Paprikastreifen zugeben und anschwenken, etwas salzen und mit Brühe ablöschen. Deckel auflegen und ca. 7 Minuten garen.

Dann die gekochten Linsen, Hähnchen und Zwiebelstreifen zugeben alles kurz verrühren und erhitzen, nochmals nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Wer mag, gibt frisch geschnittenen Koriander darüber.

=====

4 Gedanken zu „Linsencurry mit Hähnchenbrust

  1. Petra

    Sehr schöne Resteverwertung! Wobei ich mich erst mal an den Linsensalat mit Lachs halten werde. Der sieht megalecker aus! Viele Grüße

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @ Katja – Angst habe ich höchstens, daß ich hinterher zuviel Dessert verschlinge 😉 Nein, vegetarisch ist total ok, ich koche sehr oft fleischlos.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.