Pizza mit Zwiebeln und Champignons

Wer sagt eigentlich, daß Pizze immer mit Tomaten kombiniert werden müssen?

Dieses Exemplar kam ganz ohne aus und war zunächst als Experiment gedacht, da ich nicht unbedingt ein Fan von Champignons bin. Der Versuch hat sich aber ganz schnell als äußerst schmackhaft herausgestellt und es hat sich einmal mehr gezeigt, dass wer nicht wagt, der nicht gewinnt 😉

Große Lust zum Kochen hatte ich heute nicht und habe kurzerhand eine Portion meines Allround Teiges aus dem Kühlschrank geholt und belegt. Im Original-Rezept werden Champignons und Zwiebeln roh auf den Teig gelegt, das wollte ich dann doch nicht und habe sie vorher kurz angedünstet. Ich denke, das werde ich so beibehalten, wenn ich die Pizza wieder einmal backe, was durchaus sehr bald sein kann. Die Kombination mit dem Frischkäse und dem Rucola, den ich am Schluß noch darüber gegeben habe, passt jedenfalls sehr gut.

Pizza mit Zwiebeln und Champignons_1

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: PIZZA MIT FRISCHKÄSE UND CHAMPIGNONS
Kategorien: Backen, Pikant, Pizza
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Portion   Allround-Teig oder Pizzateig
60 Gramm   Asiago Käse, auf der Röstiraffel gerieben
125 Gramm   Frischkäse (Philadelphia)
1 Pack.   Weiße Champignons
1 klein.   Rote Zwiebel, halbiert und in Stifte geschnitten
H ZUM ANRICHTEN
1 Handvoll   Rucola
  Etwas   Olivenöl, extra vergine
      Grobes Thymian-Salz (wenn vorhanden)
      — sonst tun es auch ein paar Thymianblätter und
      — grobes Meersalz
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Frei nach einem Vorschlag bei marthastewart.com
  Erfasst *RK* 21.08.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Backofen auf 250°C vorheizen.

Die Champignons in einer heißen Pfanne mit wenig Olivenöl ca. 2 Minuten anbraten, dann die Zwiebelstifte und nach Bedarf noch einen Schuss Olivenöl zugeben, nochmals kurz andünsten bis die Zwiebeln nicht mehr roh sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas abkühlen lassen.

Ein Pizzablech mit Olivenöl auspinseln und den Pizza-Teig darauf verteilen. Man kann ihn ausrollen, besser ist es allerdings, wenn man ihn mit den Händen auszieht, damit die Luftbläschen erhalten bleiben.

Teig mit dem geraspelten Käse bestreuen, die abgekühlte Champignon- Zwiebel-Mischung darüber verteilen und darauf mit einem Teelöffel kleine Häufchen Frischkäse gleichmäßig verteilen.

Die Pizza auf der untersten Schiene auf den Rost schieben und je nach Backofen ca. 15-20 Minuten backen.

Vor dem Anschneiden noch 5 Minuten ruhen lassen, dann Rucolablätter darauf verteilen, noch etwas feines Olivenöl darüber geben und mit grobem Pfeffer und Thymiansalz würzen und genießen.

Eine schöne fluffige Pizza, etwas dicker als gewöhnlich und sehr schmackhaft!

=====

Pizza mit Zwiebeln und Champignons_2

6 Gedanken zu „Pizza mit Zwiebeln und Champignons

  1. Nathalie

    Wir haben am Montagabend „Pizza-Abend“ mit unseren zwei Patenkindern, da werde ich das für mich mal ausprobieren. Die Kinder stehen – glaube ich – eher auf die klassischen Varianten.

    Antworten
  2. Eva

    Interessante, neue Idee! – Wie machst du das dann mit deinem allround-Teig? Wie lange vorher nimmst du den aus dem Kühlschrank und wie lange wartest du, bis du in zur Pizza ‚formst‘?

    Antworten
  3. Jutta

    Ich habe den Teig angesetzt, nachdem mein Mann meinte, dass wir schon lange keine Pizzeria mehr von innen gesehen haben.
    Ein paar Tage später habe ich ihn dann mit einer Pizza beglückt, die er als „1000 mal besser als beim Italiener“ bezeichnete. Ich bin sicher, dass der Besuch in der Pizza-Bude auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

    Gerade backe ich zwei Baguettes (dieser Ofentrieb!!!) – wir wollen grillen und was liegt näher, als sich schnell ein paar Brocken Teig aus dem Kühlschrank zu holen um daraus Brot zu backen, gell?
    Ich bin sehr sehr angetan und sage Danke für das schöne Rezept und die tolle Anleitung.

    Dir, liebe Ilka, drücke ich die Daumen, dass Du bald wieder auf dem Damm bist…. meine Mutter hat auch starke Probleme mit den Gelenken und hat ein neues Hüftgelenk und ein neues Knie. Schlimm, wenn die Knochen krachen, ich denke an Dich!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.