Tafelspitzbrühe

Tafelspitz hatte ich schon lange nicht mehr. Zunächst gab es eine kräftige Brühe mit aufgeschnittenen Bärlauchflädle vom Vortag und danach Rindfleisch mit Meerrettichsauce.

tafelspitzsm07.jpg

Grundlage ist eine gute Brühe, die ich gerne nach dem Rezepte von Johanna Maier zubereite.

Für die Meerrettichsauce habe ich diesmal keine Bechamel gemacht, sondern einen Teil der Brühe mit Sahne reduziert und ein klein wenig abgebunden, wie beim Rezept für das Spargelgemüse, dazu frischer Meerrettich – auf keinen Fall aus dem Glas, das ist einfach nicht das Wahre – und Salzkartoffeln, fertig ist das Leibgericht aus Kindertagen.

tafelspitzsm01.jpg

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: RINDSSUPPE – JOHANNA MAIER
Kategorien: Grundrezept, Suppe, Fleisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

800 Gramm   Rindfleisch (Tafelspitz, Schulterscherzel,
      — Beinfleisch, Hüfte)
1     Zwiebel
150 Gramm   Möhren
100 Gramm   Porree
150 Gramm   Knollensellerie
100 Gramm   Staudensellerie
40 Gramm   Frische Petersilie
2     Lorbeerblätter
5 Gramm   Schwarzer Pfeffer
5 Gramm   Koriander
30 Gramm   Salz
H TAFELSPITZ MIT KERNÖLVINAIGRETTE
      Rindssuppe
      Kernölmarinade (extra Rezept)
2 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  Johanna Maier – Meine Kochschule
  ISBN 3-89910-274-6
  Erfasst *RK* 11.01.2006 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Das Rindfleisch in 3 Liter kochendem gesalzenem Wasser 1 Minute blanchieren. Herausheben und in einen großen Topf geben. Die Zwiebel halbieren und die Schnittflächen in einer heißen Pfanne ohne Fett dunkelbraun anrösten, zum Fleisch geben.

Das Gemüse waschen, schälen bzw. putzen. Die Möhre ganz, den Porree und die zwei Selleriesorten grob zerkleinert zum Fleisch geben. Die Petersilie und die Gewürze hinzufügen. Etwa 3 Liter kaltes Wasser zugießen und zum Kochen bringen, die Hitze verringern und das Ganze 4 Stunden ohne Deckel langsam köcheln lassen. Anschließend 1 Stunde auf der noch heißen Platte ziehen lassen.

Die Suppe abseihen (zum Aufbewahren in luftdicht verschließbare Behälter geben; lässt sich auch gut einfrieren). Das Fleisch in kaltem Salzwasser aufbewahren.

Da mein Mann besonders gerne Mark in der Rindssuppe hat, gebe ich in den Suppenansatz einige Markknochen. Das Mark lässt sich nach dem Kochen ganz leicht aus den Knochen lösen. Am besten schmecken ihm die Markscheiben auf einem Stück geröstetem Schwarzbrot, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Schnittlauch garniert.

Tafelspitz mit Kernölvinaigrette:

Die Rindsuppe mit Tafelspitz zubereiten. Das Gemüse aus der Suppe nehmen, sobald es bissfest gegart ist. Kalt abschrecken und in kleine Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und abdecken. Den weich gegarten Tafelspitz aus der Suppe nehmen, kalt werden lassen, dann in dünne Scheiben schneiden und fächerförmig auf flachen Tellern anrichten. Die Gemüsewürfel und Schnittlauchröllchen mit der Kernölmarinade mischen und damit die Fleischscheiben überziehen.

Tipp:

Falls Sie die Suppe besonders kräftig haben möchten, geben Sie 300 Gramm Rindsfaschiertes (Rinderhackfleisch) in den Suppenansatz.

=====

Ein Gedanke zu „Tafelspitzbrühe

  1. Viola

    Hmmm – da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen. Hätte gerne bei Euch am Tisch gesessen und mitgegessen. 😉

    Liebe Grüße
    Viola

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.