Reiscreme mit Rotweinbirnen

Wie alle die mich kennen wissen, bin ich Süßem nicht so zugetan, ich bereite es sehr gerne zu, freue mich, wenn es meinen Lieben schmeckt und greife nach etwas Herzhaftem. Dieses Dessert hat mich allerdings begeistert, der Reis den man möglichst al dente garen sollte, kommt in dieser Zubereitung zu ungeahnten Ehren.

Reiscreme mit Rotweinbirnen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KARAMELLISIERTE REISCREME MIT ROTWEINBIRNEN
Kategorien: Süßspeise, Reis, Obst
Menge: 4 Portionsförmchen à ca. 100 ml Inhalt

Zutaten

H FÜR DIE ROTWEINBIRNEN
4     Reife, feste kleine Birnen
1 Essl.   Puderzucker
100 ml   Roter Portwein
1/4 Ltr.   Rotwein
1/4 Ltr.   Schwarzer Johannisbeersaft
100 Gramm   Zucker
1     Vanilleschote
1/2     Zimtrinde
1 Scheibe   Frischer Ingwer
2     Dünne Streifen unbehandelte Orangenschale
1 gestr. EL   Speisestärke
40 ml   Cassis (Likör aus schwarzen Johannisbeeren)
H FÜR DIE REISCREME
60 Gramm   Zucker
1 Messersp.   Gemahlener Zimt
400 ml   Milch
      Salz
1/2     Vanilleschote, das Mark
100 Gramm   Milchreis
1 Streifen   Unbehandelte Orangenschale
1 Streifen   Unbehandelte Zitronenschale
3 1/2 Blätter   Gelatine
2     Eiweiß
100 Gramm   Sahne
H ZUM FERTIGSTELLEN
      Brauner Zucker zum Karamellisieren
      Evtl. Butter, für die Form

Quelle

  Nach Alfons Schuhbeck
  Meine italienische Hausmannskost für Feinschmecker
  ISBN 3-89883-096-9
  Erfasst *RK* 17.11.2004 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Für die Rotweinbirnen die Birnen schälen und mit einem Kugelausstecher von unten die Kerngehäuse entfernen. Den Puderzucker in einem Kochtopf karamellisieren lassen und mit den beiden Weinen ablöschen. Johannisbeersaft und Zucker hinzufügen. Die aufgeschnittene Vanilleschote, die Zimtrinde, den Ingwer und die Orangenschale dazugeben und die Flüssigkeit aufkochen. Die Birnen im Wein je nach Reifegrad knapp unter dem Siedepunkt etwa 10 Minuten ziehen lassen, dabei sollten sie nicht zu weich werden. Die Früchte aus dem Gewürzsud nehmen.

Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren. Den Rotweinsud aufkochen, die Stärke unterrühren und etwa 2 Minuten kochen lassen. Durch ein Sieb gießen, mit dem Cassis verrühren und die Birnen wieder in den Sud legen. Mit einem Blatt Backpapier direkt bedecken und mindestens 12 Stunden ziehen lassen.

Für die Reiscreme den Backofen auf 180 °C vorheizen.2 EL Zucker mit dem Zimt vermischen. Die Milch mit 1 Prise Salz, dem Vanillemark und dem Zimtzucker aufkochen. Den Milchreis in einem Sieb kurz waschen und abtropfen lassen. In die Milch rühren, Orangen- und Zitronenschale hinzufügen und den Reis zugedeckt im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten quellen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und im heißen Reis auflösen.

Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu cremigem Schnee schlagen und unter den warmen Reis ziehen. Abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Den Reis in Portionsförmchen füllen und zugedeckt im Kühlschrank einige Stunden fest werden lassen.

Zum Fertigstellen die Portionsförmchen in heißes Wasser tauchen und die Reiscreme auf eine kalte Platte stürzen. Mit dem braunen Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner goldbraun karamellisieren. Oder den Backofengrill einschalten und die Creme in eine gefettete Auflaufform stürzen. Mit dem Zucker bestreuen und unter dem Grill auf der oberen Schiene goldbraun karamellisieren lassen.

Zum Anrichten die Birnen aus dem Sud nehmen, abtropfen lassen und in Spalten schneiden. Die karamellisierte Reiscreme mit den Rotweinbirnen und etwas Gewürzsud auf Desserttellern anrichten.

=====

4 Gedanken zu „Reiscreme mit Rotweinbirnen

  1. Feli

    Hallo Ilka,
    süssen Reis mochte ich schon als Kind nicht, heute ist das noch genau so. Aber das sieht ja so lecker aus, dass es einen Versuch wert wäre. Die Präsentation ist wie immer wunderschön.
    Viele Grüße

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @lamiacucina
    Reiner Eigennutz Robert, man hat so seine Tricks.
    Was ist schöner als eine Familie, die so richtig zufrieden am Tisch sitzt. Sie tun alles für dich, wenn das Bäuchlein zufrieden ist, Liebe geht eben doch durch den Magen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.