Gemüseburger

Zur Zeit bereite ich notgedrungen ganz gerne Rezepte zu, die keinen großen Aufwand erfordern. Dieser Gemüseburger passt hervorragend in dieses Konzept. Grundlage ist ein dicker Pfannkuchenteig, in den man so ziemlich alles an Gemüse einbringen kann, worauf man gerade Lust hat oder was das Gemüsefach hergibt.

So mußte ich auch den Spinat oder Rucola durch einen kleinen Romasalat ersetzen,  das Rezept läßt uns alle Möglichkeiten.

Als fleischfressende Pflanze habe ich den knackig gebratenen Bacon natürlich sehr geschätzt, aber auch ohne ihn wäre das ein hervorragendes Gericht für Vegetarier, vielleicht noch etwas angebratenen oder gegrillten Halloumi-Käse oder Ähnliches darauf und fertig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEMÜSEBURGER
Kategorien: Pfannkuchen, Gemüse
Menge: 6 Portionen

Zutaten

6 Roma- oder Strauchtomaten
3 Essl. Öl
Salz und Pfeffer aus der Mühle
125 Gramm Bacon (Frühstücksspeck)
H MAISPUFFER
150 Gramm Mehl
1 Teel. Backpulver
1 Prise Salz
1 Teel. Edelsüßpaprika
1 Teel. Zucker
2 Eier
100 ml Milch
280 Gramm Gemüsemais (Glas oder Dose)
1 Rote Paprikaschote
1/2 Bund Lauchzwiebeln
1/2 Bund Koriander
4 Essl. Öl
200 Gramm Spinat- oder Raukeblätter

Quelle

Brigitte Rezept
Erfasst *RK* 22.09.2008 von
Ilka Spiess

Zubereitung

Tomaten abspülen und halbieren.

Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach oben in eine ofenfeste Form legen, mit 2 EL Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Im auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen.

Baconscheiben in 1 EL heißen Öl kross braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Für die Maispuffer Mehl, Backpulver, Salz, Paprika und Zucker vermengen.

Eier und Milch leicht aufschlagen und zur Mehlmischung geben. Zu einem glattten, zähen Teig verrühren.

Mais abspülen und gut abtropfen lassen.

Paprika putzen, Kerne und Trennwände entfernen, Paprika fein würfeln. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden.

Koriander abspülen und trocken schütteln. Blätter abzupfen und grob hacken.

Alles unter den Maispufferteig heben. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und im heißen Öl portionsweise 12 Puffer von beiden Seiten goldgelb braten.

Zum Servieren einen Maispuffer auf den Teller legen und mit gerösteten Tomaten, krossem Bacon und abgespültem Spinat oder Rauke belegen. Einen zweiten Puffer darauf legen.

Zum Servieren habe ich noch schlank gerührten Joghurt, nur mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone abgeschmeckt, gereicht, das war’s – einfach und gut!

=====

5 Gedanken zu „Gemüseburger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.