Johannisbeertorte

Meine Johannisbeertorte hat es leider nicht als komplette Torte auf die Platte geschafft, da waren ein paar Süßschnäbel schneller. Um nicht noch größeren Schwund zu verkraften, mußte sie bei recht ungünstigen Lichtbedingungen fotografiert werden – will sagen – sie schmeckt um Klassen besser als sie aussieht 😉

Die Vorlage habe ich bei Dr. Oetker gefunden und dann ein bißchen nach meinem Gusto vor mich hingebacken.

Das kam dabei heraus. Sie ist ein bißchen arbeitsintensiv, nicht unbedingt für Anfänger, aber der Aufwand lohnt sich, eine leichte und fruchtige Torte, bei der man die Kalorien gar nicht spürt, die man gerade zu sich nimmt. In diesem Sinne guten Appetit!

Johannisbeertorte

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: JOHANNISBEERTORTE MIT MASCARPONE
Kategorien: Backen, Kuchen, Torte
Menge: 1 Springform (Ø 26 Cm)

Zutaten

H MÜRBETEIG
150 Gramm   Mehl
100 Gramm   Butter
50 Gramm   Puderzucker
2 Essl.   Milch
H BISKUIT
4     Eiweiß
4     Eigelb
4 Essl.   Wasser
200 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
100 Gramm   Mondamin
100 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
1 Prise   Salz
      Fett
      Backpapier
H TRÄNKE
150 ml   Läuterzucker
80 ml   Himbeergeist
H FÜLLUNG
4 Essl.   Johannisbeermarmelade, leicht erwärmt
      – (eventuell noch etwas Wasser zugeben)
250 Gramm   Rote Johannisbeeren
200 Gramm   Kalte Schlagsahne
250 Gramm   Mascarpone
3 Essl.   Milch
2 Beutel   Gelatine Fix (à 15 g)
75 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
H FÜR DAS JOHANNISBEERGELEE
50 ml   Wasser
150 ml   Johannisbeersaft
80 Gramm   Zucker
3 Blätter   Gelatine

Quelle

  Ilka – angelehnt an eine Idee von Dr. Oetker
  Erfasst *RK* 24.07.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für den Mürbeteig die Zutaten schnell zu einem Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie einschlagen und zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Ich habe den Mürbeteig auf einem Backpapier rechteckig ausgerollt und dann mit dem Tortenring ausgestochen, aber noch nicht gelöst, sondern die Ränder mitgebacken, das gibt ein schönes Knabbergebäck. Wer das nicht möchte, sticht ihn gleich rund aus.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Vor dem Backen mit einer Gabel gleichmäßig einstechen, damit er flach bleibt.

Den gebackenen Boden etwas abkühlen lassen, aber nicht aus der Form nehmen. Der Biskuit wird gleich auf dem Mürbeteig gebacken.

Für den Biskuit Eiweiß mit Wasser und einer Prise Salz steif schlagen, den Zucker langsam einrieseln lassen, dann Eigelb zugeben.

Nun Maschine abstellen, Mondamin und Mehl mit dem Kochlöffel leicht unterheben.

Auf den gebackenen Mürbeteigboden streichen und bei 210 Grad ca. 20-25 Minuten backen, je nach Backofen länger oder kürzer.

Auf einem Gitter gut auskühlen lassen (ich backe meine Böden immer am Vortag).

Am nächsten Tag den Biskuit zweimal durchschneiden.

Auf den unteren Biskuit die Johannisbeermarmelade streichen und den zweiten Boden auflegen.

Für die Tränke den Läuterzucker mit Himbeergeist mischen und die Hälfte davon auf den zweiten Boden streichen.

Für die Füllung Johannisbeeren waschen, ein paar Rispen beiseite legen, die übrigen mit Hilfe einer Gabel von den Rispen streifen.

Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Milch mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf niedrigster Stufe verrühren. Sofortgelatine hinzufügen und 1 Minute verrühren. Zucker und Vanillezucker hinzufügen und 1 Minute weiterrühren. Erst die Sahne (etwas für den oberen Boden zurück behalten) und dann die Johannisbeeren unterheben. Die Füllung auf dem Boden glatt streichen und den dritten Boden auflegen. Mit der restlichen Tränke bepinseln. Den Kuchen mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellen:

Für das Gelee Wasser, Johannisbeersaft und Zucker gut mischen und kurz aufkochen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die eingeweichte, gut ausgedrückte Gelatine zugeben und auflösen.

Die Flüssigkeit auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und behutsam auf die Torte aufgießen, eventuell in mehreren Arbeitsgängen, dazwischen kühlen, damit das Gelee fest wird und die darunter befindliche Sahne nicht auflöst. Wenn das Gelee aufgebraucht ist, die Torte noch 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren den Tortenring mit Hilfe eines Messers lösen und entfernen. Die Johannisbeeren in der Mitte verteilen und genießen.

=====

6 Gedanken zu „Johannisbeertorte

  1. Petra

    Ein Bild von einer Torte. Logisch, dass sich Süßschnäbel daran vergreifen. Aber allein schon die Länge des Rezeptes lässt auf Aufwand schließen. Macht aber nichts, wir suchen die Herausforderung!
    Liebe Grüße
    Nebenbei sämtliche Brühe, die ich letzen Montag mit deinen Ratschlägen gekocht habe, habe ich am Freitag weggekiptt, weil sie gegärt hat 🙁

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @ Petra – Tut mir leid, daß deine Brühe gekippt ist, vermutlich waren die Gläser nicht richtig geschlossen, bei twist-off muß man nach dem Abkühlen noch einmal umkippen, wenn etwas heraus läuft, muß man es noch einmal aufkochen.

    Wenn sie richtig geschlossen sind (Brühe kochend heiß einfüllen) hörst du nach einer Weile einen deutliche ‚Knack‘ der Deckel wölbt sich leicht nach innen und das Glas ist dicht, dann passiert auch nichts mehr.

    Antworten
  3. Heidi

    Wunderschön die muß ich unbedingt mal probieren. Vielleicht mit Himbeeren ? An diesen Torten hindert mich immer, daß ich vergeß sie einen Tag vorher zu machen. Morgens machen und mittags essen so gehts meist bei mir, aber die sind einfach besser wenn sie eine Nacht schlafen dürfen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.