Weihnachtsessen 2016: Roastbeef mit Ofenkartoffeln und Rotkraut

RezkonvSuite wünscht allen unseren Besuchern ein Frohes Weihnachtsfest 2016.

Frohes Fest

Zum Essen gab es wie meistens an Weihnachten ein Roastbeef mit Kartoffeln, aber nicht  wie sonst nach Alfons Schuhbeck mit der Niedriggarmethode, sondern nach Tim Mälzer.

Hier sein Originalrezept

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ROASTBEEF NACH TIM MÄLZER
Kategorien: Fleisch, Rind
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm Kleine Kartoffeln
3 Essl. Olivenöl
1 kg Flaches Roastbeef (pariert, ohne Fett)
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
2 Essl. Senf

Quelle

Tim Mälzer kocht
Erfasst *RK* 11.05.2011 von
Ilka Spiess

Zubereitung

Kartoffeln gründlich waschen und längs halbieren.

2 El Öl in einem Bräter erhitzen. Fleisch salzen und pfeffern und im heißen Öl rundherum anbraten. Aus dem Bräter nehmen. Restliches Olivenöl und Kartoffeln hineingeben und mit Salz würzen. Das Fleisch mit Senf bestreichen und auf die Kartoffeln setzen. Im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 25-30 Minuten garen.

Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen (Kartoffeln bleiben im Ofen, während das Fleisch ruht). Das Roastbeef in Scheiben schneiden und mit den Kartoffeln und Kräutersalat (siehe extra Rezept) servieren.

Zubereitungszeit: 1 Stunde

=====


Wir haben es etwas anders gemacht:

Die Fettschicht vom Fleisch entfernen, in Würfel schneiden und in einer heißen Pfanne auslassen. Ausgebratene Fettwürfel unter die Kartoffeln mischen. Das Fleisch salzen und pfeffern und im eigenen Fett von allen Seiten anbraten. Fleisch herausnehmen, mit Senf einstreichen und auf die Kartoffeln im Bräter setzen. Das Fleisch auf dem Kartoffelbett bei 180°C Ober-/Unterhitze bis zu einer Kerntemperatur von 52°C braten, Fleisch herausnehmen und 10-15 Minuten in Alufolie ruhen lassen. Die Kartoffeln in der Zwischenzeit im Bräter weiter braten.

Dazu Rotkraut und ein Dip aus Joghurt und Schmand.

Roastbeef mit Kartoffeln und Rotkraut

Roastbeef mit Kartoffeln und Rotkraut

Sehr gut!

Ein Gedanke zu „Weihnachtsessen 2016: Roastbeef mit Ofenkartoffeln und Rotkraut

  1. Barbara

    Liebe Ilka und lieber Ulli,
    schön, von Euch zu lesen! Ein gutes Rezept, auch nicht so lange und nicht so kompliziert. Das nehme ich mir mal mit. 🙂
    Euch einen guten Rutsch und ein schönes gesundes glückliches Neues Jahr mit kulinarischen Hochgenüssen und gutem Essen.
    Alles Liebe,
    Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.