Apfelschmarrn

In einer Butaris-Werbung gesehen und gleich einmal ausprobiert. Obwohl in dem Schmarrn viel mehr Mehl verwendet wird als zum Beispiel bei einem Kaiserschmarrn, bei dem ja nur minimale Mengen zum Einsatz kommen, macht er sich doch ganz gut als Mehlspeise – es muß nicht immer Kaviar sein 🙂

Die angebratenen Äpfel, die leicht karamelisiert sind, sorgen dafür, daß der Schmarrn schön saftig ist. Leider kann man sie nicht so recht sehen, da hat die Fotografin mal wieder nicht aufgepasst.

Die dunklen Punkte sind Cranberrys, die mit ihrem leicht säuerlichen Aroma bei mir ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Apfelschmarrn

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: KARAMELISIERTER APFELSCHMARREN
Kategorien: Süßspeise, Obst
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Äpfel (à 220 g)
2 Essl.   Zitronensaft
5     Eier (M)
200 Gramm   Mehl
200 ml   Milch
1 Prise   Salz
60 Gramm   Butaris (40+20 g)
50 Gramm   Zucker
2 Essl.   Apfelbrand
      Leicht geschlagene Sahne

Quelle

  Butaris-Werbung
  Erfasst *RK* 02.04.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

2 Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in nicht zu dünne Scheiben schneiden und mit 2 Essl. Zitronensaft marinieren.

Eier trennen. Mehl mit Milch und Eigelben mit dem Schneebesen glatt rühren. Eiweiß Zucker und 1 Prise Salz zu steifem Eischnee schlagen und unter den Teig ziehen.

20 g Butaris in einer feuerfesten Pfanne zerlassen und die Hälfte der Äpfel 1 Minute anbraten. Den Teig in die Pfanne geben und die restlichen Äpfel auf dem Teig verteilen. Bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anbacken lassen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten in 10-15 Minuten fertig backen (Gas 3, Umluft 10 Minuten bei 180 Grad).

In einer zweiten Pfanne 40 g Butaris schmelzen. Den Schmarren aus dem Ofen nehmen und mit 2 Gabeln vorsichtig zerreißen.

Die Stücke in der zweiten Pfanne ca. 3 Minuten goldbraun braten, dabei 50 g Zucker zugeben, mehrere Male wenden und leicht karamellisieren lassen.

Mit 2 Essl. Apfelbrand würzen und sofort servieren. Dazu passt leicht geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit: 50 Minuten.

=====

4 Gedanken zu „Apfelschmarrn

  1. Barbara

    Es muss wirklich nicht immer Kaviar sein! 😉

    Sehr lecker, Euer Schmarrn. Wir hatten irgendwie schon ewig keinen mehr, dabei bin ich auch ein Mehlspeisen-Fan.

    Antworten
  2. Pingback: RezkonvSuite » Blog Archive » Saftiger Quarkschmarren mit Erdbeersauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.