Gebratener Geflügelsalat

Ralf Zacherl hat bei Kerner einen vielversprechenden warmen Geflügelsalat vorgestellt, den Ilka mit meiner Assistenz – die niedrigen Tätigkeiten natürlich 😉 gleich heute nachgekocht hat. Und wir wurden nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Wir hatten allerdings das Glück, eine sehr wohlschmeckende Mango zu erwischen, was hier eigentlich selten ist – und die war echt der Bringer.

So sah der Salat auf der Servierplatte aus …
Gebratener Geflügelsalat

Und so auf einem Salatblatt angerichtet …

Gebratener Geflügelsalat (Portion)

Resumée: Ein sehr leckeres Gericht, bei dem die Zutaten wunderbar miteinander harmonierten. Wir haben es ganz bestimmt nicht zum letzten Mal gekocht.

Hier das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: GEBRATENER GEFLÜGELSALAT MIT TANDOORI UND MANGO (IS)
Kategorien: Vorspeise, Salat, Warm, Geflügel
Menge: 4 Personen

Zutaten

3     Hähnchenbrüste, ohne Haut
2 Essl.   Tandoorigewürz
2 Bund   Frühlingszwiebeln
1     Mango, reif
2 cm   Ingwer, frisch
1/2     Paprikaschote, entkernt
1     Limone, unbehandelt
3 Essl.   Cashewkerne, geröstet
1 Kopf   Eisbergsalat
300 Gramm   Joghurt
      Salz und Pfeffer
      Chili
      Olivenöl
      Sojasauce
      Austernsauce

Quelle

  Angelehnt an ein Rezept von Ralf Zacherl
  in Kerners Menü am 29.02.2008
  Erfasst *RK* 01.03.2008 von
  Ulli Fetzer

Zubereitung

Das Tandoorigewürz mit soviel Joghurt anrühren, dass eine Paste entsteht. Die Hühnerbrüste in dünne Streifen schneiden und mit der Tandoori-Joghurt-Paste marinieren.

Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit einem scharfen Messer so schräg wie möglich in dünne Streifen schneiden. So viel Ingwer würfeln, dass zwei Teelöffel voll entstehen, etwas Limonenschale abreiben, die Limone auspressen, Mango schälen und würfeln. Die Paprikaschote in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen, bis auf das Huhn, in einer Schüssel mischen und mit Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle, Sojasauce und Austernsauce abschmecken.

Den Eisbergsalat von den äußeren Blättern befreien, halbieren, waschen und den Strunk entfernen. Die einzelnen Blätter auf einer Platte anrichten und den restlichen Joghurt mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch und einem Schuss Olivenöl anrühren und in eine kleine Schüssel füllen.

Das Hühnerfleisch salzen, in einer heißen Pfanne scharf in Olivenöl anbraten. Wenn es gar ist, das Gemüse zugeben und nur ganz kurz miterhitzen.

Fleisch und Gemüse auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

Cashewkerne hacken und Fleisch und Gemüse mit den Cashewkernen bestreuen.

Essen:

Joghurt auf ein Salatblatt geben, zwei Esslöffel (oder mehr) gebratenen Geflügelsalat darauf, einrollen, reinbeißen. Man kann das belegte Salatblatt natürlich auch etwas weniger rustikal mit Messer und Gabel essen.

=====

6 Gedanken zu „Gebratener Geflügelsalat

  1. Barbara

    Super, das gefällt mir! 🙂
    Mit den Mangos ist es echt so eine Sache… In Supermärkten findet man derzeit viele, aber die sind so steinhart, dass man lieber Fenster damit einschlägt, essen kann man die kaum… 😉

    Antworten
  2. lamiacucina

    ich hätte auch schon lange gerne was mit Tandoori gemacht, bin aber bisher immer von den künstlichen Farbstoffen zurückgeschreckt. Gibts es auch Tandooris mit natürlichen Farbstoffen ?

    Antworten
  3. Heidi

    oh, das sieht ja super aus ! ich hab eine seeeehr reife Mango hier liegen und Tandoori ist auch im Gewürzschrank, also werd ich das heute als Vorspeise machen 🙂

    Antworten
  4. Bolli

    Ich hab alles zu Hause, dann kann ich ja loslegen.

    IN letzter Zeit habe ich leckre Mangos erwischt, ich kaufe die im Supermarkt, denn alle die Mango ( Flug-Mangos etc), die ich bei meinem Biohândler recht teuer gekauft habe, waren echt nicht so toll, aber die 1 EU Supermarkt Mangos, die sind ein Traum! Man muss sie nur etwas reifen lassen.

    Antworten
  5. Ilka

    @Robert – Das mit den Farbstoffen hat mich auch immer weitgehend von Tandoori abgehalten. Es geht aber auch ohne dieses spezielle Gewürz. Currypaste schmeckt ebenso gut, geschmacklich ist es kaum zu unterscheiden, es hebt sich dann nur nicht farblich von der Mango ab.

    @ Heidi – Ich hoffe es hat euch so gut geschmeckt wie uns 🙂

    @ Bolli – Mit den Flugananas habe ich schon ähnliche Erfahrungen gehabt, teure Ananas extra beim Gemüsehändler bestellt und dann fast nicht genießbar, während sie im Supermarkt durchaus hervorragend sein können. Ich frage mich dann oft, ob sie vielleicht alle aus dem gleichen Karton gekommen sind, mit unterschiedlicher Reife.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.