Allgäuer Kässupp‘

Und wieder ein schwäbisches Süppchen. Diesmal ist es eine Käsesuppe, die sich ganz gut für Käsereste eignet, die ich einfriere und damit den Schmelzkäse substituiere.

Statt der Weissbroteinlage habe ich ein paar Pizzaschnitten gebacken, die ganz gut dazu passen – dank dem Vorrat an 5-Minuten Teig können auch spontane Entschlüsse umgehend in die Tat umgesetzt werden.

Somit war ein kleines Abendessen schnell komplett.

Allgäuer Kässupp’

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: ALLGÄUER KÄSSUPP‘
Kategorien: Suppe, Käse, Einlage, Schwäbisch, Einfach
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 groß.   Zwiebel
2     Knoblauchzehen
4 Essl.   Butter
3 Essl.   Mehl
1 Ltr.   Kräftige Fleischbrühe
200 Gramm   Sahne
      Salz, weißer Pfeffer, Muskatnuss
50 Gramm   Schmelzkäse
100 Gramm   Geriebener Emmentaler
H FÜR DIE EINLAGE
1/2 Bund   Petersilie
4 Scheiben   Weißbrot
4 Essl.   Helles Bier
60 Gramm   Butter

Quelle

  Rose Marie Büchele – Schwäbisch kochen
  Erfasst *RK* 09.01.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Butter erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin bei schwacher Hitze glasig dünsten. Das Mehl dazusieben und kurz anschwitzen, aber keine Farbe nehmen lassen. Die Fleischbrühe unter Rühren mit einem Schneebesen angießen. Die Suppe 5-10 Minuten kochen lassen.

2. Die Suppe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Erneut aufkochen, die Hitze reduzieren und die Sahne unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß pikant würzen. Den Käse einrühren, und die Suppe nochmals aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und die Suppe ziehen lassen.

3. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Aus den Weißbrotscheiben runde Taler ausstechen, mit dem Bier beträufeln. In einer Pfanne 40 g Butter erhitzen und die Brotscheiben darin von beiden Seiten goldbraun rösten.

4. Die Brotscheiben in vorgewärmte Suppentassen legen. Die restliche Butter in der Pfanne schmelzen. Die Petersilie kurz darin schwenken und auf den Brotscheiben verteilen. Mit der heißen Käsesuppe auffüllen.

Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten

=====

5 Gedanken zu „Allgäuer Kässupp‘

  1. Barbara

    Schwäbische Käsesuppe mit Pizza 🙂
    Toll, das gefällt mir. Der eingefrorene Käse wird bröselig, deshalb eignet er sich als Ersatz für Schmelzkäse? Gute Idee, bisher verfüttere ich Käsereste an die Graugetigerten… 😉
    Schönes Wochenende! 🙂

    Antworten
  2. Ilka Beitragsautor

    @ Barbara – Du als Schwäbin weißt doch, daß der Schwabe Kosmopolit ist, 😉 Es wird alles probiert und wenn es schmeckt, wird es gegessen.

    Parmesan nehme ich dafür nicht, aber Gouda und Bergkäse etc. gehen ganz gut – da ich keine TTiger mehr habe müssen wir es selber verwurscvhteln, wegwerfen wäre mir zu schade.

    Dir auch ein schönes Wochenende weiterhin 🙂

    Antworten
  3. nysa

    ui… käse in form von suppe. ach ja die schwaben… 🙂 nur leckere sachen! und mit pizza kann ich mir das super vorstellen. schönen wochenanfang!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.