Reisroulade in Tomatensosse

Die Feiertage sind vorüber, leider hat das Wetter in diesem Jahr nicht mitgespielt und uns einen ziemlichen Temperatursturz mit viel Regen beschert, da mußte die geplante Radtour leider ausfallen und es wurde geköchelt und gegessen 😉

Nun geht es in die Resteküche und da man gekochten Reis nicht zu lange aufbewahren sollte, habe ich mich heute für ein vegetarisches Gericht entschieden, das für mich in dieser Form auch neu ist.

Wie es so geht, habe ich heute trotz Suche in drei verschiedenen Märkten keinen Wirsing bekommen und die Röllchen stattdessen kurzerhand mit Chinakohl zubereitet. Ich habe ihn auch blanchiert, die recht blassen Blätter haben sich dann zu einem sehr schönen Grün verfärbt.

Reisrouladen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: REISROULADE IN TOMATENSOSSE
Kategorien: Gemüse, Gefüllt, Reis
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 klein.   Kopf Wirsing
2 Essl.   Butter oder ungehärtete Pflanzenmargarine
1     Zwiebel
1 Bund   Frühlingszwiebeln
2 Essl.   Rosinen
4 Essl.   Mandelsplitter
250 Gramm   Gekochten Naturreis (85 g Rohprodukt)
      — (is) ich habe normalen Reis genommen
2     Eier
200 Gramm   Mozzarella
1 Bund   Schnittlauch
H FÜR DIE SOSSE
500 Gramm   Reife Tomaten
1 klein.   Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1 Essl.   Butter
1/2 Bund   Frisches Basilikum
100 Gramm   Geriebenen Gouda
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  ARD-Text
  Erfasst *RK* 22.01.2001 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Wirsingblätter vorsichtig ablösen und in Salzwasser 5 Min. blanchieren.

Aus der Kochflüssigkeit nehmen, gut abtropfen lassen und auf einer Arbeitsfläche bereitlegen. Für die Füllung Butter, oder Margarine in einem Topf erhitzen und die gehackte Zwiebel und die geputzten und in Streifen geschnittenen Frühlingszwiebeln darin glasig dünsten. Rosinen, Mandelsplitter und gekochten Reis unterziehen. Vom Feuer nehmen, erkalten lassen.

Eier mit dem in Würfel geschnittenen Mozzarella und Schnittlauch unter den Reis heben. Die Masse gleichmäßig auf die Wirsingblätter verteilen und diese zu Rouladen zusammenpressen.

Alles in eine Auflaufform schichten. Tomaten enthäuten und hacken. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken. Beides in einem Topf mit Butter glasig dünsten, Tomaten dazugeben und würzen. Soße ca. 10 Min. kochen lassen.

Soße durch ein Sieb passieren, mit Basilikum würzen und über die Rouladen gießen. Mit geriebenen Gouda bestreuen und im auf 200°C vorgeheizten Backofen 35-40 Min. garen.

Herausnehmen und servieren.

=====

Nach dem Backen hat der Gouda die Farben leider etwas überdeckt. Dieses feine vegetarische Gericht wird sicher auch Fleischessern gut schmecken.

Reisrouladen

Ein Gedanke zu „Reisroulade in Tomatensosse

  1. alin

    Hallo Ilka,
    deine Rouladen ähneln von der Form und Aussehen her den rumänischen Sarmale von meiner Mama. Die Zubereitung und Zutaten sind jedoch verschieden. Muss ich ihr unbedingt zeigen. Sieht und klingt sehr lecker. Müssen wir mal ausprobieren.
    Die Sarmale findest du auf huettenhilfe.

    (is) Die sehen auch sehr appetitlich aus, die werde ich beim nächsten Sauerkraut-Essen einmal probieren!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.