Schokoladen-Obst-Törtchen

Auf der Webseite von essen & trinken wurden diese Törtchen von einer unbekannten Autorin vorgestellt. Das Rezept könnte von Johann Lafer sein, der macht manchmal solche Sachen!

Schokoladen-Obst-Törtchen

Schokoladen-Obst-Törtchen

Sie sind nicht gerade schnell bzw. einfach herzustellen. Insbesonders der Schokorand stellt schon eine gewisse Herausforderung dar, ist aber letztlich zu schaffen.

Resumée: Für die Freunde von Bitterschokolade sicher ein Leckerbissen. Uns waren die Törtchen etwas zu schokoladig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SCHOKOLADEN-OBST-TÖRTCHEN
Kategorien: Backen, Gebäck
Menge: 8 Törtchen

Zutaten

H FÜR DEN RÜHRTEIG
100 Gramm Butter oder Margarine
75 Gramm Zucker
1 Pack. Vanille-Zucker
3 Eier (Größe M)
100 Gramm Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
1 Messersp. Gemahlener Piment
1 Prise Zimt
1 gestr. EL Kakaopulver
50 Gramm Abgezogene, gemahlene Mandeln
50 Gramm Geriebene Edelbitter-Schokolade
H FÜR DEN BELAG
1 Dose Mandarinen (Abtropfgew. 175g)
80 ml Läuterzucker oder Mandarinensaft
40 ml Grand Marnier; wenn Kinder mitessen, durch
— Orangensaft o.ä. ersetzen
H FÜR DIE FÜLLUNG
200 Gramm Schlagsahne
1 Pack. Sahnesteif
H FÜR DEN SCHOKOLADENRAND
200 Gramm Edelbitter-Schokolade
2 Teel. Speiseöl
H ZUM GARNIEREN
8 Geleefrüchtchen
200 Gramm Schlagsahne

Quelle

www.essen-und-trinken.de
Erfasst *RK* 28.03.2009 von
Ulli Fetzer

Zubereitung

Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze etwa 180°C, Heißluft etwa 160°C).

Gebäckboden (Rührteig):

Für den Teig Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät mit den Rührbesen geschmeidig rühren. Zucker und Vanillezucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute lang).

Mehl mit Backpulver, Piment, Zimt und Kakao mischen, sieben und in 2 Portionen auf mittlerer Stufe unterrühren. Mandeln und geriebene Schokolade unterheben.

Den Teig in eine Springform (Durchmesser 26 cm, Boden mit Backpapier belegt) geben und glattstreichen. Die Form auf den Rost in den Backofen schieben.

Nach einer Backzeit von etwa 25-30 Minuten den Gebäckboden 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen, auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Gebäckboden erkalten lassen, mitgebackenes Backpapier entfernen.

Aus dem erkalteten Gebäckboden 8 Kreise (Durchmesser etwa 7 cm) ausstechen. Restliches Gebäck zerbröseln (ergibt ca. 150 g).

Belag:

Für den Belag Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen. Die ausgestochenen Kuchentörtchen auf eine Tortenplatte legen und mit je 1 El Läuterzucker-Likör-Mischung bestreichen. Mandarinen darauf verteilen.

Füllung:

Für die Füllung Sahne mit Sahnesteif steifschlagen. Etwa 100 g der Gebäckbrösel unter die restliche Sahne heben. Je 1/8 der Sahnemasse auf die Mandarinen geben. Jeweils die Törtchenoberfläche und den Rand damit bestreichen.

Schokoladenrand:

8 Backpapier-Streifen (je etwa 23×5 cm) zurechtschneiden. Sie sollten ca. 1 cm länger als der Umfang der Böden sein. Überlänge als Falz umschlagen.

Die Schokolade in Stücke brechen, mit Speiseöl in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Je 1/8 der Schokoladenmasse auf die Backpapierstreifen geben (Falz unten!) und mit einem Teigschaber glatt streichen. Die Schokolade etwas fest werden lassen, so dass sie nicht mehr fließt. Die Schokolade-Backpapierstreifen um die Törtchen legen. Das freie Ende zum späteren Entfernen der Streifen abstehen lassen. Die Enden bzw. Kanten vorsichtig an- und zusammendrücken.

Törtchen kalt stellen und Schokolade fest werden lassen.

Anschließend vorsichtig die Backpapierstreifen entfernen.

Garnieren:

Schlagsahne mit Sahnesteif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen.

Zum Garnieren die Törtchen mit der Sahne und den Geleefrüchtchen verzieren.

=====

Ein Gedanke zu „Schokoladen-Obst-Törtchen

  1. Jutta

    Diesen Schokorand habe ich in der letzten Woche schon mal irgendwo gesehen. In Weiß und um eine große Torte gewunden. Zum Üben finde ich die kleinen Törtchen optimal und es reizt mich sehr, das einmal zu probieren. Sehr schick!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.