Tintenfischsalat

Bei dem schönen Wetter hatten wir mal wieder Lust auf einen Tintenfischsalat.

Tintenfischsalat

Tintenfischsalat

Ausgesprochen lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TINTENFISCHSALAT
Kategorien: Salat, Fisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

H GAREN DER TINTENFISCHE
500 Gramm   Kleine Tintenfische (TK), aufgetaut und geputzt
1     Zwiebel, geschält und halbiert
1     Lorbeerblatt
1 Teel.   Pfefferkörner, ganz
1/2 Teel.   Korianderkörner, ganz
1/2 Teel.   Senfsaat
1/2 Teel.   Fenchelsaat
3 cm   Ingwer in dünnen Scheiben
  Einige   Petersilenstiele
      Salz und Pfeffer
H SALAT
1/2     Paprika, gelb
1/2     Paprika, rot
2     Frühlingszwiebeln, nur das Grüne
1     Gemüsezwiebel
1     Tomate
10     Oliven
100 Gramm   Feta
1     Knoblauchzehe
      Glatte Petersilie
H SALATDRESSING
2 Essl.   Weißweinessig
5 Essl.   Olivenöl
      Salz und Pfeffer
H CROSTINI
4 Scheiben   Weißbrot
      Olivenöl
2     Knoblauchzehen, angedrückt

Quelle

  Eigene Komposition
  Erfasst *RK* 26.07.2009 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

In einen ausreichend großen Topf oder einer hohen Pfanne Wasser geben, Gewürze, Tintenfische und Zwiebel hinzugeben, zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Danach vom Feuer nehmen und noch weitere 30 Minuten ziehen lassen.

Für den Salat das Dressing verrühren, Paprika in Streifen, Frühlingszwiebelgrün in Ringen, Zwiebel in dünnen Spalten, Tomatenachtel (ohne Kerne), Feta in Würfeln, Oliven und fein gehackte Knoblauchzehe zugeben.

Die Tintenfische aus dem Sud nehmen, die unansehnlich dunkel werdende dünne Haut mit einem Tuch abrubbeln, Tentakel abschneiden, den Körper nach Belieben in Stücke schneiden. Zum Salat geben, Salzen und Pfeffern, alles gut vermischen und ziehen lassen.

Für die Crostini Weißbrotscheiben mit etwas Olivenöl beträufeln und kurz unter dem Backofengrill bräunen. Danach mit den angedrückten Knoblauchzehen einreiben.

Vor dem Servieren noch die Petersilie zum Salat geben.

=====

2 Gedanken zu „Tintenfischsalat

  1. Petra

    Diese Köstlichkeit hätte ich auch gerne auf meinem Teller! Sieht so toll frisch aus.

    Liebe Grüße, vor allem auch an Ilka. Ich denke viel an sie. Hoffentlich geht es so langsam wieder mal aufwärts!

    Petra

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.