Maispfannküchlein mit Baconstreifen

Das Rezept für diese Maispfannküchlein ist Ilka im Brigitte-Newsletter aufgefallen. Als sie es in unsere Rezept-Datenbank übernehmen wollte, hat der Dubletten-Checker zugeschlagen – es war bereits seit 2005 vorhanden.

Jetzt war es endlich an der Zeit, es auszuprobieren und siehe da, es hat sich wirklich gelohnt.

Maispfannkuchen mit Baconstreifen

Maispfannkuchen mit Baconstreifen

Die Maiskörner in den Pfannküchlein ergeben einen sehr angenehmen Biss und durch ihre Süße einen schönen Kontrast zum Bacon.

Maispfannkuchen mit Bacon beim Essen

Maispfannkuchen mit Bacon beim Essen

Lecker!

Im Originalrezept von Brigitte (dort heißt es ‚Maispuffer mit Bacon‘) werden 3 Dosen Mais, d.h. ca. 800 Gramm (Abtropfgewicht) verwendet, das erschien uns dann doch etwas sehr viel. Für unseren Geschmack wären die Pfannküchlein so zu süß geworden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: MAISPFANNKÜCHLEIN MIT BACON
Kategorien: Pfannkuchen, Gemüse
Menge: 2 bis 3 Portionen (ca. 15 Pfannküchlein)

Zutaten

1 Dose   Mais (285 g Abtropfgewicht)
2     Eier
100 ml   Milch
100 Gramm   Schmand
120 Gramm   Mehl
1 Prise   Zucker
1/4 Teel.   Salz
40 Gramm   Butterschmalz
1 Pack.   Frühstücksspeck (Bacon); à 100 g

Quelle

  Nach einem Brigitte-Rezept
  Erfasst *RK* 01.11.2005 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Mais auf ein Sieb gießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Eier, Milch, Schmand, Mehl, Zucker und Salz verquirlen. Pfannkuchenteig ca. 30 Min. quellen lassen. Den Mais zugeben und gut mit dem Teig mischen.

In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen. Jeweils eine kleine Kelle Maisteig darin zu kleinen Puffern verstreichen und von beiden Seiten goldbraun braten. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und warm stellen. Restlichen Teig wie beschrieben zu Pfannküchlein backen und warm stellen.

Frühstücksspeckstreifen in die Pfanne geben und kross ausbraten.

Zusammen mit den Maispfannkuchen anrichten.

=====

3 Gedanken zu „Maispfannküchlein mit Baconstreifen

  1. Angela

    Absolut nachkocheswert! Es sind doch oft die einfachen Dinge die sich gerne wiederentdecken lassen.
    800 g Mais erscheinen mir auch nur was für absolute Mais-Junkies!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.