Mittagspäckchen nach der Art von Tim Mälzer

Zur Zeit bin ich ziemlich gehandicapt, die alten Knochen wollen nicht so wie der Geist es möchte und deshalb müssen meine Gerichte vorerst etwas einfacher ausfallen.

Am liebsten würde ich täglich eine Fisch- oder Steakpille zu mir nehmen und mit einer Salatpille abschließen 😉 Da es das – wenigstens soweit ich weiß – leider noch nicht gibt, ist es gut, wenn man auf die schönen Rezepte von Tim Mälzer zurückgreifen kann. Er war immer bemüht bzw. ist es immer noch, anständige Mahlzeiten ohne großen Aufwand auf den Tisch zu bringen. Damit konnte er mir keinen größeren Gefallen tun, wie sich wieder einmal herausstellt.

Seine Mittagspäckchen kann ich unbedingt empfehlen.

So sieht der Inhalt eines Päckchens nach dem Öffnen aus:
Mittagspäckchen

und so angerichtet:
Mittagspäckchen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: TIMS MITTAGSPÄCKCHEN
Kategorien: Geflügel, Pute, Pergament, Backofen
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Gemischte Pilze
      — is: Champignons und Austernpilze
1     Gelber Zucchino
2 Essl.   Olivenöl
4     Putensteaks à 200g
200 Gramm   Kirschtomaten
      Salz und Pfeffer aus der Mühle
      Rosmarin
4 Essl.   Basilikumpesto

Quelle

  Nach einem Rezept von
  Tim Mälzer – VOX – Schmeckt nicht gibt’s nicht
  Erfasst *RK* 31.10.2005 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Die Champignons putzen und vierteln. Den Zucchini in 1 cm große Würfel schneiden. Die Putensteaks auf vier große Backpapierstücke legen.

Das Fleisch mit Pesto bestreichen, salzen und pfeffern. Die Kirschtomaten halbieren, mit dem Zucchino und den Pilzen über das Fleisch verteilen und mit je einem Zweig Rosmarin belegen.

Die Papiere verschließen und mit etwas Band wie Bonbons verschnüren. Diese aufs Blech legen und bei 200°C (Umluft 180°C) auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.

Dazu ein frisches Baguette – ein schönes unkompliziertes Essen.

=====

4 Gedanken zu „Mittagspäckchen nach der Art von Tim Mälzer

  1. Eva

    Das sieht wieder sehr lecker aus – und was die Rezepte von Tim Mälzer angeht, kann ich dir nur recht geben = schnell, lecker und gelingsicher!! – Aus deinen Eingangssätzen lese ich heraus, dass es dir nicht gut geht momentan….das tut mir sehr leid und ich wünsche dir von Herzen, dass es bald wieder erträglicher/besser wird!
    Ganz liebe Grüße Eva

    Antworten
  2. Barbara

    Das sieht zum Wasser-im-Munde-zusammenlaufen aus – richtig schön farbenfroh und lecker! 🙂

    Solch schnelle Gerichte finde ich gut. Für Deine Knochen drücke ich Dir die Daumen, dass man die oder den Ersatz wieder gut hinkriegt und Du bald wieder so kannst, wie der Geist will!!!!!

    Antworten
  3. Ilka

    @All – Hallo ihr Lieben, danke für eure guten Wünsche, ich denke, wenn mich der Prof erst unterm Messer hatte, kann ich wieder mitspielen. Noch nie habe ich eine OP so sehr herbei gesehnt wie diese. Bis dahin muß ich mich leider ziemlich zurück halten – der Geist wäre ja willig, aber das Gebein ist schwach und sehr schmerzhaft.

    Viele liebe Grüße!

    o
    Ilka

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.