Schinken-Käse-Ciabatta nach Cornelia Poletto

CP’s Ciabatta, die sie vor einigen Tagen vorgestellt hat, hat mich sofort zum Nachbacken animiert – so lecker sah das aus und nicht nur bei ihr, auch bei uns war dieses Rezept ein voller Erfolg.

Der Teig ist ausgerollt, mit den Schinkensorten belegt, mit Käse und Frühlingszwiebeln bestreut …

Schinken-Käse-Ciabatta - Teig belegt

Schinken-Käse-Ciabatta - Teig belegt

Leider hatte ich keinen Scamorza greifbar, der nächste Italiener ist einige Kilometer entfernt und so habe ich auf einen meiner Lieblingskäse zurück gegriffen, den Appenzeller und um wenigsten etwas Rauchgeschmack hinein zu bringen, habe ich einen ganz leicht geräucherten Katenschinken verwendet.

Da Rezepte lediglich als Anregung gedacht sind, war das für meinen Gaumen OK. Beim nächsten Mal werde ich das Ganze mit Scamorza versuchen.

Den Teig an der Seite etwas umschlagen und aufrollen…

Schinken-Käse-Ciabatta beim Aufrollen

Schinken-Käse-Ciabatta beim Aufrollen

Die Rolle ist aufgerollt, auf die Naht gelegt und fertig zum Backen …

Schinken-Käse-Ciabatta - Rolle fertig zum Backen

Schinken-Käse-Ciabatta - Rolle fertig zum Backen

So kommt sie aus dem Backofen …

Schinken-Käse-Ciabatta - direkt aus dem Ofen

Schinken-Käse-Ciabatta - direkt aus dem Ofen

Das eigentlich faszinierende für mich war der Teig. Die Zugabe von feinem Durumgrieß hat eine wunderschöne zarte Krume ergeben. Ich war überrascht, man lernt eben nie aus.

Schinken-Käse-Ciabatta

Schinken-Käse-Ciabatta

Kombiniert mit einem kleinen Salat hatten wir einen schönen Imbiss zum Abendbrot.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: SCHINKEN-KÄSE-CIABATTA (POLETTO)
Kategorien: Backen, Brot, Schinken, Käse
Menge: 1 Großes Brot (ca.16 Scheiben)

Zutaten

300 Gramm   (Type 550) Mehl
150 Gramm   Feiner Hartweizengrieß
1 Teel.   Meersalz
1/2 Würfel   Hefe
5 Essl.   Weißwein
1 Prise   Zucker
2 Essl.   Olivenöl
2 Teel.   Oreganoblättchen
      — Oder 2 TL Thymianblättchen
80 Gramm   Dünne Scheiben Parmaschinken
80 Gramm   Dünne Scheiben gekochter Schinken
125 Gramm   Mozzarella
100 Gramm   Scamorza
      Pfeffer aus der Mühle
2-3 Essl.   Olivenöl

Quelle

  Polettos Kochschule – Schinken
  Erfasst *RK* 28.02.2011 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Mehl, Grieß und Salz mischen und in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken. Weißwein und Zucker in die Mulde geben, die Hefe hinein bröckeln, 200 Milliliter lauwarmes Wasser und das Olivenöl hinzufügen und alles kurz verrühren. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Ist der Teig zu trocken, noch etwas Wasser hinzufügen. Zum Schluss die Kräuterblättchen unterkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat (etwa 30-45 Minuten).

Teig aus der Schüssel nehmen, kurz durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von etwa 30×50 Zentimeter ausrollen. Mit den beiden Schinkensorten belegen, dabei ringsherum einen kleinen Rand freilassen. Die Käsesorten würfeln und auf dem Schinken verteilen. Mit Pfeffer würzen. Teig auf den langen Seiten etwas über der Füllung einschlagen, dann von der kurzen Seite her aufrollen.

Brot mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen schieben und bei 200 Grad 30-40 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

=====

7 Gedanken zu „Schinken-Käse-Ciabatta nach Cornelia Poletto

  1. Anja

    Hallo, hatte auch die Sendung gesehen u. es gleich nachgemacht. Da ich die Rolle ein wenig unfoermig fand (nach dem Motto: bisschen haesslich -aber lecker) hab ich im Internet nach Bildern gesucht. UND hey: meine sieht genauso aus wie Deine. hihi
    Superlecker – ich habe sie heute zum zweiten mal gemacht u. sie kommt grad aus dem Ofen. :o)
    Jetzt schieb ich noch eine Lachs-Pesto-bechamel-Lasagne hinterher. Muesst Ihr unbedingt mal googlen u. ausprobieren: ganz einfach:
    1. Schicht Bechamel, dann Lasagneblaetter, wieder Bechamel, Pesto, Lachs, geriebenen Kaese, dann wieder Lasagneblaetter- bis zur letzten Schicht: Bechamel und Mozzarella. Superlecker!

    Antworten
  2. Ilka

    Hallo Anja,

    die Rolle ist wirklich geeignet zum normalen Repertoire aufgenommen zu werden auch für Gäste und im Prinzip geht es fast nicht einfacher, freut mich daß es Euch auch geschmeckt hat.

    Lasagne mit Lachs wollte ich auch schon immer einmal probieren, aber jetzt gibt es wohl kein Halten mehr, wird in Kürze nachgekocht.
    Schönes WE!

    Antworten
  3. Anna

    Also, dieses Rezept ist toll …. 🙂
    und schleckt lecker …. habs heute probiert…
    bei mir ist die Kruste nur ein wenig abgebrochen beim Schneiden….

    EMPFEHLENSWERT!!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.