Überbackene Crespelle mit Spinatfüllung

Es ist eine alte Tradition in der Familie, am Gründonnerstag gibt es Spinat. Meist war das ganz klassisch Spinat mit Spiegelei und Salzkartoffeln, da in der Karwoche kein Fleisch auf den Tisch kam.

Ich halte ganz gerne an diesen Bräuchen fest, zumal Fleisch in letzter Zeit durch anschauliche Informationen über Zucht- und Schlachtmethoden unseren Appetit auf Fleisch immer mehr reduziert.

Vincent Klink hat zu diesem Thema neulich auf dem Blog Nachgesalzen einen Link auf einen englischsprachigen Film geschickt und gewarnt, dass er nur etwas für starke Nerven ist, unsere sind allerdings bei weitem nicht so stark um den Film bis zum Ende anzuschauen..

Gefüllte Crespelle hört sich ja ganz toll an – aber – man könnte auch Pfannkuchen sagen und das Gericht wäre kein bißchen weniger schmackhaft als dieses Rezept.

Wildblumensalat

Wildblumensalat

Zunächst habe ich bei ziemlich kaltem Frühlingswetter einmal Ausschau im Garten gehalten und das vorhandene Unkraut, sprich Wildkräuter unter die Lupe genommen. Viel war es nicht, aber die Gänseblümchen, der junge Löwenzahn garniert mit Veilchen und frischem jungen Schnittlauch haben sich ganz gut zusammen gefunden, ein schöner Starter um die Magensäfte anzuregen.

Crespelle mit Spinatfüllung in der Form

Crespelle mit Spinatfüllung in der Form

Das Rezept reicht für vier hungrige Mäuler.

Crespelle Portion

Crespelle Portion

Eigentlich wollten wir ja pro Person zwei Crespelle essen, aber da waren die Augen größer als der Magen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ÜBERBACKENE CRESPELLE MIT SPINATFÜLLUNG
Kategorien: Pfannkuchen, Gefüllt, Gemüse, Einfach, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE FÜLLUNG
1 kg   Frischer Spinat (oder 500 g TK-Blattspinat)
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
30 Gramm   Butter oder Margarine
      Salz und frisch gemahlener Pfeffer
200 Gramm   Doppelrahmfrischkäse
H FÜR DIE CRESPELLE
250 ml   Milch
2     Eier
150 Gramm   Mehl
      Salz
1 Prise   Zucker
20 Gramm   Butter oder Margarine
      Fett für die Form
H FÜR DIE SOSSE
20 Gramm   Mehl
30 Gramm   Butter oder Margarine
400 ml   Milch
2     Eigelb
60 Gramm   Parmesan-Käse (frisch gerieben)
      Salz und frisch gemahlener Pfeffer
      Geriebene Muskatnuss

Quelle

  Brigitte Rezept
  Erfasst *RK* 31.03.2010 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

GETESTET – gut und einfach!!

Für die Füllung:

Spinat putzen und gründlich in reichlich Wasser waschen. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln und in einem großen Topf im heißen Fett glasig dünsten. Spinat tropfnass dazugeben und im geschlossenen Topf bei großer Hitze kurz zusammenfallen lassen. Spinat mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen. Frischkäse unter den Spinat rühren.

Für die Crespelle:

Milch, Eier, Mehl, Salz und Zucker verrühren. Jeweils wenig Fett in einer kleinen Pfanne (Ø 18 cm) zerlassen und nacheinander 8 dünne Pfannkuchen backen. Spinat auf die Pfannkuchen geben, aufrollen und nebeneinander in eine gefettete ofenfeste Form legen.

Für die Soße:

Mehl in heißem Fett kurz anschwitzen. Milch unter Rühren nach und nach dazugeben und einmal aufkochen. Eigelb und 4 EL Soße verrühren und wieder in die Soße rühren (nicht mehr kochen). 30 g Käse unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Soße über die Crespelle gießen und mit restlichem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 20-25 Minuten backen.

=====

9 Gedanken zu „Überbackene Crespelle mit Spinatfüllung

  1. Kaffeebohne

    Bei uns gab es an Gründonnerstag immer die erste Grüne Soße des Jahres. Da die Kinder sie nicht mögen und mein Mann arbeitet, gibt es sie jetzt immer an Karfreitag. Sie steht schon zubereitet in der Küche und ich freue mich schon auf morgen.
    Schöne Feiertag! Liebe Grüße Katja

    Antworten
    1. Ilka Beitragsautor

      Danke Katja – ich wünsche Euch ebenfalls ein schönes Osterfest und wenigstens ein bißchen schöneres Wetter für den Osterhasen 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  2. Petra

    Ich hatte in letzter Zeit schon mehrfach heftigen Appetit auf Spinat, und den auch befriedigt – man sehnt sich einfach nach etwas Grünem nach diesem langen Schneewinter hier 🙂

    Frohe Ostern!

    Antworten
    1. Ilka Beitragsautor

      Spinat hat mir schon als ganz kleines Kind prima geschmeckt, daran hat sich nichts geändert.

      Euch ebenfalls frohe und wohlschmeckende Ostern 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.