Fröhliche Weihnachten

Mit dem Gedicht ‚Weihnachten‘ von Joseph Freiherr von Eichendorff wünschen wir allen unseren Besuchern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Ilka und Ulli

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Der Weihnachtsmann liest in seinem Buch vermutlich nicht das Gedicht, sondern die Adresse seines nächsten Kunden 😉
Weihnachtsmann

Weihnachtsmann

7 Gedanken zu „Fröhliche Weihnachten

  1. Ulli Beitragsautor

    Vielen Dank für Eure Wünsche, die wir natürlich gerne erwidern.

    Wir bedanken uns auch ganz besonders für die Treue, die ihr uns entgegen bringt, obwohl wir in letzter Zeit umständehalber unseren und Eure Blogs sträflich vernachlässigt haben.

    LG
    Ilka und Ulli

    Antworten
  2. Jutta

    Auch aus dem Hesseländsche die besten Grüße und Danke für das schöne Gedicht, das mir als Kind (und auch heute noch) immer besonders gefallen hat. Ich hoffe, dass es bald wieder aufwärts geht bei euch!

    PS: Der Weihnachtsmann guckt entsetzt, weil die Wunschlisten jedes Jahr lang und länger werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.