Pochiertes Kokos-Huhn

Bei der Suche in unserer Rezeptverwaltung nach den Zutaten ‚Huhn‘ und ‚Kokos‘ fanden wir ein Rezept der australischen Kochbuchautorin Donna Hay. Ilka hat dieses Rezept ziemlich abgewandelt und herausgekommen ist ein wunderbares Essen.

Pochiertes Kokos-Huhn

Pochiertes Kokos-Huhn

Serviert wurde es mit Kardamom-Reis. Er hat perfekt zu dem leckeren Kokos-Huhn gepasst.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: POCHIERTES KOKOS-HUHN
Kategorien: Geflügel, Huhn
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Hähnchen-Innenbrustfilets
2 Essl.   Butterschmalz
200 Gramm   Hokkaido-Kürbis in Würfeln
250 Gramm   Kleine Zucchini in Würfeln
2     Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
1 Essl.   Ingwer; fein geschnitten
400 ml   Kokosmilch
1/2     Limette; den Saft
1 Essl.   Rote Currypaste
100 Gramm   TK-Erbsen
H ZUM SERVIEREN
      Glatte Petersilie
1/2     Limette; in Scheiben
      Kardamom-Reis

Quelle

  Ilkas Rezept, sehr frei nach
  Donna Hay – Keine Zeit zum Kochen
  ISBN 978-3-03800-460-08
  Erfasst *RK* 26.03.2010 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Vom Kürbis etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden, entkernen und würfeln. Zucchini längs halbieren und in nicht zu dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln schräg in Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln.

Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Butterschmalz erhitzen. Darin die Hühnerbrustfilets auf beiden Seiten etwas Farbe nehmen lassen. Herausnehmen und beseite stellen.

Im Bratfett den Ingwer angehen lassen, dann die Kürbis- und Zucchiniwürfel, die Kokosmilch, Chilipaste sowie die angebratenen Hühnerbrustfilets dazugeben, salzen, den Saft einer halben Limette dazu geben und alles etwa 10 Minuten leise köcheln lassen.

Die Hühnerbrustfilets nochmals herausnehmen und beiseite stellen.

Die Frühlingszwiebeln und Erbsen dazugeben, die Hitze etwas erhöhen und weitere 5 Minuten köcheln lassen, dabei die Sauce etwas einreduzieren lassen. Hühnerfilets wieder in die Sauce geben und servieren.

Mit abgezupften Petersilienblättern und Limettenscheiben anrichten. Dazu Kardamom-Reis reichen.

Sehr lecker!

=====

8 Gedanken zu „Pochiertes Kokos-Huhn

  1. Feli

    Moin Ulli,
    das Rezept hört sich gut an. Mein Interesse richtet sich auf den Reis. Habt ihr da Risotto-Reis, oder normalen Reis genommen und dann gemahlenen Kardamom daruntergemischt?
    Herzlichst Feli

    Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Moin Feli,
      der Kardamom-Reis war gedämpfter Thai-Reis mit ganzen Kardamomkapseln, die beim Dünsten aufplatzen und die Körnchen abgeben. Zwei dieser Fliegensch*** sieht man ja auf dem Bild.
      LG
      Ulli

      Antworten
  2. Feli

    Lieber Ulli,
    danke für die Antwort. Da wir nur Naturreis essen, hatte ich mich um die anderen Reissorten gar nicht gekümmert. Bei Edeka habe ich jetzt gesehen, dass es da ja alle möglichen Sorten gibt. Ob ich meinen Mann dafür begeistern kann, muss ich mal sehen.
    Herzliche Grüße, auch an Ilka,
    Feli

    Antworten
  3. Tim

    Hi Ulli,

    gerade durch Zufall über deinen Blog gestolpert als ich auf der Suche für das morgige Essen war und sofort hast du meinen Geschmack zu 100% getroffen. Echt super werde dir morgen abend Bericht erstatten wie es war… nur wo kriege ich jetzt den Hokkaido Kürbis her? 🙂

    Gruß Tim

    Antworten
  4. Hollie

    Gestern nachgekocht, allerdings habe ich die Zucchini schneckenbedingt durch Zuckererschoten aus dem eigenen Garten (TK) ersetzen müssen und da keine rote Currypaste zur Hand war wurde mit Thai-Curry und Chili improvisiert. Trotz der vorgenommenen Änderungen war das Gericht super-lecker und wurde auch von meinem ‚Mitesser‘ mit Begeisterung verputzt. Tolles Rezept!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.